Abo
  • Services:
Anzeige
Konzernsitz von Ecotel, der Muttergesellschaft von Easybell
Konzernsitz von Ecotel, der Muttergesellschaft von Easybell (Bild: Ecotel)

Telefónica: Teil der Easybell-Kunden erhält DSL-Preiserhöhung

Konzernsitz von Ecotel, der Muttergesellschaft von Easybell
Konzernsitz von Ecotel, der Muttergesellschaft von Easybell (Bild: Ecotel)

Weil die Telefónica seit einigen Monaten ihre Hauptverteiler zurückbaut, muss Easybell seine Kunden zu QSC überführen. Doch für VDSL muss Easybell zur Telekom - und die ist teurer, was die Kunden merken.

Kunden von Easybell bekommen eine Preiserhöhung für ihre VDSL-Anschlüsse von bis zu 10 Euro im Monat. Einen entsprechenden Bericht von Teltarif.de hat Unternehmenssprecher Steffen Hensche Golem.de bestätigt. Easybell ist ein Berliner Telekommunikationsunternehmen, das sich an Endkunden wendet.

Anzeige

Die Telefónica baue seit einigen Monaten kontinuierlich die Hauptverteiler zurück, erklärte Hensche. Dieser Rückbau werde bis Ende 2018 flächendeckend erfolgt sein. Deshalb habe Easybell bereits 30 Prozent der Kunden auf unterschiedliche Vorleister migriert. "Die überwiegende Mehrheit der Migrationen erfolgt dabei kostenneutral zur QSC, das heißt, für unsere Kunden bleiben die Konditionen unverändert", sagte Hensche.

QSC stellt Easybell in den von QSC ausgebauten Hauptverteilern Übertragungswege auf Basis von ADSL2+-Technik zur Verfügung. Der Anschluss besteht dabei aus einer Teilnehmeranschlussleitung (TAL) der Telekom sowie einem QSC-eigenen ADSL-Port. Der Transport des Datenverkehrs erfolgt über den QSC-Backbone.

Deutlich höhere Preise für VDSL

Für VDSL nutzt Easybell künftig die Deutsche Telekom sowie verschiedene regionale Anbieter als Vorleister. Diese berechnen jedoch laut Hensche deutlich höhere Preise für VDSL als die Telefónica bisher. "Bei der Befragung unserer Kunden kam heraus, dass diese eher eine Preiserhöhung akzeptieren als eine Reduzierung der Bandbreite auf ADSL. Wir hoffen, dass möglichst viele Kunden unser Angebot annehmen, den Vertrag bei einer höheren Grundgebühr fortzusetzen. Die Preiserhöhung erhalten nur Kunden, deren Anschlüsse in absehbarer Zeit umgestellt werden", sagte Hensche.

Mit ADSL (Asymmetric Digital Subscriber Line) wird meist das klassische DSL bezeichnet, das hauptsächlich über Kupferkabel übertragen wird. Hier sind maximal 16 MBit/s möglich. Bei VDSL (Very High Speed Digital Subscriber Line) sind die Kabelverzweiger an das Glasfasernetz angeschlossen, mit Vectoring können bis zu 100 MBit/s erreicht werden.


eye home zur Startseite
HansWurstmacher 03. Jan 2017

3 Jan: Sehr geehrter Herr xxx, wir bedanken uns herzlich dafür, dass Sie einen DSL...

Themenstart

IchBIN 24. Dez 2016

Und was bedeutet das dann für die Kunden, welche an so einem DSLAM hängen?

Themenstart

Sinnfrei 23. Dez 2016

Ist schon eine Schande. Nach dem Kauf des Mediaways-Backbone waren die eigentlich mal...

Themenstart

sneaker 23. Dez 2016

Ist unklar. Bisher scheinen die nicht flächendeckend verfügbar. Scheint ein bisschen, als...

Themenstart

Kleba 22. Dez 2016

Ist ja nicht so als würde das nicht passieren. Bspw. baut wilhelm-tel in und um...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt
  2. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Continental AG, Regensburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,99€
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  2. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  3. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  4. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  5. SpaceX

    Start von Trägerrakete Falcon 9 verschoben

  6. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  7. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  8. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  9. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert

  10. Merkels NSA-Vernehmung

    Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Pure Audio: Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische
Pure Audio
Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische

  1. Re: Die 30 sek spots...

    TwoPlayer | 12:41

  2. Re: Zerstörung erfolgt mit Hammer

    Kirschkuchen | 12:40

  3. Re: Und wo liegt nun der Unterschied zu Alexa?

    Rulf | 12:39

  4. Re: Mit guten Beispiel vorangehen, Golem

    marc_kap | 12:39

  5. Re: Ich bin einfach zu doof!

    hg (Golem.de) | 12:35


  1. 12:11

  2. 11:29

  3. 11:09

  4. 10:47

  5. 18:28

  6. 14:58

  7. 14:16

  8. 12:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel