Abo
  • Services:

Telekom Magenta Mobil XL Premium: Datenflatrate ohne Drosselung kostet 200 Euro

Die Deutsche Telekom führt einen neuen Mobilfunktarif ein, der eine komplett unlimitierte Datenflatrate enthält. Wer diese Möglichkeit nur an bestimmten Tagen braucht, kann eine neue Tagestarifoption für 5 Euro buchen.

Artikel veröffentlicht am ,
Telekom startet mit Datenflatrate ohne Drosselung.
Telekom startet mit Datenflatrate ohne Drosselung. (Bild: Kirsten Neumann/Getty Images)

Ein Tarif, der keine Wünsche offen lässt - das will die Deutsche Telekom mit dem Tarif Magenta Mobil XL Premium anbieten. Kunden erhalten neben einer Telefon- und SMS-Flatrate innerhalb Deutschlands eine komplett unlimitierte mobile Datenflatrate. Es gibt keine Drosselung und der Kunde hat immer die volle Geschwindigkeit, die das Mobilfunknetz der Telekom hergibt. Im Tarif ist LTE Max enthalten, so dass eine maximale Geschwindigkeit von bis zu 300 MBit/s im Download bereitsteht.

Tarif gilt auch im Ausland

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt an der Donau

Zudem stehen alle Tarifbestandteile auch innerhalb der EU einschließlich der Türkei sowie in den USA und Kanada zur Verfügung. Die entsprechende EU-Daten-Option wird auch für andere Tarife entsprechend um die genannten Länder erweitert. Zum Tarif gehören zwei Multi-SIM-Karten, so dass der Tarif in bis zu drei Geräten verwendet werden kann. Ebenfalls im Tarif enthalten ist eine Hotspot-Flatrate, die in dem Tarif allerdings wohl eher selten benötigt wird. Im Tarif erhält der Kunde alle zwölf Monate ein neues Oberklasse-Smartphone.

Die Deutsche Telekom bietet den Tarif Magenta Mobil XL Premium für 200 Euro im Monat an, das übersteigt den Preis der übrigen Magenta-Mobil-Tarif erheblich.

Dayflat Unlimited als neue Tarifoption

Parallel dazu bietet die Telekom für andere Tarife eine Tarifoption namens Dayflat Unlimited. Diese enthält ein unlimitiertes Datenvolumen für einen Tag. Wenn die Tarifoption gebucht wird, wird das sonst gebuchte Datenvolumen nicht verbraucht. Damit sollen Telekom-Kunden die Möglichkeit erhalten, auch unterwegs bedenkenlos Filme, Musik oder Ähnliches streamen zu können.

Für alle Magenta-Mobil-Kunden kostet die Tarifoption Dayflat Unlimited 4,95 Euro, in den Data-Comfort-Tarifen erhöht sich der Preis auf 9,95 Euro. Die Option ist dann immer 24 Stunden aktiv. Nach Ablauf der Buchung kann die Option jederzeit erneut gebucht werden. Wer einen neuen der genannten Mobilfunktarife bei der Telekom bucht oder in einen solchen Tarif wechselt, erhält die neue Option für 31 Tage kostenlos dazu.

LTE Max für alle Mobilfunkkunden

Für alle Mobilfunktarife der Deutschen Telekom erhalten Kunden LTE Max. Die Kunden erhalten eine maximale Geschwindigkeit von 300 MBit/s im Download.

Apple Music ein halbes Jahr kostenlos

Alle Mobilfunkkunden der Deutschen Telekom können Apples Musik-Streaming-Abo Music ein halbes Jahr lang kostenlos ausprobieren. Der dadurch verursachte Datenverkehr wird vom Volumen des gebuchten Datentarifs abgezogen, wenn der Dienst im Mobilfunknetz genutzt wird. Wer Apples Dienst danach weiter nutzen möchte, muss dafür 9,99 Euro im Monat bezahlen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. ausgewählte ASUS- und LG-Angebote)
  2. (Total War Warhammer 2 für 23,99€, Battlefield 1 - Revolution Edition für 23,49€ und...
  3. 86,17€ mit Gutschein: NSW25 (Vergleichspreis 119,90€)
  4. (u. a. Logitech Z623 + Bluetooth-Adapter für 75€, ASUS Radeon RX 570 ROG Strix OC 4GB Gaming...

My1 30. Nov 2016

die seite konnte scheinbar auch english (der link hatte nicht ohnegrund ein "/en") das...

neocron 05. Sep 2016

... wieviele Leute warten bis es billiger wird, um dann gleich damit ihren...

plutoniumsulfat 04. Sep 2016

Wieso, wenns die Firma bezahlt?

postb1 04. Sep 2016

Und dann noch nicht "richtig" Mobil sondern funkzellengebunden? Geschwindigkeitsbegrenzt...

Robian 04. Sep 2016

Einfach einen Account auf sipgate.de oder anderem Anbieter klicken und online faxen. Scan...


Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /