Telefónica: Mobilfunk-Eigenmarke von Norma wechselt ins Netz der Telekom

Die Telekom löst Telefónica als Netzbetreiber des Discounters Norma ab. Die Telefónica hat schon vor zwei Monaten den Wechsel von Norma Mobil zum neuen Namen Novamobil vollzogen und betreibt die Marke einfach weiter. Die Kunden von Norma Connect erhalten kein LTE.

Artikel veröffentlicht am ,
Norma: die neue Marke bei Telekom Deutschland Multibrand
Norma: die neue Marke bei Telekom Deutschland Multibrand (Bild: Telekom Deutschland Multibrand)

Die Mobilfunk-Eigenmarke des Lebensmittel-Discounters Norma wechselt von Telefónica ins Netz der Deutschen Telekom. "Sie wird ab heute als Prepaid-Eigenmarke in Zusammenarbeit mit der Telekom Deutschland Multibrand realisiert", gab die Telekom am 4. März 2019 bekannt.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler:in Kfz-Versicherung
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. Softwareentwickler Backend (m/w/d)
    eLearning Manufaktur GmbH, Kleve, Düsseldorf (Home-Office möglich)
Detailsuche

Neben dem 9-Cent-Tarif Start für die reine Sprachtelefonie gibt es die drei Tarife Smart S, Smart M und Smart L ab 8 Euro bis 20 Euro. Sie alle haben eine Allnet-Flat und ein Datenvolumen von 1,5, 3 oder 5 GByte. Der SMS-Versand ist nicht enthalten, sondern kostet wie im Start-Tarif 9 Cent pro Kurzmitteilung. Doch die LTE-Nutzung wird nicht angeboten.

"Wir begrüßen, dass neben Norma Connect jetzt ausschließlich Mobilfunk-Produkte im Netz der Telekom bei Norma verfügbar sind", sagte Philipp Mertens, Geschäftsführer der Telekom Deutschland Multibrand. Dies sind neben Norma Connect Congstar Prepaid, Magenta Mobil Prepaid und Lebara.

Norma löst die bisherige Mobilfunk-Eigenmarke Norma mobil ab. Die Vermarktung von Norma mobil lief bereits zum Jahreswechsel aus. Doch Telefónica betreibt Norma Mobil als Novamobil weiter. Auf der weitergeleiteten Webseite heißt es: "Ab dem 02.01.2018 rufen Sie Ihr Online Kundenkonto unter nova-mobil.de auf. Alle Angaben und Daten sind wie gewohnt verfügbar, ebenso alle Packs und Optionen. Eine neue SIM-Karte können Sie online unter nova-mobil.de aktivieren." Im Impressum der Webseite findet sich Telefónica Germany in München als Gesellschafter. Die Bestandskunden wechseln also nicht ins Netz der Telekom.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Builder's Journey im Test
Knuffige Klötzchen knobeln

Zwei Figuren und viele Welten: Lego Builder's Journey erzählt die Geschichte einer Reise - und sieht mit Raytracing verblüffend real aus.
Ein Test von Marc Sauter

Lego Builder's Journey im Test: Knuffige Klötzchen knobeln
Artikel
  1. E-Bike: Super73 bringt günstigeres Elektrofahrrad nach Deutschland
    E-Bike
    Super73 bringt günstigeres Elektrofahrrad nach Deutschland

    Das Super73 ZX ist ein E-Bike im Lowrider-Design für 2.500 Euro. Als versicherungsfreies Pedelec dürfte das Rad in Deutschland aber nicht gelten.

  2. Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
    Anti-Virus
    John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

    John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

  3. Eintauchen in Kubernetes
     
    Eintauchen in Kubernetes

    Kubernetes ist das meistgenutzte Werkzeug in der Container-Orchestrierung. Der Dive-in-Workshop der Golem-Akademie führt Entwickler in das komplexe Thema ein - in leicht verständlichen Modulen.
    Sponsored Post von Golem Akademie

Bosancero 05. Mär 2019

Also bei uns war o2 unbrauchbar aber mit 4G ist es jetzt mehr als brwuchbare, gerade bei...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • 6 Blu-rays für 30€ [Werbung]
    •  /