Abo
  • IT-Karriere:

Telefónica: O2 bringt neuen Vectoringzugang für Geschäftskunden

O2 DSL Professional hat neue Preise und Tarife. Im L-Tarif kann Vectoring genutzt werden, doch das Datenübertragungsvolumen ist von der Telefónica begrenzt.

Artikel veröffentlicht am ,
O2-Shop
O2-Shop (Bild: Telefónica O2)

Die Telefónica Deutschland hat für den 13. März 2018 neue O2-DSL-Geschäftskundentarife angekündigt. Das gab das Unternehmen am 1. März 2018 bekannt. Geboten werden im schnellen Tarif mit Vectoring bis zu 100 MBit/s im Download und bis zu 40 MBit/s im Upload.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. ilum:e informatik ag, Mainz, Frankfurt am Main, Berlin, München, Köln, Hamburg, Leipzig, Düsseldorf, Stuttgart, Home-Office

Bei O2 DSL XS, S, M oder L Professional ist eine Flatrate für die Telefonie ins Festnetz und in die deutschen Mobilfunknetze inbegriffen. Alle Tarife haben einen einmaligen Anschlusspreis von 50 Euro. Die monatliche Grundgebühr für Professional O2 DSL XS beträgt 30 Euro. S Professional kostet 35 Euro, der M-Tarif 40 Euro und L Professional 45 Euro.

O2 DSL XS Professional bietet nur bis zu 10 MBit/s Download und 2,4 MBit/s Upload, O2 DSL S soll bis zu 25 MBit/s Download und 5 MBit/s Upload bereitstellen. O2 DSL M ist mit 50 MBit/s Download und 10 MBit/s Upload angegeben.

Der XS-Tarif ist auf ein Datenübertragungsvolumen von 100 GByte pro Monat beschränkt. Für S und M Professional gelten bis 300 GByte im Monat, der L-Professional-Tarif erlaubt Datennutzung bis 500 GByte im Monat.

Die Telefónica bietet VDSL im Netz der Telekom an

Bei den Tarifen DSL Professional S, M und L gilt die sogenannte Fair-Use-Mechanik: Gedrosselt wird auf bis zu 2 MBit/s, wenn eine Überschreitung von einem Datenvolumen von 300 GByte beziehungsweise 500 GByte drei Monate in Folge stattfindet. Dann wird in allen folgenden Abrechnungsmonaten nach Verbrauch von 300 beziehungsweise 500 GByte auf bis zu 2 MBit/s gedrosselt.

Alle Kunden erhalten für die Dauer der Vertragslaufzeit einen AVM-Fritzbox-7490-Router.

Die Telefónica bietet die Tarife im Netz der Deutschen Telekom an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 47,95€
  2. 98,00€ (Bestpreis!)
  3. 469,00€
  4. 92,90€ (Bestpreis!)

Mett 02. Mär 2018

Nein, das hat mit L oder nicht-L nichts zu tun. Ob Vectoring eingesetzt wird, entscheidet...

Hans4711 01. Mär 2018

Zielkunden sind wohl echt Einzelhandelsklitschen ohne großes Datenaufkommen. ZB...

Hans4711 01. Mär 2018

Todgeburt. Welcher halbwegs versierte Businesskunde würde den Tarif mit Drosselung nach X...

ternot 01. Mär 2018

Bei O2 kannst du monatlich kündigen. Je nach Geschäftsmodell ist das durchaus nützlich...

Lurtz 01. Mär 2018

Uns wurde einen Monat vor Schaltung einfach gekündigt, war wohl zu teuer mit den Rabatten...


Folgen Sie uns
       


Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13 Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    •  /