Telekom-Chef: Apples Gewinn übersteigt den der gesamten TK-Branche Europas

Tim Höttges will höhere Preise für Telekommunikation in Europa und die EU-Konzerne einheitlich gegen China und die USA in Stellung bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Tim Höttges hadert mit der Regierung.
Tim Höttges hadert mit der Regierung. (Bild: Deutsche Telekom/ Screenshot: Golem.de)

Laut dem Chef der Deutschen Telekom hat in den vergangenen Monaten alles, was mit Digitalisierung zu tun hat, einen ungeheuren Aufschwung gezeigt. "Und der Gewinn von Apple im ersten Quartal ist größer als jener der gesamten europäischen Kommunikationsindustrie zusammen", sagte Tim Höttges im Gespräch mit Welt am Sonntag. Unternehmen wie Zoom, die vor der Krise kaum jemand kannte, seien heute mehr wert ist als Vodafone, Orange und Telefónica zusammen.

Stellenmarkt
  1. IT Operator Support (m/w/d)
    RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. Ausbilder im Berufsfeld Informatik (m/w/d)
    Europäisches Berufsbildungswerk Bitburg des DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Bitburg
Detailsuche

Mit 68 Prozent bei Amazon, mehr als 100 Prozent bei Docusign und 50 oder 60 Prozent im Plus bei Netflix sei wirtschaftlich ein deutliches Ungleichgewicht entstanden, meinte Höttges.

Höttges beklagt zu wenig staatliche Förderung für Konzerne in Europa

China praktiziere einen Staatskapitalismus, und die USA förderten und protegierten ihre Industrien. "Aber wir in Europa hängen immer noch dem Prinzip der 70er- und 80er-Jahre an und schmeißen jedes Unternehmen in den globalen Wettbewerb, und wenn es ihn nicht besteht, war es einfach nicht gut. Aber das funktioniert nicht mehr." Nötig sei eine Unterstützung kleiner strategischer Innovationsunternehmen, die unter einem gewissen Schutz wachsen können, bevor sie verkauft oder kapitalisiert werden.

Er führte aus: "Wir brauchen Unternehmen, deren Infrastrukturinvestitionen belohnt werden, und eine Regierung, die Veränderungen anstrebt, weil sie weiß, dass Europa in einer bipolaren Welt mit den Supermächten China und Amerika mit einer Stimme sprechen muss."

Infrastruktur genieße in Deutschland leider keine besondere Wertschätzung - einerlei, ob dies Straßen, Schienenwege oder Datennetze seien. Ausbau und die Unterhaltung der Datennetze habe die Politik wohlweislich den Unternehmen überlassen, gleichzeitig aber immer dafür Sorge getragen, dass deren Kunden möglichst niedrige Preise zahlten. "Aber wie soll die Telekommunikationsindustrie, die seit 2016 ungefähr 60 Prozent ihres Börsenwertes verloren hat, genauso viel Geld pro Kunde in ihre Infrastruktur investieren, wenn sie hier nur ein Drittel des Umsatzes pro Kunde erzielt wie etwa in den USA", rechnete Höttges vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  2. Microsoft Store: Windows 11 kann Android-Apps ausführen
    Microsoft Store
    Windows 11 kann Android-Apps ausführen

    Zusammen mit Amazon wird Microsoft diverse Android-Apps im Microsoft Store anbieten. Diese können dann nativ auf Windows 11 genutzt werden.

  3. iPhone: Apple warnt offenbar Leaker aus China
    iPhone
    Apple warnt offenbar Leaker aus China

    Bevor Apple neue Geräte veröffentlicht, gibt es oft eine Reihe von Leaks aus chinesischen Produktionsanlagen. Leaker haben nun Post bekommen.

Trollversteher 18. Mai 2021 / Themenstart

LOL - also klassischer kann man kaum noch aus dem Zusammenhang gerissen bzw...

kollege 17. Mai 2021 / Themenstart

Das habe ich nocht vergessen abschließend zu schreiben (bearbeiten geht nicht mehr): Wenn...

thecrew 17. Mai 2021 / Themenstart

Die Staaten sind was Internet angeht nicht wirklich viel besser als Deutschland... Klar...

senf.dazu 17. Mai 2021 / Themenstart

Komisch ich find eigentlich eher die Telekom Preise überzogen. Würd ich nicht kaufen...

ufo70 17. Mai 2021 / Themenstart

Der Staat macht es nicht unbedingt besser. Siehe den katastrophalen Zustand tausender...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /