Abo
  • Services:
Anzeige
Neue Roaming-Tarifoption bei der Deutschen Telekom
Neue Roaming-Tarifoption bei der Deutschen Telekom (Bild: Johannes Eisele/AFP/Getty Images)

Telekom All Inclusive: Flatrate-Konditionen komplett im EU-Ausland nutzen

Nach Vodafone bietet in Kürze auch die Deutsche Telekom eine Tarifoption an, mit der sich alle Flatrate-Komponenten eines Mobilfunktarifs auch im EU-Ausland nutzen lassen.

Anzeige

Die Deutsche Telekom bietet ab dem 1. Juli 2014 die neue Tarifoption All Inclusive an. Alle Flatrate-Leistungen der aktuellen Complete Comfort und Complete Comfort Business Tarife können dann auch im EU-Ausland sowie der Schweiz verwendet werden. Das bedeutet, alle Telefonate und SMS zu deutschen Rufnummern sind im Preis enthalten.

Auch die gedrosselte Datenflatrate steht ohne Einschränkungen im EU-Ausland zur Verfügung. Üblicherweise erhalten Reisende im EU-Ausland nur einen Bruchteil des Datenvolumens, das innerhalb Deutschlands bereitsteht.

Option kostet 19,95 Euro für 30 Tage

Vielreisende können die All-Inclusive-Option mit einer Laufzeit von einem Jahr buchen. Das kostet monatlich 5 Euro Aufschlag. Wer die Option nur gelegentlich benötigt, muss deutlich mehr bezahlen, hat aber nur eine Laufzeit von vier Wochen: In dem Fall fallen 19,95 Euro im Monat an.

Vodafone bietet eine ähnliche Tarifoption an, die pro Tag 2,99 Euro kostet - bei vier Wochen müssten Vodafone-Kunden einen Aufpreis von rund 90 Euro zahlen, also 70 Euro mehr.

LTE im EU-Ausland nutzen

Kunden der Deutschen Telekom können bei Buchung eines LTE-Tarifs den schnellen Datenfunk auch ohne Aufpreis im EU-Ausland nutzen. Erste LTE Roaming-Vereinbarungen gibt es mit Netzbetreibern in Belgien, Frankreich, Spanien, Italien, Norwegen und Polen; Großbritannien soll in Kürze folgen. Das maximale Surftempo soll dabei abhängig von der im eigenen Tarif enthaltenen Höchstgeschwindigkeit, der Verfügbarkeit in den jeweiligen Partnernetzen sowie dem genutzten Endgerät sein. Weitere LTE Roaming-Abkommen sind laut Telekom in Vorbereitung und sollen bald folgen.

Als weitere Neuerung gibt es zum 1. Juli 2014 eine Preisreduktion für die Option weltweit. Damit telefonieren die Kunden zu den von der EU regulierten Preisen. Ein Handygespräch in der EU kostet dann noch 22 Cent die Minute, für ankommende Gespräche werden 5 Cent berechnet. Für eine SMS fallen 7 Cent an. Für das mobile Internet werden 23 Cent pro MByte berechnet, die Abrechnung erfolgt in 1-KByte-Schritten.


eye home zur Startseite
squido 28. Jun 2014

Da liegst du richtig, allerdings gibt es das Problem, dass die französischen Provider...

Replay 27. Jun 2014

Das betrifft nicht nur TV-Rechte (man kann im Ausland deutsche TV-Sender ja per Satellit...

Phreeze 27. Jun 2014

genau das. Die Provider versuchen noch schnell einige Monate die Kunden auszumelken...

kendon 27. Jun 2014

tarifoptionen zählen leider nicht dazu, zb. spotify oder die speed-option. https...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Weiss Umwelttechnik GmbH, Reiskirchen (Ldkr. Gießen)
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Device Insight GmbH, München
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Hauptversammlung

    Rocket Internet will eine Bank sein

  2. Alphabet

    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

  3. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  4. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  5. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  6. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  7. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  8. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Ms MINT

  9. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  10. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Re: an alle Debian Mitarbeiter ...

    ArcherV | 14:36

  2. Musk denkt letztlich verkehrspolitisch...

    wasabi | 14:35

  3. Stichwort: Äpfel und Birnen vergleichen!

    xbutan | 14:29

  4. Re: Top stabile Server Distro

    ArcherV | 14:25

  5. Re: Glücklich auch ohne Amazon

    Peter Brülls | 14:23


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel