Abo
  • Services:

Telefoniefunktion bei Whatsapp: Anrufe werden nur bei geleakter Version gespeichert

Entwarnung bei Whatsapp für Android: Anrufe über die Telefoniefunktion werden nicht aufgezeichnet und lokal abgespeichert. Lediglich mit einer internen Testversion sei das möglich, sagt das Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Speichert keine Anrufe: Whatsapp für Android
Speichert keine Anrufe: Whatsapp für Android (Bild: Stan Honda/AFP/Getty Images)

Whatsapp für Android zeichnet keine Anrufe auf. Das Unternehmen weist entsprechende Berichte zurück. Die Funktion zum Abspeichern von Telefonaten sei nur zu internen Testzwecken eingerichtet worden, sagte ein Unternehmenssprecher dem Blogger Caschy. Mit der Funktion könnten die Whatsapp-Entwickler die VoIP-Telefonie der App testen und Fehler finden.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Nürnberg

Wie die interne Version 2.12.45 ins Netz gelangen konnte, ist nicht bekannt. Auf Caschys Nachfrage, ob das Programm kurzzeitig aus Versehen offiziell habe heruntergeladen werden können, gab es bisher keine Antwort. Der Sprecher sagte, dass Nutzer die aktuelle Version aus dem Google Play Store herunterladen sollten.

Am Dienstag hatte der Blogger Jens Herforth auf seiner Seite berichtet, dass Whatsapp für Android die Telefongespräche seiner Nutzer über Whatsapp Calls aufzeichne und abspeichere. In Deutschland ist das automatische Aufzeichnen von Telefonaten verboten.

Whatsapp hatte die VoIP-Funktion vor einigen Wochen für Android eingeführt. Für iOS-Nutzer steht sie seit knapp einer Woche zur Verfügung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)

Jasmin26 30. Apr 2015

Entschuldigung, weist du was du schreibst ? wie soll eine offizielle auf der HP von...

SchmuseTigger 29. Apr 2015

Sogar ziemlich gut. Die haben das von Whispersecure umsetzen lassen.

AlphaStatus 29. Apr 2015

gääähn.


Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /