Abo
  • Services:

Telefónica Deutschland: Zusammenlegung des Netzes mit E-Plus abgeschlossen

Die Telefónica hat die Netzfusion in Deutschland endlich abgeschlossen. Verluste schreibt der Netzbetreiber jedoch weiterhin.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Sitz des Unternehmens in München
Der Sitz des Unternehmens in München (Bild: Telefónica Deutschland)

Telefónica Deutschland hat im vierten Quartal 2018 einen Verlust von 107 Millionen Euro erwirtschaftet. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Verlust noch bei 203 Millionen Euro. Das gab das Unternehmen am 20. Februar 2019 bekannt. Der Umsatz stieg um 3,2 Prozent auf 1,965 Milliarden Euro.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE, Nürnberg, Erlangen
  2. Concardis GmbH, Köln

Im Jahr 2018 hat Telefónica Deutschland die Netzintegration mit E-Plus abgeschlossen. Telefónica-Deutschland-Chef Markus Haas sprach vom "Abschluss der größten Fusion in der europäischen Mobilfunkgeschichte". Der Netzbetreiber hat den Angaben zufolge zuletzt 6.700 LTE-Stationen aufgerüstet. Die Investitionen (CapEx) stiegen um 1,7 Prozent auf 966 Millionen Euro.

Im laufenden Quartal dürften die Investitionen 13 bis 14 Prozent der Umsatzerlöse betragen, wobei der Netzbetreiber plant, rund 10.000 weitere LTE-Stationen aufzubauen. Die LTE-Abdeckung der Teléfonica liegt in einer aktuellen Messung bei gerade einmal 46,8 Prozent, der Anteil von Vodafone ist mit 56,7 Prozent nur geringfügig besser. In Deutschland liegt die Deutsche Telekom mit einer LTE-Abdeckung von 75,1 Prozent vorn.

Der Datenverkehr im Mobilfunknetz von Telefónica Deutschland wuchs 2018 um 49 Prozent auf 622.300 Terabyte (TByte). Im Schnitt nutzten Vertragskunden von O2 im vierten Quartal 4,1 Gigabyte (GByte) monatlich und damit 47 Prozent mehr Datenvolumen als im Vorjahreszeitraum.

Ende Dezember haben Nokia und Telefónica Deutschland den Aufbau ihres gemeinsamen Early 5G Innovation Cluster in Berlin abgeschlossen. In Hamburg verspreche der Test von Fixed-Wireless-Access-Technologie, den das Unternehmen mit Samsung durchführt, einen "vielversprechenden Baustein für das Netz der nächsten Generation", erklärte Telefónica Deutschland.

Der Aufsichtsrat des Unternehmens hat die weitere Bestellung von Haas als Vorstandsvorsitzenden bis zum 31. Dezember 2022 beschlossen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 8 für 379€ statt 403,95€ im Vergleich)
  2. 549,99€ (Bestpreis!)

michael_ 21. Feb 2019 / Themenstart

Mal was anderes: Hat Jemand in letzter Zeit vermehrt Probleme mit der Abbuchung bei...

Waffelparty 21. Feb 2019 / Themenstart

nicht nur bei Ihnen. Bei mir im Industriegebiet ist seit der Fusion nur noch Edge...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
    Flugzeugabsturz
    Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

    Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

    1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
    2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
    3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

      •  /