• IT-Karriere:
  • Services:

Telekom-Mobilfunknetz: Vorbereitungen auf 5G verursachten Netzausfall

Der Ausfall des Mobilfunknetzes bei der Deutschen Telekom und bei T-Mobile in den USA soll zufällig zusammengefallen sein.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Beim Ausbau des 5G-Netzes ist bei der Telekom etwas schiefgegangen.
Beim Ausbau des 5G-Netzes ist bei der Telekom etwas schiefgegangen. (Bild: Hannibal Hanschke/Reuters)

Der Grund für den Ausfall des Telekom-Mobilfunknetzes ist gefunden. Umbauarbeiten am Mobilfunknetz für die neue Mobilfunkgeneration 5G haben in der Nacht zum Dienst zu Störungen im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom geführt. "Wir hatten in der Nacht einen Ausfall in unserer Infrastruktur. Das hängt damit zusammen, dass wir gerade aktiv das Netz umbauen", sagte Konzernchef Timotheus Höttges.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Düsseldorf, Dortmund

Wegen des bevorstehenden 5G-Starts werde die Telekom in den kommenden Wochen und Monaten im Netz viel umbauen. "Da ist es heute Nacht zu einem Ausfall gekommen. Dafür entschuldige ich mich, wenn Kunden davon betroffen sein sollten." Von Mitternacht bis zum frühen Morgen am 16. Juni 2020 war das Mobilfunknetz großräumig ausgefallen.

Die meisten Störungen wurden aus deutschen Ballungsgebieten gemeldet. Dazu gehören Berlin, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München, Nürnberg und Stuttgart. Das Festnetz der Deutschen Telekom war von den Störungen nicht betroffen.

Der genaue Fehler wird noch gesucht

Seit Dienstagmorgen würde das Mobilfunknetz der Telekom wieder reibungslos arbeiten. Ein Firmensprecher sagte, die Probleme seien seit etwa gegen sieben Uhr morgens wieder behoben gewesen. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Telekom auf Twitter folgendes veröffentlicht: "Unser Netz verbessert sich fortlaufend deutlich." Man könne jetzt wieder normal telefonieren und den Datenverkehr nutzen, versicherte ein Telekom-Sprecher.

Die konkrete Fehlerursache sei noch unklar und werde noch analysiert. Höttges betonte, der Ausfall habe nichts mit der Einführung der Corona-Warn-App zu tun, die am Dienstagmorgen um zwei Uhr online gestellt wurde.

Ausfall auch bei T-Mobile in den USA

Zuvor hatte es auch im Mobilfunknetz des US-Tochterunternehmens T-Mobile Störungen gegeben. In den USA war das Mobilfunknetz von T-Mobile ebenfalls seit Mitternacht deutscher Zeit gestört. Gegen 7:00 morgens hieß es, dass die Störung im Netz von T-Mobile in den USA behoben worden sei. Das sei jedoch reiner Zufall, erklärte der Sprecher. Es gebe keinen Zusammenhang mit den Ausfällen im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom in Deutschland und dem Ausfall des T-Mobile-Netzes in den USA.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,90€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. 159,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Vergleichspreis 196,41€)
  3. (u. a. Kopfhörer, Watches und TVs von Samsung)

ip (Golem.de) 18. Jun 2020

hier hat T-Mobile den Grund dafür genannt: https://twitter.com/NevilleRay/status...


Folgen Sie uns
       


Canon EOS R5 - Test

Canons spiegellose Vollformatkamera EOS R5 kann Fotos mit 45 Mpx aufnehmen und Videos in 8K - aber Letzteres nur mit Einschränkungen.

Canon EOS R5 - Test Video aufrufen
    •  /