Abo
  • IT-Karriere:

Telekom: Glasfaserausbau in einem Landkreis

Im Berliner Speckgürtel und darüber hinaus baut die Telekom FTTH für private Haushalte. Der Landkreis Potsdam-Mittelmark bekommt Glasfaser.

Artikel veröffentlicht am ,
Ausbaubild der Telekom
Ausbaubild der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom hat die öffentliche Ausschreibung für den Netzausbau im Landkreis Potsdam-Mittelmark gewonnen. Das gab das Unternehmen am 12. September 2019 bekannt. Über 10.000 Haushalte, Unternehmen und Schulen sollen echte Glasfaseranschlüsse bis ins Haus (FTTH Fiber To The Home) bekommen.

Stellenmarkt
  1. Vossloh AG, Werdohl
  2. ASCon Systems GmbH, Stuttgart

Rund 10.000 Adresspunkte mit Haushalten, Unternehmen und Schulen in allen 38 Kommunen des Landkreises können die Datenraten nutzen. Die Anschlüsse bieten eine Übertragungsrate bis zu 1 Gigabit pro Sekunde beim Herunterladen. Beim Heraufladen sind es bis zu 500 Megabit pro Sekunde.

Telekom-Sprecher Georg von Wagner sagte Golem.de auf Anfrage: "Die unterversorgten Haushalte im Landkreis werden durch dieses Bundesförderprogramm erfasst: Das sind im Landkreis Potsdam-Mittelmark diese rund 10.000 Adressen, die weniger als 30 MBit/s bekommen."

Ausbau für unterversorgte Haushalte im Landkreis

Der Landkreis hat 213.200 Einwohner, Städte wie Teltow und Kleinmachnow grenzen direkt an Berlin. Andere, etwas größere Städte und Gemeinden sind Werder (Havel), Stahnsdorf, Michendorf, Beelitz, Bad Belzig, Kloster Lehnin und Schwielowsee.

Die Telekom wird im Landkreis rund 4.000 Kilometer Glasfaserkabel verlegen und rund 500 neue Netzverteiler aufstellen. Die Telekom beginnt nun die Feinplanung für den Ausbau. Sie wählt eine Tiefbau-Firma aus und bestellt Material. Parallel dazu holt sie Baugenehmigungen ein. Sobald alle Leitungen verlegt und alle Verteiler aufgestellt sind, erfolgt die Anbindung ans Netz der Telekom. Anschließend können Kunden die neuen Anschlüsse buchen. Dies soll ab 2022 so weit sein, die Baukapazitäten sind beschränkt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

LostWolf 14. Sep 2019 / Themenstart

Anschlüsse die kein MagentaXL gebucht haben hängen gar nicht auf einer SV fähigen...

spezi 12. Sep 2019 / Themenstart

Dann sind ein paar der Adressen eben keine Haushalte sondern Schulen oder Unternehmen...

LostWolf 12. Sep 2019 / Themenstart

Schaue dir doch die Verträge der Telekom an, sind ja keine Geheimnisse. z.B. Der...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

    •  /