Telefónica Deutschland: O2 öffnet ab dem 20. April wieder alle Shops

Nur in zwei Bundesländern dauert es etwas länger. Telefónica O2 kündigt zudem Sonderangebote an.

Artikel veröffentlicht am ,
Blick in einen O2-Shop
Blick in einen O2-Shop (Bild: Telefónica Deutschland)

Ab kommendem Montag, dem 20. April öffnet Telefónica Deutschland die O2-Shops wieder für Kunden. Das gab der Netzbetreiber am 17. April 2020 bekannt. Die Ausnahme bilden die Bundesländer Bayern und Thüringen, wo aufgrund der Verfügungen der Landesregierungen eine Woche später geöffnet wird. Damit gibt es ab dem 20. April in 14 Bundesländern und ab dem 27. April wieder überall in Deutschland wieder eine persönliche Beratung in den O2-Shops zu den üblichen Öffnungszeiten.

Stellenmarkt
  1. Data Engineer / Software-Ingenieur / Informatiker (m/w/d) Automatisierungstechnik / Container-Terminals
    Konecranes GmbH, Düsseldorf
  2. Software Engineer (m/w/d) Adobe Marketing Cloud
    Allianz Technology SE, Unterföhring bei München
Detailsuche

Zum Schutz von Kunden und Beschäftigten hat Telefónica Deutschland die Shops mit Plexiglasscheiben an den Theken sowie Schutzmasken für alle Kundenberater ausgestattet. Am Eingang und im Spender stehen Desinfektionsmittel zur Verfügung, für den nötigen Abstand sollen Hinweisschilder und Markierungen auf dem Boden sorgen.

"In Zeiten wie diesen übernehmen wir als Telekommunikationsbranche eine besondere Verantwortung. Darum haben wir anlässlich der Wiedereröffnung unserer O2-Shops attraktive Angebote für unsere Kunden geschnürt", sagte Kai-Uwe Laag, Chef der der Telefónica Germany Retail. Die Grundlage für die Wiedereröffnung bildet die Ankündigung der Bundesregierung vom 15. April, die es gestattet, Geschäfte mit einer Fläche von weniger als 800 Quadratmetern unter bestimmten Bedingungen zu öffnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Spaghetticode 18. Apr 2020

In Sachsen haben wir ab 20. April eine neue Verordnung, die die Öffnung von Geschäften...

User_x 18. Apr 2020

Ich habe letztens ein PKW an der Ampel gesehen, da stand Mobil-Frisör mit Hausbesuch...

robinx999 18. Apr 2020

Wobei das auch schon wieder die Bundesländer unterschiedlich sehen Im Saarland und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
SFConservancy
Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen

Ähnlich wie schon vor Jahrzehnten mit Sourceforge sollen Open-Source-Projekte nun auch Github verlassen.

SFConservancy: Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen
Artikel
  1. Connect-Festnetztest: Telekom gewinnt, Vodafone schwach, Deutsche Glasfaser besser
    Connect-Festnetztest
    Telekom gewinnt, Vodafone schwach, Deutsche Glasfaser besser

    Erstmals nahm Deutsche Glasfaser an dem Vergleich teil und war besser als die Telekom. Allerdings sind beide in unterschiedlichen Kategorien gelistet.

  2. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.

  3. Chrome OS Flex: Das Apple Chromebook
    Chrome OS Flex
    Das Apple Chromebook

    Ein zehn Jahre altes Notebook lässt sich mit Chrome OS Flex wieder flott machen. Wir haben Googles Betriebssystem ausprobiert und waren begeistert.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 949€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /