Abo
  • Services:
Anzeige
Weitere Details zur Stream-On-Option der Telekom
Weitere Details zur Stream-On-Option der Telekom (Bild: Andreas Rentz/Getty Images)

Telekom Stream On: Mit Pausenfunktion die Auflösung des Videostreams erhöhen

Weitere Details zur Stream-On-Option der Telekom
Weitere Details zur Stream-On-Option der Telekom (Bild: Andreas Rentz/Getty Images)

Die Deutsche Telekom erlaubt, die Stream-On-Option Music & Video zeitweilig zu deaktivieren. Damit können Magenta-Mobil-Kunden übergangsweise Videostreaming in der maximalen Auflösung genießen, die regulär angeboten wird.

Die Deutsche Telekom hat weitere Details zum unbegrenzten Audio- und Videostreaming mittels Stream-On-Option bekanntgegeben. Im Hilfebereich der Telekom-Webseite wird eine spezielle Pausenfunktion für Stream On beschrieben. Die Stream-On-Option Music & Video hat beim Videostreaming nämlich einen entscheidenden Nachteil: Die Telekom bietet Kunden dann lediglich eine Auflösung, die mit der Bildqualität einer DVD vergleichbar sein soll.

Anzeige

Pausenfunktion gilt immer 24 Stunden

Für Videostreaming auf einem Smartphone-Display sollte die Auflösung über die Music-&-Video-Option akzeptabel sein. Wer damit aber Videostreaming etwa auf einem Tablet verwendet, wird sich aller Voraussicht nach an der Bildqualität stören. Für einen solchen Anwendungsfall gibt es eine Pausenfunktion für das unbegrenzte Videostreaming.

Die Pausenfunktion gilt nur für das Videostreaming, das Audiostreaming wird weiterhin über Stream On abgewickelt. Wenn der Kunde die Pausenfunktion aktiviert, wird die Videofunktion von Stream On für 24 Stunden abgeschaltet. Der Kunde kann keinen kürzeren Zeitraum wählen. In diesem Zeitfenster werden dann alle Videostreaming-Inhalte von der gebuchten Datenflatrate abgezogen, dafür kann der Videostream dann in der vom Anbieter maximal zur Verfügung gestellten Auflösung angeschaut werden.

Kunde kann Drosselung umgehen

Die Stream-On-Option ist generell nur aktiv, solange das ungedrosselte Datenvolumen nicht aufgebraucht wurde. Sobald sich der Kunde mit seinem Tarif in der Drosselung befindet, kann die Stream-On-Option nicht mehr verwendet werden. Das kann umgangen werden, indem Kunden kostenpflichtig weiteres ungedrosseltes Datenvolumen nachbuchen, dann ist die Stream-On-Option wieder kostenlos nutzbar. Das gilt so lange, bis auch das neu gebuchte ungedrosselte Datenvolumen aufgebraucht ist und kein weiteres nachgebucht wurde.


eye home zur Startseite
Spaghetticode 05. Apr 2017

Bei der populärsten Streamingplattform, Youtube, geht das nicht. Da müssen die Daten...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AES GmbH, Bremen
  2. Hüttlin GmbH, Schopfheim
  3. Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
  4. über Ratbacher GmbH, Münster


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 5,99€
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon

    Phishing-Kampagne ködert mit Datenschutzgrundverordnung

  2. Linux-Distribution

    Opensuse ändert erneut sein Versionsschema

  3. Ronin 2 und Cendence

    DJI präsentiert neuen Kamera-Gimbal und Drohnencontroller

  4. Festnetz

    Neue Glasfaser von Prysmian soll Spleißzeit verringern

  5. Radeon Pro Duo

    AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips

  6. Mediacenter-Software

    Warum Kodi DRM unterstützen will

  7. Satelliteninternet

    Apple holt sich Satellitenexperten von Alphabet

  8. Microsoft

    Bis 2020 kein Office-Support mehr für einige Cloud-Dienste

  9. Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck

    Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer

  10. Regierungspräsidium

    Docmorris muss Automatenapotheke schließen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt
  1. Die Woche im Video Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente
  2. Quantenmechanik Malen nach Zahlen für die weltbesten Mathematiker
  3. IBM Q Qubits as a Service

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Re: Völliger Bullshit

    neocron | 17:07

  2. Re: An die Aktien-Experten: wie kommt der...

    Oktavian | 17:07

  3. Re: Bitte bitte kein Software Blob

    DonaldDuck | 17:05

  4. Re: DRM aber optional?

    My1 | 17:04

  5. Re: wer schützt uns vor den Schnapsideen...

    NopeNopeNope | 16:55


  1. 17:10

  2. 16:49

  3. 16:26

  4. 16:11

  5. 15:56

  6. 13:45

  7. 13:13

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel