Abo
  • Services:
Anzeige
E-Plus-Werbung
E-Plus-Werbung (Bild: E-Plus/Screenshot: Golem.de)

Telefónica: Whatsapp SIM wieder mit kostenloser Basis-Datenverbindung

E-Plus-Werbung
E-Plus-Werbung (Bild: E-Plus/Screenshot: Golem.de)

Chatten mit 32 KBit/s im Down- und Upload ohne Ende bietet der Tarif Whatsapp SIM von Telefónica nun wieder. Kunden zahlen dabei 9 Cent pro Gesprächsminute und SMS in alle deutschen Mobilfunknetze und ins nationale Festnetz.

Die Telefónica bietet in ihrem Tarif Whatsapp SIM wieder eine kostenlose Datennutzung an. Das gab das Unternehmen am 17. Oktober 2016 bekannt. Paketvermittelte Datenverbindungen sind dabei kostenlos. Im vergangenen Jahr wurde das kostenlose Messaging für Neukunden eingestellt.

Anzeige

Die Datenübertragungsrate beträgt jedoch nur maximal 32 KBit/s im Down- und Upload. Damit lassen sich Bilder oder Sprachnachrichten mit Whatsapp nur mit viel Geduld übertragen. Der Chat sollte jedoch gut funktionieren.

Whatsapp-SIM-Starterset mit 15 Euro Guthaben

Die Option Whatsall 10002 löst das Whatsall-600-Paket ab und bietet für 10 Euro über 30 Tage 1.000 statt zuvor 600 Einheiten. 300 statt bisher 240 Einheiten sind in der Option Whatsall 3003 enthalten. Diese wird für 5 Euro je 30 Tage angeboten. Beide Optionen verlängern sich automatisch, wenn ausreichend Guthaben vorhanden ist. Sie können jeweils zum Ende der 30-tägigen Laufzeit abbestellt werden. Kunden zahlen dabei 9 Cent pro Gesprächsminute und SMS in alle deutschen Mobilfunknetze und ins nationale Festnetz.

Das Whatsapp-SIM-Starterset mit 15 Euro Guthaben kann online unter whatsappsim.de bestellt werden.

Beim Basistarif muss eine Guthabenaufladung von mindestens 5 Euro alle sechs Monate erfolgen, damit das Aktivitätszeitfenster verlängert wird. Nicht genutzte Inklusiveinheiten verfallen am Laufzeitende.

Im April 2014 startete E-Plus in Kooperation mit Whatsapp den Prepaid-Tarif Whatsapp SIM. E-Plus gehört inzwischen der Telefónica. Die Übernahme von E-Plus hatte ein Volumen von zwölf Milliarden Euro.


eye home zur Startseite
elidor 18. Okt 2016

Rausschmiss aus LTE ist aber auch nicht so toll, da die Abdeckung von LTE deutlich besser...

Enter the Nexus 18. Okt 2016

Kotz. Mit Werbung wird man schon mehr als genug bombadiert, da zahle ich lieber 2...

Spaghetticode 17. Okt 2016

Nein. Laut Kleingedrucktem hast du eine Internetverbindung für alle Apps, die aber auf...

triplekiller 17. Okt 2016

mein vertrauen verschwand, als die 1 gb nutzung von whatsapp ging. jetztnzahle ich jeden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesversicherungsamt Referat 811, Bonn
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. medavis GmbH, Karlsruhe
  4. ISCUE, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 30,99€
  3. 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Elektrobus stellt neuen Reichweitenrekord auf

  2. Apple

    Xcode 9 bringt Entwicklertools für CoreML und Metal 2

  3. Messenger

    Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz

  4. Smart Glass

    Amazon plant Alexa-Brille

  5. Google

    Das Pixelbook wird ein 1.200-Dollar-Chromebook

  6. Breko

    Bürger sollen 1.500 Euro Prämie für FTTH bekommen

  7. Google

    Neue Pixel-Smartphones und Daydream View geleakt

  8. Auftragsfertiger

    Intel zeigt 10-nm-Wafer und verliert Kunden

  9. Google Home Mini

    Google plant Echo-Dot-Konkurrenten mit Google Assistant

  10. Drei Modelle vorgestellt

    Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

  1. Re: Als Apple-Kunde ist man in der Hand der Firma

    Walter Plinge | 11:14

  2. Re: AI gibt es nicht.

    Trollversteher | 11:12

  3. Re: verfehlte Ziele

    Niyak | 11:12

  4. Re: Seit Monaten bekannt.

    Peter Brülls | 11:11

  5. Re: Headphone Jack

    BangerzZ | 11:11


  1. 11:32

  2. 11:17

  3. 11:02

  4. 10:47

  5. 10:32

  6. 10:18

  7. 09:55

  8. 08:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel