• IT-Karriere:
  • Services:

Telefónica Deutschland: O2-Netz mit Rekordnutzung zum Jahreswechsel

Kunden der Telefónica nutzen zum Jahreswechsel die meisten Daten bei Whatsapp. Viele verwendeten auch die Sprachtelefonie für einen kurzen Gruß.

Artikel veröffentlicht am ,
Funknetz der Telefónica
Funknetz der Telefónica (Bild: Telefónica Deutschland)

In der Silvesternacht 2019/20 nutzten Kunden im O2-Netz erheblich mehr Daten. Das gab die Telefónica Deutschland am 2. Januar 2020 bekannt. Allein in der ersten Stunde des neuen Jahres flossen rund 190.000 GB durch das Mobilfunknetz. Ein neuer Rekord mit rund anderthalbmal so hoher Nutzung wie im Vorjahr.

Stellenmarkt
  1. Universität Potsdam, Potsdam
  2. Umicore AG & Co. KG, Hanau-Wolfgang

Die Datennutzung von 0 bis 1 Uhr betrug rund 53 GBit/s, die Werte an einem regulären Tag liegen bei rund 31,8 GBit/s. Messaging-Dienste und Social-Media-Plattformen wurden am stärksten eingesetzt, besonders Whatsapp, gefolgt von Instagram, Facebook und Snapchat.

Den Spitzenplatz bei der Datennutzung in der ersten Stunde des neuen Jahres sicherte sich Berlin mit 16.300 GB (Vorjahr: 11.000 GB). Damit geht mehr als ein Zwölftel der gesamten Datennutzung in Deutschland auf Kunden in Berlin zurück. Auf den weiteren Plätzen folgen Hamburg mit 7.250 GB (Vorjahr: 4.780 GB), München mit 5.500 GB (Vorjahr: 3.800 GB), Köln mit 4.650 GB (3.310 GB), Frankfurt mit 3.150 GB (Vorjahr: 2.170 GB), Düsseldorf mit 2.600 GB (Vorjahr: 1.650 GB) und Stuttgart mit 2.300 GB (Vorjahr: 1.560 GB).

Sprachtelefonie weiter beliebt

Und das war nur die erste Stunde des Jahres 2020: Rechnet man den bundesweiten Verbrauch am letzten Tag des Vorjahres und Neujahr zusammen, dann betrug das übertragene Datenvolumen rund 5,6 Millionen Gigabyte. Im Vorjahr waren es knapp 3,4 Millionen Gigabyte, zum Jahreswechsel 2017/18 noch 2,3 Millionen Gigabyte.

Silvester und Neujahr wurden knapp 180 Millionen Telefonate geführt und damit fast 20 Millionen mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Anzahl an Telefonaten in der ersten Stunde des neuen Jahres über das O2-Netz lag jedoch mit rund 13,3 Millionen diesmal deutlich unter dem Vorjahreswert von 16 Millionen. Im Schnitt wurde nur knapp anderthalb Minuten telefoniert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

M.P. 03. Jan 2020

Naja - die genutzten Dienste sind ja vergleichsweise "Schlank", was den Bandbreiten...

DooMMasteR 03. Jan 2020

Eine ordentlich ausgebaute LTE Zelle schafft gut und gerne 600 Mbit und mehr im...

M.P. 03. Jan 2020

Wenn es normalerweise 31Gbit/sec sind, ist der Anstieg auf 53 GBit/sec vergleichsweise...

sofries 03. Jan 2020

Ich denke der Autor wollte sich nicht die Mühe machen zu konvertieren, weil die Daten...

486dx4-160 03. Jan 2020

Telefonica wird mit den großen Internetkonzernen peeren, und da sieht man dann ganz gut...


Folgen Sie uns
       


Canon EOS R5 - Test

Canons spiegellose Vollformatkamera EOS R5 kann Fotos mit 45 Mpx aufnehmen und Videos in 8K - aber Letzteres nur mit Einschränkungen.

Canon EOS R5 - Test Video aufrufen
Vor 25 Jahren: Space 2063: Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau
Vor 25 Jahren: Space 2063
Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Vor 25 Jahren startete die Military-Science-Fiction-Serie Space 2063 in Deutschland. Es wurde nur eine Staffel produziert. Sie ist auch ihres bitteren Endes wegen unvergessen.
Von Peter Osteried

  1. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  2. Warp-Antriebe und Aliens Das Wörterbuch für Science-Fiction
  3. Science Fiction Babylon 5 kommt als neue Remaster-Version

Razer Huntsman V2 Analog im Test: Die Gamepad-Tastatur
Razer Huntsman V2 Analog im Test
Die Gamepad-Tastatur

Spielen mit Gamepad oder Keyboard - warum eigentlich nicht mit beidem? Mit Razers neuer Tastatur legen wir Analogsticks auf WSAD.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Keyboardio Atreus im Test Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
  3. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

    •  /