Abo
  • Services:
Anzeige
In einem O2-Shop
In einem O2-Shop (Bild: Telefonica/eventfotograf.in)

Bei Media-Saturn: Auch Telefónica lässt Datenvolumen teilen

In einem O2-Shop
In einem O2-Shop (Bild: Telefonica/eventfotograf.in)

Nach Vodafone hat auch Telefónica einen Tarif vorgestellt, der das Aufteilen von Datenvolumen zulässt, Provider ist Media-Saturn. Nutzer in Deutschland liegen mit einem Verbrauch von 0,8 GByte weit hinter Großbritannien.

Anzeige

Telefónica lässt Familien und Paare mit dem neuen Tarif Super Select bis zu 11 GByte Datenvolumen untereinander aufteilen. Bis zu sechs Smartphones könnten dabei mit SIM-Karten mit jeweils eigener Rufnummer ausgerüstet werden, sagte Telefónica-Vorstand Markus Haas der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

Den Familientarif Super Select soll es in verschiedenen Größen geben. Das XXL-Paket mit 11 GByte und drei SIM-Karten kostet beispielsweise 40 Euro im Monat. Für 250 Gesprächsminuten oder SMS muss der Kunde weitere 4 Euro je SIM-Karte zahlen.

Media-Saturn startet ab dem 19. Oktober 2015 mit der Vermarktung der Tarife Media Markt Super Select und Saturn Super Select. Mehrere Nutzer können mit unterschiedlichen Rufnummern auf ein gemeinsames Datenvolumen von bis zu 11 GByte zugreifen. Die neuen Tarife sind ab 6,99 Euro monatlich bei Media Markt und Saturn verfügbar. Zur Auswahl steht ein Datenvolumen von 0,55 GByte bis zu 11 GByte (S, M, L, XL oder XXL).

Den Umsatzrückgang bei Sprach- und SMS-Diensten wolle Telefónica beim Datenumsatz mehr als ausgleichen, sagte Haas. Nutzer in Großbritannien riefen mobil durchschnittlich monatlich rund 4 GByte ab, die Deutschen nur etwa 0,8 GByte. Mit schnelleren Netzen werde die Datenmenge rasch zunehmen und auch die Zahl der Geräte rasch wachsen: "Wir sehen da sehr großes Volumen."

Vodafone-Kunden verbrauchen etwas mehr

Eine Analyse des Vodafone-Konzerns zeigt, dass jeder Vodafone-Kunde durchschnittlich rund 1 GByte Daten im Monat nutzt, und dass das Nutzungsverhalten Monat für Monat variiert. So verbrauchen Männer mit rund 1,1 GByte pro Monat rund ein Drittel mehr Daten als Frauen. Junge Menschen im Alter von 18 bis 24 Jahren nutzen jeden Monat 1,5 GByte, Menschen über 50 brauchen nur 660 MByte. Über alle Altersgruppen hinweg haben drei Viertel aller Kunden in Deutschland am Monatsende noch Datenvolumen übrig, das verfällt.

Vodafone lässt mit Red+ das Teilen von Datenvolumen seiner Kunden in einer Familie, bei Paaren oder in einer Gruppe zu. Nutzbar ist Red+ nur über eine Red-GB-Hauptkarte, zu der Kunden für ihre Freunde, Partner, Kinder und Großeltern bis zu vier einzelne Red+-Allnet-Karten hinzubuchen können. Besitzer erhalten mit der Red+ Allnet eine Telefonflat in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze sowie eine SMS- und MMS-Flat.


eye home zur Startseite
ckerazor 20. Okt 2015

Ich fotografiere seit vielen Jahren (Konzerte, Natur, etc.) und habe daher eine...

ckerazor 19. Okt 2015

Du liegst da leider nicht ganz richtig: "Summary of broadband development in Finland...

PiranhA 19. Okt 2015

Das geht aber auch günstiger. Mal ganz davon abgesehen, dass es 3 GB Tarife für 15 Euro...

nille02 19. Okt 2015

Ich habe nur 100MB und die verbrauche ich auch selten. Eben, weil ich aufpasse was ich...

Flatsch 19. Okt 2015

Nee würde ich so nicht unterschreiben... Ich versuche meist drei bis 4 gb, weil ich es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  3. über Duerenhoff GmbH, Berlin
  4. Gesellschaft für Reisevertriebssysteme mbH, Bochum


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  2. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  3. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  4. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  5. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  6. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  7. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  8. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  9. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  10. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Ladeleistung

    User_x | 11:25

  2. Re: Verbessert

    unbuntu | 11:08

  3. Re: Na Toll...

    Der Held vom... | 11:07

  4. Re: low size MF Standard

    HibikiTaisuna | 11:06

  5. Re: und woher kommen die Rohstoffe für die Batterie?

    Sorle | 11:04


  1. 10:48

  2. 09:02

  3. 19:05

  4. 17:08

  5. 16:30

  6. 16:17

  7. 15:49

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel