Telekom-Mobilfunknetz: Vorbereitungen auf 5G verursachten Netzausfall

Der Ausfall des Mobilfunknetzes bei der Deutschen Telekom und bei T-Mobile in den USA soll zufällig zusammengefallen sein.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Beim Ausbau des 5G-Netzes ist bei der Telekom etwas schiefgegangen.
Beim Ausbau des 5G-Netzes ist bei der Telekom etwas schiefgegangen. (Bild: Hannibal Hanschke/Reuters)

Der Grund für den Ausfall des Telekom-Mobilfunknetzes ist gefunden. Umbauarbeiten am Mobilfunknetz für die neue Mobilfunkgeneration 5G haben in der Nacht zum Dienst zu Störungen im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom geführt. "Wir hatten in der Nacht einen Ausfall in unserer Infrastruktur. Das hängt damit zusammen, dass wir gerade aktiv das Netz umbauen", sagte Konzernchef Timotheus Höttges.

Stellenmarkt
  1. IT Service Desk Agent*in/IT-First-Level-Supp- orter*in
    Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES, Bremerhaven
  2. Projektleiterin / Projektleiter für die Bauwerkserneuerung der Ingenieurbauwerke U-Bahn (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
Detailsuche

Wegen des bevorstehenden 5G-Starts werde die Telekom in den kommenden Wochen und Monaten im Netz viel umbauen. "Da ist es heute Nacht zu einem Ausfall gekommen. Dafür entschuldige ich mich, wenn Kunden davon betroffen sein sollten." Von Mitternacht bis zum frühen Morgen am 16. Juni 2020 war das Mobilfunknetz großräumig ausgefallen.

Die meisten Störungen wurden aus deutschen Ballungsgebieten gemeldet. Dazu gehören Berlin, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München, Nürnberg und Stuttgart. Das Festnetz der Deutschen Telekom war von den Störungen nicht betroffen.

Der genaue Fehler wird noch gesucht

Seit Dienstagmorgen würde das Mobilfunknetz der Telekom wieder reibungslos arbeiten. Ein Firmensprecher sagte, die Probleme seien seit etwa gegen sieben Uhr morgens wieder behoben gewesen. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Telekom auf Twitter folgendes veröffentlicht: "Unser Netz verbessert sich fortlaufend deutlich." Man könne jetzt wieder normal telefonieren und den Datenverkehr nutzen, versicherte ein Telekom-Sprecher.

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die konkrete Fehlerursache sei noch unklar und werde noch analysiert. Höttges betonte, der Ausfall habe nichts mit der Einführung der Corona-Warn-App zu tun, die am Dienstagmorgen um zwei Uhr online gestellt wurde.

Ausfall auch bei T-Mobile in den USA

Zuvor hatte es auch im Mobilfunknetz des US-Tochterunternehmens T-Mobile Störungen gegeben. In den USA war das Mobilfunknetz von T-Mobile ebenfalls seit Mitternacht deutscher Zeit gestört. Gegen 7:00 morgens hieß es, dass die Störung im Netz von T-Mobile in den USA behoben worden sei. Das sei jedoch reiner Zufall, erklärte der Sprecher. Es gebe keinen Zusammenhang mit den Ausfällen im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom in Deutschland und dem Ausfall des T-Mobile-Netzes in den USA.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Minority Report wird 20 Jahre alt
Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
Von Peter Osteried

Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
Artikel
  1. Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
    Neue Grafikkarten
    Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

    Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

  2. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

  3. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /