Abo
  • Services:

Telefonmissbrauch: Vodafone patcht AVM-Kabelrouter

Sicherheitslücken in AVM-Routern ermöglichen Angreifern, auf fremde Rechnung zu telefonieren. Vodafone reagiert mit einem Patch für verschiedene Kabelrouter. Doch nicht alle Modelle werden damit versorgt.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone patcht AVM-Router gegen Telefonmissbrauch.
Vodafone patcht AVM-Router gegen Telefonmissbrauch. (Bild: Shailesh Andrade/Reuters)

Mit einer neuen Firmware sollen AVM-Kabelrouter beim Anbieter Vodafone gegen Telefoniemissbrauch abgesichert werden. Der Routerhersteller AVM hatte Anfang Juni vor dem möglichen Missbrauch der Geräte gewarnt. Angreifer nutzten eine bestimmte Routerkonfiguration in Kombination mit einem schwachen Passwort aus, um die Kunden zu schädigen.

Stellenmarkt
  1. Damovo Deutschland GmbH & Co. KG, München
  2. QUNDIS GmbH, Erfurt

Bereits Anfang 2014 gab es entsprechende Angriffe, bei denen Angreifer auf Kosten der Kunden teure Auslandsverbindungen angewählt hatten. AVM hatte damals mit Updates reagiert, die das Problem aber offensichtlich nicht komplett beheben.

Das Update auf die Firmwareversion 85.6.50 soll für die Fritzbox Cable 6360 zur Verfügung gestellt werden. Das Modell 6490 wurde nach Angaben von Vodafone bereits verteilt. Kunden, die die Fritzbox 7270 einsetzen, bekommen kein Update mehr. Die Updates werden vom Provider eingespielt, dieser empfiehlt, die Geräte bei blinkender Info-LED nicht vom Strom zu trennen.

AVM empfiehlt weitere Sicherheitseinstelllungen

Trotz des Updates wird von Hersteller AVM empfohlen, eine Reihe von Sicherheitseinstellungen vorzunehmen. Wenn IP-Telefon-Nebenstellen eingerichtet sind, sollten alle Kennwörter geprüft werden. Nicht mehr benötigte Nebenstellen sollten aus Sicherheitsgründen komplett deaktiviert werden.

Unter dem Menüpunkt "WLAN > Sicherheit > WLAN Zugang auf die bekannten Geräte beschränken" sollte außerdem die Funktion zum Registrieren neuer IP-Telefone deaktiviert werden.

Darüber hinaus empfiehlt Vodafone besorgten Kunden, die diese Funktion nicht benötigen, Auslandsgespräche und Premiumtelefoniedienste auf dem Router und in den Telefonieeinstellungen von Mein Kabel zu sperren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 399€
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

sn0 17. Jun 2016

hmm, ich betreibe eine 7270 hinter einer 7412 (1&1 VDSL) und benutze auch VoIP mit der...

u21 17. Jun 2016

Merkwürdig... Habe vor kurzem von 6360 auf 6490 umgestellt und mich über alte FW...

My1 17. Jun 2016

sekunde das will ich mal genauer wissen. per twitter habe ich VF Ende Januar rundgemacht...

ibecf 17. Jun 2016

Doch ich glaub mich zu erinnern das eine Zeit lang auch Kabelkunden die 7270 bekommen...

M.P. 17. Jun 2016

um ihre 6360 auch auf 6.50 zu hieven.... Aber wahrscheinlich kommen die bösen Hacker...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /