Abo
  • Services:

Telekom: 1,1 Millionen Haushalte erhalten VDSL oder Vectoring

Die Telekom treibt den Netzwerkausbau voran. In 99 Kommunen und Städten wird ab heute das Internet schneller.

Artikel veröffentlicht am ,
Vectoringkarte von Huawei für das DSLAM
Vectoringkarte von Huawei für das DSLAM (Bild: Huawei)

Die Deutsche Telekom baut ihr Festnetz weiter aus. "Allein im Dezember werden insgesamt 1,1 Millionen Haushalte erstmals Zugriff auf VDSL oder VDSL Vectoring bekommen", sagte Unternehmenssprecher Georg von Wagner Golem.de auf Anfrage.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Bosch Gruppe, Dresden

In 99 Kommunen und Städten werde bundesweit das Internet ab heute schneller. Diese sind Alzey, Arnstadt, Bad Arolsen, Bad Bevensen, Bad Dürkheim, Bad Dürrheim, Bad Iburg, Bad Salzdetfurth, Bad Salzuflen, Bad Sooden-Allendorf, Bergen, Bergholz-Rehbrücke, Berlin, Bernau bei Berlin, Bersenbrück, Biebertal, Bissendorf, Bohmte, Braunschweig, Bückeburg, Chemnitz, Clausthal-Zellerfeld, Dannenberg, Döbeln, Dransfeld, Egeln, Einbeck, Emstek, Forst/Lausitz, Fredersdorf-Vogelsdorf, Fritzlar, Geilenkirchen, Grafing, Gunzenhausen, Hamburg, Heidelberg, Hilchenbach, Hinte, Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Horneburg, Ilsede, Jüchen-Otzenrath, Kaiserslautern, Kempen, Köln, Kronach, Ladenburg, Lahstedt, Lampertheim, Landau, Langelsheim, Lastrup, Lathen, Lauf, Liebenburg, Liebertwolkwitz, Lüchow, Manching, Mayen, Meersburg, Meißen, Memmingen, Mittenwald, Moers, Monheim, Müllheim, München, Münster, Nettetal-Kaldenkirchen, Neuruppin, Niebüll, Niefern-Öschelbronn, Northeim, Oberhausen, Ochsenfurt, Oerlinghausen, Papenburg-Aschendorf, Parchim, Premnitz, Radolfzell, Rastede, Rosbach-Rodheim, Schramberg, Schrobenhausen, Spaichingen, Spenge, Stadtoldendorf, Staufen, Südlohn, Tegernsee, Vaihingen, Vechta-Langförden, Weißenfels, Wiesloch, Wiesmoor, Wolfratshausen, Wunstorf-Großenheidorn, Wustermark und Zierenberg.

Kerngeschäft FTTC

Mit VDSL sind Datenübertragungsraten von bis zu 50 MBit/s möglich, Vectoring erreicht bis zu 100 MBit/s im Download und bis zu 40 MBit/s im Upload. Je näher der Kunde am Multifunktionsgehäuse wohnt, desto höher ist die Geschwindigkeit. Der Vectoring-Effekt auf der Kupferleitung nimmt mit der Leitungslänge ab und ist bei der bisher eingesetzten Technik ab 700 bis 800 Metern kaum mehr feststellbar. Daher kann die Technik Fiber To The Home (FTTH) nicht ersetzen, stellt aber eine deutliche Verbesserung der Datenraten dar.

Bruno Jacobfeuerborn, Technikchef der Telekom, sagte im April 2016, das Kerngeschäft sei "FTTC und Vectoring, also der Glasfaserausbau bis zu den grauen Kästen am Straßenrand, sowie mit FTTH in Neubaugebieten." Angaben zur Anzahl seiner Fiber-To-The-Home-Anschlüsse macht der Netzbetreiber weiterhin nicht. Die noch kleine Kabelnetzsparte der Telekom hatte im Juni bereits 162.000 Kunden. Dort wird die Glasfaser bis ans Haus verlegt (Fiber To The Building) und im Gebäudeinneren auf Koaxialverkabelung, aber auch FTTH gesetzt. Die Telekom ist der größte Investor in den Festnetzausbau in Deutschland.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. 4,99€
  3. 3,99€

tezmanian 18. Dez 2016

Rein theoretisch ist dies für mich der Örtliche Anbieter und nein, der Energieversorger...

Ovaron 18. Dez 2016

Bei mir im Ort wurde im Frühjahr begonnen und seit gefühlt 8 Wochen sind alle...

Ovaron 18. Dez 2016

Sie hat in diesem Zeitraum eingeschaltet bzw. umgeschaltet. Geplant und gebaut wurde...

LinuxMcBook 08. Dez 2016

Wie meine Vorposter bereits feststellten, besteht der OP zu großen Teilen aus Halbwissen...

RipClaw 07. Dez 2016

75 Mbit/s sind innerhalb der Leistungsbeschreibung für einen VDSL 100 Anschluss. Was...


Folgen Sie uns
       


HP Spectre Folio - Test

Das HP Spectre Folio sieht außergewöhnlich aus, riecht gut und fühlt sich weich an. Das liegt an dem Echtleder, welches das Gehäuse einhüllt. Allerdings zeigen sich im Test die Nachteile des Materials.

HP Spectre Folio - Test Video aufrufen
Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Security: Vernetzte Autos sicher machen
    Security
    Vernetzte Autos sicher machen

    Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
    2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
    3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

    Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
    Überwachung
    Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

    Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
    Von Harald Büring

    1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
    2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
    3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

      •  /