Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.

Ein Test von veröffentlicht am
Telekom Smart Speaker mit Magenta und Alexa (Video)
Telekom Smart Speaker mit Magenta und Alexa (Video) (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die Telekom verfolgt ein ambitioniertes Ziel: Sie will einen eigenen digitalen Assistenten als Konkurrenz zu Amazon Alexa, Google Assistant sowie Apple Siri anbieten. Nach etlichen Verzögerungen hat das Unternehmen zur Ifa den ersten eigenen smarten Lautsprecher mit einem selbst entwickelten digitalen Assistenten veröffentlicht. Der besondere Clou: Parallel kann Amazons Alexa genutzt werden.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080
Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080

50 Jahre alte Entscheidungen beeinflussen heutige Prozessoren - selbst Apples ARM-Prozessoren können sich dem nicht entziehen.
Von Johannes Hiltscher


Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
Von Harald Büring


High Purity in der Produktion: "Wir können Prozesse"
High Purity in der Produktion: "Wir können Prozesse"

Ob Autos, Medizin oder Halbleiter: Die Reinhaltung bis in den Nanobereich wird immer wichtiger. Das stellt hohe Anforderungen an eine digitale Prozesslenkung und sorgt für volle Auftragsbücher bei der europäischen Reinigungsindustrie.
Ein Bericht von Detlev Prutz


    •  /