Abo
  • Services:
Anzeige
Mobilfunkantenne der Telefónica
Mobilfunkantenne der Telefónica (Bild: Telefonica)

Telefónica: Telefonie und SMS zwischen E-Plus und O2 wird netzintern

Mobilfunkantenne der Telefónica
Mobilfunkantenne der Telefónica (Bild: Telefonica)

Die Telefónica führt in wenigen Tagen On-Net-Konditionen für E-Plus und O2 ein. Bei der Abrechnung von Telefonie und Messaging wird nicht länger zwischen den beiden Netzen unterschieden.

Bei der Abrechnung von Telefonie und Messaging wird nicht länger zwischen dem E-Plus- und O2-Netz unterschieden. Das hat die Telefónica am 7. März 2016 in ihrem Blog bekanntgegeben. Mögliche zusätzliche Kosten ins jeweils andere Netz entfallen für die Kunden. Die On-Net-Konditionen - das steht für "im eigenen Netz" - werden ab dem 14. März 2016 eingeführt.

Anzeige

Der On-Net-Start betreffe "neben ausgewählten Tarifen der Marken O2 und E-Plus/Base auch Ay Yildiz und Ortel Mobile". Mit diesem Schritt setze Telefónica Deutschland seinen Integrationsprozess fort.

Von den neuen Konditionen profitierten diejenigen Kunden der Telefónica-Gruppe, die Vorzugskonditionen für Telefonate, SMS und MMS zu Kunden im eigenen Netz hatten oder für eine Fremdnetz-Flat in das O2- oder in das E-Plus-Netz bezahlen. Für sie seien künftig Telefonie, SMS und MMS in das jeweils andere Netz kostenlos oder es werde zu On-Net-Konditionen abgerechnet. Auch der Tausch in eine andere Wunschnetz-Flat sei möglich.

Für die vielen O2-Kunden, die eine Sprachflatrate ins Festnetz- und Mobilfunk gebucht haben, ändere sich nichts.

Im Januar 2016 startete die Telefónica die bundesweite Zusammenführung der UMTS- und GSM-Netze. Mitte 2016 soll auch eine gemeinsame LTE-Nutzung ermöglicht werden. Die komplette Netzintegration sei erst in einem Zeitraum von fünf Jahren abgeschlossen.

Seit dem vergangenen Jahr ist E-Plus eine 100-prozentige Tochter der Telefónica Deutschland. Die Übernahme von E-Plus hatte ein Volumen von zwölf Milliarden Euro: Telefónica zahlte für E-Plus 3,7 Milliarden Euro, die niederländische E-Plus-Mutter KPN bekam einen Anteil von 24,9 Prozent am neuen Unternehmen. Durch den Zusammenschluss mit E-Plus wurde Telefónica Deutschland gemessen an den Kundenzahlen zum größten Mobilfunkbetreiber Deutschlands.


eye home zur Startseite
Sharra 09. Mär 2016

Nein, aber du bist nicht repräsentativ. Du hast Probleme mit O2, wie tausende andere...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  2. MEMMERT GmbH + Co. KG, Schwabach (Metropolregion Nürnberg)
  3. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€)
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Prey (Day One Edition) PC/Konsole 35,00€, Yakuza Zero PS4...
  3. 44,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Das Hoverboard kann ein Gewicht bis zu 140...

    Neso | 23:06

  2. Re: Anbindung an Passwortmanager

    Stormking | 23:04

  3. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    Apollo13 | 22:54

  4. Re: Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    TC | 22:45

  5. Re: Siri und diktieren

    rabatz | 22:37


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel