Telefónica Deutschland: O2-Netz mit Rekordnutzung zum Jahreswechsel

Kunden der Telefónica nutzen zum Jahreswechsel die meisten Daten bei Whatsapp. Viele verwendeten auch die Sprachtelefonie für einen kurzen Gruß.

Artikel veröffentlicht am ,
Funknetz der Telefónica
Funknetz der Telefónica (Bild: Telefónica Deutschland)

In der Silvesternacht 2019/20 nutzten Kunden im O2-Netz erheblich mehr Daten. Das gab die Telefónica Deutschland am 2. Januar 2020 bekannt. Allein in der ersten Stunde des neuen Jahres flossen rund 190.000 GB durch das Mobilfunknetz. Ein neuer Rekord mit rund anderthalbmal so hoher Nutzung wie im Vorjahr.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) für Anwendungsentwicklung (Prozessdesign)
    Hochtaunuskreis, Bad Homburg v. d. Höhe
  2. Softwareentwickler Backend m/w/d
    Elektrophoenix GmbH, Blomberg
Detailsuche

Die Datennutzung von 0 bis 1 Uhr betrug rund 53 GBit/s, die Werte an einem regulären Tag liegen bei rund 31,8 GBit/s. Messaging-Dienste und Social-Media-Plattformen wurden am stärksten eingesetzt, besonders Whatsapp, gefolgt von Instagram, Facebook und Snapchat.

Den Spitzenplatz bei der Datennutzung in der ersten Stunde des neuen Jahres sicherte sich Berlin mit 16.300 GB (Vorjahr: 11.000 GB). Damit geht mehr als ein Zwölftel der gesamten Datennutzung in Deutschland auf Kunden in Berlin zurück. Auf den weiteren Plätzen folgen Hamburg mit 7.250 GB (Vorjahr: 4.780 GB), München mit 5.500 GB (Vorjahr: 3.800 GB), Köln mit 4.650 GB (3.310 GB), Frankfurt mit 3.150 GB (Vorjahr: 2.170 GB), Düsseldorf mit 2.600 GB (Vorjahr: 1.650 GB) und Stuttgart mit 2.300 GB (Vorjahr: 1.560 GB).

Sprachtelefonie weiter beliebt

Und das war nur die erste Stunde des Jahres 2020: Rechnet man den bundesweiten Verbrauch am letzten Tag des Vorjahres und Neujahr zusammen, dann betrug das übertragene Datenvolumen rund 5,6 Millionen Gigabyte. Im Vorjahr waren es knapp 3,4 Millionen Gigabyte, zum Jahreswechsel 2017/18 noch 2,3 Millionen Gigabyte.

Golem Karrierewelt
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
  2. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    04./05.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Silvester und Neujahr wurden knapp 180 Millionen Telefonate geführt und damit fast 20 Millionen mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Anzahl an Telefonaten in der ersten Stunde des neuen Jahres über das O2-Netz lag jedoch mit rund 13,3 Millionen diesmal deutlich unter dem Vorjahreswert von 16 Millionen. Im Schnitt wurde nur knapp anderthalb Minuten telefoniert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


M.P. 03. Jan 2020

Naja - die genutzten Dienste sind ja vergleichsweise "Schlank", was den Bandbreiten...

DooMMasteR 03. Jan 2020

Eine ordentlich ausgebaute LTE Zelle schafft gut und gerne 600 Mbit und mehr im...

M.P. 03. Jan 2020

Wenn es normalerweise 31Gbit/sec sind, ist der Anstieg auf 53 GBit/sec vergleichsweise...

sofries 03. Jan 2020

Ich denke der Autor wollte sich nicht die Mühe machen zu konvertieren, weil die Daten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für die Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Rechenzentren: IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben
    Rechenzentren
    IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben

    Bei 184 Rechenzentren und einem hohen Einkaufsvolumen für Technik hat die Bundes-IT eine große Bedeutung. Doch die Abwärme und erneuerbare Energien werden viel zu wenig genutzt.

  3. Revision CFI 1202A: Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip
    Revision CFI 1202A
    Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip

    Sony hat damit begonnen, eine neue Revision der PS5 auszuliefern. Sowohl für Kunden als auch für den Hersteller bietet das Modell Vorteile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /