Abo
  • Services:
Anzeige
Das Marea-Kabel
Das Marea-Kabel (Bild: Microsoft)

Telefónica: Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa

Das Marea-Kabel
Das Marea-Kabel (Bild: Microsoft)

Microsoft und Facebook finanzieren ein neues Seekabel mit sehr hoher Kapazität, das von den USA nach Spanien führt. Solche Projekte kosten über 200 Millionen US-Dollar.

Microsoft und Facebook wollen ein neues modernes Seekabel durch den Atlantik ziehen. Das gaben die Unternehmen bekannt. Die Gesamtkapazität soll bei 160 TBit/s liegen.

Anzeige

Das Seekabel Marea wird von Telxius, einer Tochterfirma der spanischen Telefónica, errichtet. Telxius wird Betreiber des Seekabels sein und als Teil seines Großhandelsinfrastrukturgeschäfts Kapazität an Facebook und Microsoft verkaufen.

Es reicht über 6.600 Kilometer von Virginia (USA) nach Bilbao in Spanien und dann weiter zu Hubs in Europa, dem Nahen Osten, Afrika und Asien. Das Kabel besteht aus acht einzelnen Glasfaserpaaren.

Alan Mauldin, Research Director der Analystenfirma Telegeography, sagte dem Wall Street Journal, dass Transatlantikkabel über 200 Millionen US-Dollar kosten würden.

Baubeginn für Marea ist August 2016

Marea ist Microsofts dritte Investition in transatlantische Seekabel. Das US-Investment in das New Cross Pacific Cable von den USA nach China wird hauptsächlich von Microsoft finanziert. Baubeginn für das neue Seekabel Marea ist August 2016, der Abschluss wird im Oktober 2017 erwartet.

Facebook investierte bereits in ein Seekabel, das von Malaysia nach Südkorea und Japan geführt wird. Das Seekabel sollte im Juni 2014 in Betrieb genommen werden und über eine Kapazität von insgesamt 54,8 TBit/s verfügen.

Das Asia Pacific Gateway (APG) verbindet Länder und Regionen im Osten Asiens, darunter Südkorea, Japan, das chinesische Festland, Taiwan, Hongkong, Vietnam, Thailand und Singapur. Neben der japanischen NTT Com sind Chunghwa Telecom (Taiwan), KT Corporation (Südkorea), China Telecom, China Unicom und weitere Betreiberunternehmen an dem Projekt beteiligt.


eye home zur Startseite
Trockenobst 28. Mai 2016

Was uns zunehmend in eine zwei Klassen Verbindungsqualität-Gesellschaft führt, wo mein...

Snoozel 28. Mai 2016

Das Bild zeigt aber ein Powerkabel für Windparks z.B., kein reines Kommonikationskabel...

Xilence 28. Mai 2016

Kennt jemand die ungefähre Auslastung des TAT-14? Dies ist ja auch schon 15 Jahre alt und...

Niantic 27. Mai 2016

Hat ausserdem marktwirtschaftliche gründe - daten sind ein gut wie wasser - man zahlt...

Niantic 27. Mai 2016

Kann das evtl noch jemand auf ein 100yrd standardfootballfeld nach nfl-regulatorium...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. moovel Group GmbH, Hamburg
  2. Hays Professional Solutions GmbH, München
  3. GK Software AG, Berlin, Schöneck oder St. Ingbert
  4. Robert Bosch GmbH, Hildesheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-78%) 11,99€
  3. 55,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsnetzwerk

    Kinox.to-Nutzern Abofallen andrehen

  2. Innogy

    Energieversorger macht Elektroautos und Hybride zur Pflicht

  3. Patentantrag

    Apple will iPhone ins Macbook stecken

  4. Prozessor

    Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

  5. Telia

    Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben

  6. Nokia

    Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich

  7. Messenger

    Facebook sagt "Daumen runter"

  8. Wirtschaftsministerin

    Huawei wird in Bayern Netzwerkausrüstung herstellen

  9. Overwatch

    Blizzard will bessere Beschwerden

  10. Mobilfunk

    Nokia nutzt LTE bei 600 MHz erfolgreich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen
Nier Automata im Test
Stilvolle Action mit Überraschungen
  1. Nvidia "KI wird die Computergrafik revolutionieren"
  2. The Avengers Project Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

  1. Re: Nicht

    thinksimple | 08:52

  2. Re: Klingt nett, aber

    rizzorat | 08:51

  3. Re: youtube-dl: Lokale Alternative

    Banzu | 08:51

  4. Welche Rechte vertritt denn die Kanzlei?

    Denker | 08:50

  5. Re: Gab's doch schon! - Asus Padfone

    thinksimple | 08:50


  1. 08:31

  2. 07:22

  3. 07:11

  4. 18:26

  5. 18:18

  6. 18:08

  7. 17:39

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel