Abo
  • IT-Karriere:

Telefónica: Blau-Vertragstarife gegen Aufpreis mit monatlicher Laufzeit

Alle Blau-Vertragstarife bietet Telefónica in Kürze auch in einer Flex-Variante an. Gegen einen Aufpreis gibt es die Blau-Tarife mit einer monatlichen Vertragslaufzeit.

Artikel veröffentlicht am ,
Telefónica passt seine Blau-Vertragstarife an.
Telefónica passt seine Blau-Vertragstarife an. (Bild: Telefónica)

Telefónica bietet die Blau-Vertragstarife ab dem 14. Februar 2019 auch mit monatlicher Laufzeit an. Bisher gibt es die Blau-Vertragstarife nur mit einer Laufzeit von zwei Jahren. Die Flex bezeichneten Tarifvariationen können monatlich gekündigt werden. Diese Möglichkeit lässt sich Blau mit einem monatlichen Aufpreis von 2 Euro bezahlen - im Vergleich zu den Tarifen mit zweijähriger Vertragslaufzeit.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck
  2. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim

Zuletzt hat Telefónica die Blau-Vertragstarife Mitte Juni 2018 überarbeitet. Mit der Einführung der Flex-Tarife bleiben die Zweijahresverträge unverändert.

Blau M ist der einzige Tarif im Sortiment des Anbieters, der keine Telefonie- und SMS-Flatrate hat. Blau M Flex kostet monatlich 9,99 Euro und hat ein ungedrosseltes Datenvolumen von 2 GByte. Zum Tarif gehören 300 Freieinheiten für Telefonate und Kurzmitteilungen in alle deutschen Netze. Sobald das Kontingent aufgebraucht ist, wird jede weitere Telefonminute und SMS mit jeweils 9 Cent berechnet.

  • Blau-Tariftabelle vom Februar 2019 (Bild: Telefónica)
Blau-Tariftabelle vom Februar 2019 (Bild: Telefónica)

Alle Blau-Kunden können das LTE-Netz von Telefónica nutzen, allerdings ist die maximal mögliche Geschwindigkeit auf 21,6 MBit/s im Download und 11,2 MBit/s im Upload begrenzt. Sobald das Inklusivvolumen aufgebraucht ist, wird die maximal mögliche Geschwindigkeit im Download und Upload auf jeweils 64 KBit/s beschränkt.

Die drei anderen Blau-Vertragstarife haben eine Telefonie- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Der Tarif Allnet L Flex hat ein ungedrosseltes Datenvolumen von 3 GByte und kostet 11,99 Euro im Monat. Den Tarif Allnet XL Flex gibt es für monatlich 16,99 Euro mit einem ungedrosselten Datenvolumen von 5 GByte. Blau Allnet Plus Flex umfasst ein ungedrosseltes Datenvolumen von 8 GByte und kostet monatlich 26,99 Euro.

Wird einer der Blau-Tarife online gebucht, entfällt der Anschlusspreis, der regulär 29,99 Euro beträgt.

Falls das ungedrosselte Datenvolumen vor Ablauf des Monats aufgebraucht ist, kann weiteres Datenvolumen nachgebucht werden. Für einmalig 3,99 Euro gibt es 1 GByte Datenvolumen, 2 GByte kosten einmalig 6,99 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  2. 119,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

honk 07. Feb 2019

+1

robinx999 06. Feb 2019

Geht so ich finde diese momentan noch einigermaßen attraktiv. Aldi Musik M Paket, 1 GB...

GerryK 06. Feb 2019

Blau / Telefonicá haben einen völlig undurchschaubaren Tarifdschungel: Da gibt es den...

GerryK 06. Feb 2019

Weil ich gerade mit der nicht existenten Hotline von Blau telefoniert habe...

Spaghetticode 06. Feb 2019

Warum? Ich habe einen Congstar-VDSL-Anschluss mit 50 Mbit/s und hatte bisher keine...


Folgen Sie uns
       


Escape Room in VR ausprobiert

Wir haben uns das Spiel Huxley von Exit VR näher angesehen.

Escape Room in VR ausprobiert Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

    •  /