• IT-Karriere:
  • Services:

Telekom-Mobilfunknetz: Vorbereitungen auf 5G verursachten Netzausfall

Der Ausfall des Mobilfunknetzes bei der Deutschen Telekom und bei T-Mobile in den USA soll zufällig zusammengefallen sein.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Beim Ausbau des 5G-Netzes ist bei der Telekom etwas schiefgegangen.
Beim Ausbau des 5G-Netzes ist bei der Telekom etwas schiefgegangen. (Bild: Hannibal Hanschke/Reuters)

Der Grund für den Ausfall des Telekom-Mobilfunknetzes ist gefunden. Umbauarbeiten am Mobilfunknetz für die neue Mobilfunkgeneration 5G haben in der Nacht zum Dienst zu Störungen im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom geführt. "Wir hatten in der Nacht einen Ausfall in unserer Infrastruktur. Das hängt damit zusammen, dass wir gerade aktiv das Netz umbauen", sagte Konzernchef Timotheus Höttges.

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Soziale Sicherung, Bonn
  2. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel

Wegen des bevorstehenden 5G-Starts werde die Telekom in den kommenden Wochen und Monaten im Netz viel umbauen. "Da ist es heute Nacht zu einem Ausfall gekommen. Dafür entschuldige ich mich, wenn Kunden davon betroffen sein sollten." Von Mitternacht bis zum frühen Morgen am 16. Juni 2020 war das Mobilfunknetz großräumig ausgefallen.

Die meisten Störungen wurden aus deutschen Ballungsgebieten gemeldet. Dazu gehören Berlin, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München, Nürnberg und Stuttgart. Das Festnetz der Deutschen Telekom war von den Störungen nicht betroffen.

Der genaue Fehler wird noch gesucht

Seit Dienstagmorgen würde das Mobilfunknetz der Telekom wieder reibungslos arbeiten. Ein Firmensprecher sagte, die Probleme seien seit etwa gegen sieben Uhr morgens wieder behoben gewesen. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Telekom auf Twitter folgendes veröffentlicht: "Unser Netz verbessert sich fortlaufend deutlich." Man könne jetzt wieder normal telefonieren und den Datenverkehr nutzen, versicherte ein Telekom-Sprecher.

Die konkrete Fehlerursache sei noch unklar und werde noch analysiert. Höttges betonte, der Ausfall habe nichts mit der Einführung der Corona-Warn-App zu tun, die am Dienstagmorgen um zwei Uhr online gestellt wurde.

Ausfall auch bei T-Mobile in den USA

Zuvor hatte es auch im Mobilfunknetz des US-Tochterunternehmens T-Mobile Störungen gegeben. In den USA war das Mobilfunknetz von T-Mobile ebenfalls seit Mitternacht deutscher Zeit gestört. Gegen 7:00 morgens hieß es, dass die Störung im Netz von T-Mobile in den USA behoben worden sei. Das sei jedoch reiner Zufall, erklärte der Sprecher. Es gebe keinen Zusammenhang mit den Ausfällen im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom in Deutschland und dem Ausfall des T-Mobile-Netzes in den USA.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Band of Brothers - Box Set (Blu-ray) für 17,54€, The Big Bang Theory - Die komplette...
  2. 299€ (Bestpreis!)
  3. 51,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Kingston Traveller USB-Stick 128GB für 9,99€, MS Office 365 Personal für 51,19€, MSI...

ip (Golem.de) 18. Jun 2020 / Themenstart

hier hat T-Mobile den Grund dafür genannt: https://twitter.com/NevilleRay/status...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte)

Zwei Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang eines der wichtigsten Betriebssysteme.

Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte) Video aufrufen
Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Complex Event Processing: Informationen fast in Echtzeit auswerten
    Complex Event Processing
    Informationen fast in Echtzeit auswerten

    Ob autonomes Fahren, Aktienhandel oder Onlineshopping: Soll das Ergebnis gut sein, müssen Informationen quasi in Echtzeit ausgewertet werden. Eine gute Lösung dafür: CEP.
    Von Boris Mayer

    1. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte
    2. mmap Codeanalyse mit sechs Zeilen Bash
    3. Digitale Kultur Demoszene wird finnisches Kulturerbe

      •  /