Abo
  • Services:

Telekom: Milliardenverlust befürchtet

Die Deutsche Telekom wird offenbar noch im Geschäftsjahr 2012 tief in die Verlustzone rutschen. Auslöser werde die Fusion des US-Geschäfts mit dem Konkurrenten MetroPCS sein, berichtet das Handelsblatt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Neubewertung von MetroPCS könnte der Telekom das Geschäftsjahr 2012 vermiesen.
Die Neubewertung von MetroPCS könnte der Telekom das Geschäftsjahr 2012 vermiesen. (Bild: MetroPCS)

Nach Berechnungen des Handelsblatts hat die Telekom für das Geschäftsjahr 2012 mit einem Verlust von mindestens 4,4 Milliarden Euro zu rechnen. Im ungünstigsten Fall könne das Nettoergebnis bei minus 5,5 Milliarden Euro liegen. Grund seien milliardenschwere Abschreibungen auf T-Mobile USA.

Stellenmarkt
  1. DFL Digital Sports GmbH, Köln
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Die notwendigen Wertberichtigungen sollen sich nach Konzernangaben auf sieben bis acht Milliarden Euro belaufen. Der von Analysten bislang erwartete Jahresüberschuss von 2,6 Milliarden Euro werde damit aufgezehrt.

Die Telekom glaubte laut Handelsblatt, dass ihre US-Tochter mehr wert sei, als sich jetzt im Zuge der geplanten Fusion herausstellte. In den Büchern der Telekom steht T-Mobile USA derzeit nach Handelsblatt-Berechnungen mit einem Nettowert von knapp 20 Milliarden Euro.

Der Fusionspartner MetroPCS sei aber nur bereit gewesen, einen Unternehmenswert von umgerechnet 12 Milliarden Euro (etwa 15 Milliarden Dollar) zu akzeptieren. Die Telekom wolle nun eine Schuldverschreibung in dieser Größenordnung in die neue Gesellschaft einbringen. Das ist der Preis, den der deutsche Konzern für die Fusion von T-Mobile USA mit MetroPCS zahlt.

Bereits im Geschäftsjahr 2011 waren 2,3 Milliarden Euro Wertberichtigung auf T-Mobile USA fällig. Das strategisch wichtige amerikanische Mobilfunkgeschäft hat die Telekom in der Vergangenheit schon einiges gekostet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  2. 279€ - Bestpreis!
  3. 186,55€ (Vergleichspreis 219,99€)
  4. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)

Local_Horst 09. Okt 2012

Naja, Umsatz ist eine Sache, Ertrag wieder eine andere. Und eine bessere Marge durch grö...

Anonymer Nutzer 08. Okt 2012

Cool... Danke. Jetzt hab ich es begriffen. :o)

tingelchen 08. Okt 2012

Willkommen in der Welt der Privilegierten. Man stelle sich vor... ein kleines 5 Mann...

CodeMagnus 08. Okt 2012

Ist doch klar, dass die Dinger floppen. Darum hat Microsoft ja die Oberfläche jetzt...

DY 08. Okt 2012

Die Telekom selber hat mit Voicestream ein prima Beispiel im eigenen Haus geliefert...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /