Abo
  • Services:
Anzeige
Blick nach oben: Telekom-Austria-Chef Hannes Ametsreiter
Blick nach oben: Telekom-Austria-Chef Hannes Ametsreiter (Bild: Heinz-Peter Bade/Reuters)

Telekom Austria: Österreicher wird Chef von Vodafone Deutschland

Blick nach oben: Telekom-Austria-Chef Hannes Ametsreiter
Blick nach oben: Telekom-Austria-Chef Hannes Ametsreiter (Bild: Heinz-Peter Bade/Reuters)

Vodafone Deutschland hat einen neuen Chef gefunden. Nach dem Streit mit dem Vorgänger holt sich der britische Konzern nun den Boss der ehemals staatlichen Telekom Austria, die der mexikanische Konzern América Móvil kontrolliert.

Anzeige

Vodafone hat Telekom-Austria-Chef Hannes Ametsreiter als neuen Vorstandvorsitzenden von Vodafone Deutschland engagiert. Das gab der Mobilfunk- und TV-Kabelnetzbetreiber am 19. Juni 2015 bekannt. Ametsreiter soll den neuen Posten am 1. Oktober 2015 übernehmen.

Die Telekom Austria gehört zu über 28 Prozent der Österreichischen Bundes- und Industriebeteiligungen (ÖBIB), in der Staatsbetriebe und Beteiligungen zusammengefasst sind. Seit Juni 2012 besitzt der mexikanische Konzern América Móvil 23 Prozent an dem österreichischen Netzbetreiber. Ametsreiter hatte am 15. Juni erklärt, das Unternehmen Ende Juli 2015 zu verlassen. Telekom Austria betreibt Telekommunikationsnetze in Österreich, Weißrussland, Bulgarien, Kroatien, Liechtenstein, Mazedonien, Serbien und Slowenien.

Die Telekom Austria erklärte: Die Vodafone Group macht rund 20 Prozent mehr Umsatz und habe auch ein Fünftel mehr Kunden als der Hauptaktionär América Móvil.

Ametsreiter soll auch in das Executive Committee der Vodafone Group berufen werden. Er ist derzeit auch noch Chef der A1 Telekom Austria, die aus dem Zusammenschluss der Mobilkom Austria und Telekom Austria TA entstanden ist.

"Wir freuen uns, ihn für Vodafone gewonnen zu haben und heißen ihn herzlich willkommen", sagte Vodafone-Konzernchef Vittorio Colao.

Der Vorgänger Jens Schulte-Bockum hatte angekündigt, das Unternehmen in der Übergangszeit weiter zu führen. Er begründet den Ausstieg aus dem Unternehmen damit, dass es "unüberbrückbare Differenzen" mit der Konzernspitze gebe. Auch der Vorgänger von Schulte-Bockum hatte vor drei Jahren die Führung bei Vodafone Deutschland abgegeben und als Grund die Einflussnahme des britischen Hauptquartiers angegeben.


eye home zur Startseite
cyberware 20. Jun 2015

Das kann nicht gut gehen.

Otto d.O. 19. Jun 2015

http://dietagespresse.com/a1-startet-grossangelegte-werbekampagne-um-noch-mehr-kunden-zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  2. T-Systems International GmbH, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  4. Bundesdruckerei GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 64,97€/69,97€
  2. 7,99€
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Project Zero

    Google-Entwickler baut Windows-Loader für Linux

  2. Dan Cases A4-SFX v2

    Minigehäuse erhält Fenster und wird Wakü-kompatibel

  3. Razer Core im Test

    Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System

  4. iPhone-Hersteller

    Apple testet 5G-Technologie

  5. Cern

    Der LHC ist zurück aus der Winterpause

  6. Jamboard

    Googles Smartboard kommt in den USA auf den Markt

  7. Überwachung

    Wikipedia darf nun doch die NSA verklagen

  8. Prototypen

    BOE zeigt AMQLED-Displays mit 5 und 14 Zoll

  9. Passwortmanager

    1Password bietet sichere Passwörter beim Grenzübertritt

  10. QD-LCD mit LED-BLU

    Forscher kritisieren Samsungs QLED-Marketing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: SonyEricsson hatte damals ein tolles Feature...

    Voutare | 14:05

  2. Überschaubare Zielgruppe

    blariog | 13:59

  3. Re: Unterschied OLED zu QLED

    furam | 13:59

  4. Re: Wieso nicht gleich noch Prozessor in das Gehäuse?

    No name089 | 13:57

  5. Re: Taugen Passwortmanager was?

    david_rieger | 13:56


  1. 13:22

  2. 12:41

  3. 12:01

  4. 11:57

  5. 11:32

  6. 11:21

  7. 10:52

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel