• IT-Karriere:
  • Services:

Telekom-Musiktarife: Spotify ohne zusätzliche Streamingkosten

Die Telekom bietet in einer exklusiven Partnerschaft mit Spotify künftig spezielle Musiktarife und Zubuchoptionen an. Damit kann Spotify Premium genutzt werden, ohne dass zusätzliche Kosten für die Datenübertragung entstehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Telekom-Tarife mit integriertem Spotify ab Oktober 2012
Telekom-Tarife mit integriertem Spotify ab Oktober 2012 (Bild: Spotify)

Ab Oktober 2012 will die Telekom ihren ersten Mobilfunktarif mit integriertem Spotify-Premium-Account anbieten. Mit dem Mobilfunkvertrag für rund 30 Euro im Monat kann dann auch Spotify Premium genutzt werden, das regulär rund 10 Euro im Monat kostet.

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Herne
  2. Hays AG, Hamburg

Ende 2012 soll es auch Zubuchoptionen für Festnetz- und Mobilfunkkunden der Telekom geben, mit denen Spotify Premium genutzt werden kann. Der Preis dafür soll bei rund 10 Euro im Monat liegen.

Das Interessante an der Telekom-Variante, die in etwa so viel kostet wie die Buchung von Spotify Premium direkt: Der durch das Musik-Streaming via Spotify erzeugte Datentraffic ist in der Monatspauschale bereits enthalten und wird nicht gegen das im Tarif enthaltene Datenvolumen gerechnet.

Die Tarife und Zubuchoptionen können über Smartphone, Tablet und PC genutzt werden, sowohl online als auch offline. Dazu bietet die Spotify-App einen Offlinemodus, mit dem sich bis zu 3.333 Titeln auf bis zu drei Geräten synchronisieren und abspielen lassen.

Die exklusive Kooperation zwischen Telekom und Spotify läuft mindestens ein Jahr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Creative Sound BlasterX G6 für 99,90€ + 6,79€ Versand statt 144,60€ inkl. Versand im...
  2. (u. a. Persona 5 Royal PS4 für 24,36€ + 2,99€ Versand oder Marktabholung, Yakuza Remastered...
  3. (u. a. Seagate Expansion Desktop 8TB für 125,75€ und SanDisk Ultra Micro-SDXC 128 GB für 13...
  4. (u. a. F1 2020 - Deluxe Schumacher Edition [EU Key] für 42,99€ und Borderlands 3 - Steam Key...

gollumm 31. Aug 2012

Dann gibt es halt irgendwann keinen Werbefinanzierten Dienst mehr, aber warum sollte das...

Casandro 30. Aug 2012

...die wollen viel lieber Premiumdienste anbieten, die dann gegenüber Konkurrenzangeboten...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 10 Pro - Test

Das Mi 10 Pro ist Xiaomis jüngstes Top-Smartphone. Im Test überzeugt vor allem die Kamera.

Xiaomi Mi 10 Pro - Test Video aufrufen
Complex Event Processing: Informationen fast in Echtzeit auswerten
Complex Event Processing
Informationen fast in Echtzeit auswerten

Ob autonomes Fahren, Aktienhandel oder Onlineshopping: Soll das Ergebnis gut sein, müssen Informationen quasi in Echtzeit ausgewertet werden. Eine gute Lösung dafür: CEP.
Von Boris Mayer

  1. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte
  2. mmap Codeanalyse mit sechs Zeilen Bash
  3. Digitale Kultur Demoszene wird finnisches Kulturerbe

Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

    •  /