Abo
  • Services:

Telekom Austria: A1 kündigt Glasfaserausbau auf dem Land an

Rund 300.000 Haushalte auf dem Land bekommen Glasfaser, wenn auch nur mit 300 MBit/s. Österreich ist in der EU Schlusslicht beim Glasfaser-Ausbau.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzausbau auf dem Lande
Netzausbau auf dem Lande (Bild: A1)

A1 Telekom Austria will rund 300.000 Haushalte und Gewerbebetriebe ländlicher Gemeinden in Österreich an das Glasfasernetz anschließen. Das gab das Unternehmen am 30. April 2018 bekannt. Geboten wird jedoch nur eine Datenübertragungsrate bis zu 300 MBit/s sowie die Möglichkeit, Kabelfernsehen zu empfangen.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

In der Gemeinde Weiden am See im Burgenland fand dazu ein Gespräch mit A1-Chef Marcus Grausam, Bundesverkehrsminister Norbert Hofer und Bürgermeister Wilhelm Schwartz statt. Bisher konnte A1 den Ausbau in vier weiteren Gemeinden im Burgenland in Minihof-Liebau, Jabing, Loretto und Wiesfleck abschließen. Gleichzeitig erfolge laut des Unternehmens die Glasfaser-Anbindung bestehender Mobilfunksender in Österreich, mit der A1 die Basis für die neue Mobilfunktechnologie 5G legen wolle.

"Österreich ist innerhalb der EU Schlusslicht beim Glasfaser-Ausbau. Hier besteht dringender Handlungsbedarf, um nicht wirtschaftlich und technologisch den Anschluss zu verlieren", sagte Johannes Zeitelberger von der Computer Measurement Group (CMG-AE) im November 2017.

Bescheidene Ziele für Netzausbau

Hofer wolle 2020 die Einführung von 5G in allen Landeshauptstädten sowie nahezu flächendeckende Verfügbarkeit von Internet mit einer Datenrate von 100 MBit/s. Weiteres Ziel sei "Ende 2025 die flächendeckende Verfügbarkeit von 5G auf Basis von gigabitfähigem Glasfasernetz in ganz Österreich."

In Weiden am See wurde der Glasfaserausbau bereits abgeschlossen und 1.300 Wohn- und Geschäftsadressen versorgt. Das Bauvorhaben mit acht zusätzlichen Schaltstellen wurde im April 2018 beendet. Auch die Mobilfunkstation wurde an das Glasfasernetz angebunden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

sneaker 02. Mai 2018

Laut A1-Karte ist viel "150 Mbit/s"-Flächendeckung in Österreich, was in Deutschland...

uwe5000 01. Mai 2018

Hallo, ist doch immer das Gleiche. Nichts als Marketing blah blah auf den die Laien...

fox82 30. Apr 2018

A1 Monopolpreise, wenn man Kabel in der Nähe hat kostet es nur mehr die Hälfte: https...


Folgen Sie uns
       


Audi Holoride ausprobiert (CES 2019)

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

Audi Holoride ausprobiert (CES 2019) Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /