Abo
  • Services:

Telefónica: E-Plus- und O2-Kunden auf einer Plattform zusammengefasst

Telefónica hat alle Kunden von O2 und E-Plus auf einer Plattform vereint. Sie können jetzt über ein CRM-System erfasst und bedient werden. Auch der telefonische Kundendienst ist wieder nutzbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Netz der Telefónica
Netz der Telefónica (Bild: Telefónica O2)

Telefónica Deutschland hat alle Privatkunden von O2 und E-Plus auf einer gemeinsamen Kundenplattform zusammengeführt. Das gab der Mobilfunkbetreiber am 10. März 2017 bekannt. Die Telefónica hatte in den vergangenen Monaten Pre- und Postpaid-Kunden in zweistelliger Millionenzahl in ein Kundensystem überführt.

Stellenmarkt
  1. Personalwerk Holding GmbH, Wiesbaden
  2. LuK GmbH & Co. KG, Bühl

Unternehmenssprecher Florian Streicher sagte Golem.de: "Durch die Zusammenführung der Privatkunden von O2 und E-Plus auf eine gemeinsame technische Plattform sind nun alle Kunden in einem einheitlichen CRM-System erfasst und können darüber bedient werden. Dies ermöglicht es uns, zukünftig interessante Angebote schneller über mehrere Kundengruppen hinweg umzusetzen sowie einen einheitlichen Service anzubieten."

Markus Haas, Chef der Telefónica Deutschland, erklärte: "Die Umsetzung war mit Blick auf Umfang und Komplexität des Projekts ein enormer Kraftakt." Insgesamt könnten so über 200 Altsysteme von E-Plus außer Betrieb genommen werden. Bei der technischen Umstellung wurde Telefónica Deutschland vom IT-Dienstleister NTT Data unterstützt.

Kundendienst ist wieder da

Trotz großer Probleme beim Kundenservice und schlechten Ergebnissen in Netztests gewann Telefónica Deutschland im Jahresverlauf 2016 1,28 Millionen Vertragskunden hinzu. Die Zahl der Mobilfunkanschlüsse insgesamt legte auf 44,3 Millionen zum Jahresende zu. Damit behauptete Telefónica Deutschland seine Marktführerschaft bei der Kundenzahl.

Ein Testanruf von Golem.de ergab, dass der telefonische Kundenservice bei O2 wieder funktioniert. Mit nur einer Minute Wartezeit wurde unser Anliegen zu einem Mobilfunkvertrag umfassend beantwortet. Zuvor waren 45 Minuten und mehr üblich. Allerdings ist die Kundendienstnummer 089 787979400 weiter nur schwer aufzufinden und steht auch nicht mehr auf der Rechnung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

lemmer 25. Mär 2017

Das ist die gleiche Nummer, welche einem angeboten wird, wenn man auf "DSL Störung...

elknipso 12. Mär 2017

Die LTE Netzabdeckung von o2 ist für das Jahr 2017 weiterhin schlicht und ergreifend...

Spaghetticode 12. Mär 2017

Die Roaming-Aktivierung ist eigentlich nur bei einigen wenigen (fehlerhaften) Geräten...

Dragos 11. Mär 2017

Wurde das nicht verkauft? Hab nochmal nachgeschaut, war nur das Glasfasergeschäft...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


      •  /