• IT-Karriere:
  • Services:

Telekom: 1,1 Millionen Haushalte erhalten VDSL oder Vectoring

Die Telekom treibt den Netzwerkausbau voran. In 99 Kommunen und Städten wird ab heute das Internet schneller.

Artikel veröffentlicht am ,
Vectoringkarte von Huawei für das DSLAM
Vectoringkarte von Huawei für das DSLAM (Bild: Huawei)

Die Deutsche Telekom baut ihr Festnetz weiter aus. "Allein im Dezember werden insgesamt 1,1 Millionen Haushalte erstmals Zugriff auf VDSL oder VDSL Vectoring bekommen", sagte Unternehmenssprecher Georg von Wagner Golem.de auf Anfrage.

Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

In 99 Kommunen und Städten werde bundesweit das Internet ab heute schneller. Diese sind Alzey, Arnstadt, Bad Arolsen, Bad Bevensen, Bad Dürkheim, Bad Dürrheim, Bad Iburg, Bad Salzdetfurth, Bad Salzuflen, Bad Sooden-Allendorf, Bergen, Bergholz-Rehbrücke, Berlin, Bernau bei Berlin, Bersenbrück, Biebertal, Bissendorf, Bohmte, Braunschweig, Bückeburg, Chemnitz, Clausthal-Zellerfeld, Dannenberg, Döbeln, Dransfeld, Egeln, Einbeck, Emstek, Forst/Lausitz, Fredersdorf-Vogelsdorf, Fritzlar, Geilenkirchen, Grafing, Gunzenhausen, Hamburg, Heidelberg, Hilchenbach, Hinte, Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Horneburg, Ilsede, Jüchen-Otzenrath, Kaiserslautern, Kempen, Köln, Kronach, Ladenburg, Lahstedt, Lampertheim, Landau, Langelsheim, Lastrup, Lathen, Lauf, Liebenburg, Liebertwolkwitz, Lüchow, Manching, Mayen, Meersburg, Meißen, Memmingen, Mittenwald, Moers, Monheim, Müllheim, München, Münster, Nettetal-Kaldenkirchen, Neuruppin, Niebüll, Niefern-Öschelbronn, Northeim, Oberhausen, Ochsenfurt, Oerlinghausen, Papenburg-Aschendorf, Parchim, Premnitz, Radolfzell, Rastede, Rosbach-Rodheim, Schramberg, Schrobenhausen, Spaichingen, Spenge, Stadtoldendorf, Staufen, Südlohn, Tegernsee, Vaihingen, Vechta-Langförden, Weißenfels, Wiesloch, Wiesmoor, Wolfratshausen, Wunstorf-Großenheidorn, Wustermark und Zierenberg.

Kerngeschäft FTTC

Mit VDSL sind Datenübertragungsraten von bis zu 50 MBit/s möglich, Vectoring erreicht bis zu 100 MBit/s im Download und bis zu 40 MBit/s im Upload. Je näher der Kunde am Multifunktionsgehäuse wohnt, desto höher ist die Geschwindigkeit. Der Vectoring-Effekt auf der Kupferleitung nimmt mit der Leitungslänge ab und ist bei der bisher eingesetzten Technik ab 700 bis 800 Metern kaum mehr feststellbar. Daher kann die Technik Fiber To The Home (FTTH) nicht ersetzen, stellt aber eine deutliche Verbesserung der Datenraten dar.

Bruno Jacobfeuerborn, Technikchef der Telekom, sagte im April 2016, das Kerngeschäft sei "FTTC und Vectoring, also der Glasfaserausbau bis zu den grauen Kästen am Straßenrand, sowie mit FTTH in Neubaugebieten." Angaben zur Anzahl seiner Fiber-To-The-Home-Anschlüsse macht der Netzbetreiber weiterhin nicht. Die noch kleine Kabelnetzsparte der Telekom hatte im Juni bereits 162.000 Kunden. Dort wird die Glasfaser bis ans Haus verlegt (Fiber To The Building) und im Gebäudeinneren auf Koaxialverkabelung, aber auch FTTH gesetzt. Die Telekom ist der größte Investor in den Festnetzausbau in Deutschland.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

tezmanian 18. Dez 2016

Rein theoretisch ist dies für mich der Örtliche Anbieter und nein, der Energieversorger...

Ovaron 18. Dez 2016

Bei mir im Ort wurde im Frühjahr begonnen und seit gefühlt 8 Wochen sind alle...

Ovaron 18. Dez 2016

Sie hat in diesem Zeitraum eingeschaltet bzw. umgeschaltet. Geplant und gebaut wurde...

LinuxMcBook 08. Dez 2016

Wie meine Vorposter bereits feststellten, besteht der OP zu großen Teilen aus Halbwissen...

RipClaw 07. Dez 2016

75 Mbit/s sind innerhalb der Leistungsbeschreibung für einen VDSL 100 Anschluss. Was...


Folgen Sie uns
       


Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
    Probefahrt mit Citroën Ami
    Das Palindrom auf vier Rädern

    Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?
    Ein Hands-on von Friedhelm Greis

    1. Zulassungsrekord Jeder achte neue Pkw fährt elektrisch
    2. Softwarefehler Andere Marken laden gratis an Teslas Superchargern
    3. Lucid Motors Elektrolimousine Lucid Air kostet 170.000 US-Dollar

    IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
    IT-Freelancer
    Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

    Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
    Ein Bericht von Manuel Heckel

    1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

      •  /