Abo
  • Services:
Anzeige
Bald sind alle Base-Shops mit einem O2-Logo versehen.
Bald sind alle Base-Shops mit einem O2-Logo versehen. (Bild: Adam Berry/Getty Images)

Telefónica: Alle Base-Shops verschwinden

Bald sind alle Base-Shops mit einem O2-Logo versehen.
Bald sind alle Base-Shops mit einem O2-Logo versehen. (Bild: Adam Berry/Getty Images)

Nach der Übernahme von E-Plus geht es bei Telefónica Deutschland mit dem Umbau weiter. Langfristig werden alle Base-Shops aus dem Stadtbild entfernt - sie werden zu O2-Shops umfirmiert. Die Marke Base verschwindet allerdings nicht komplett.

Anzeige

Die E-Plus-Marke Base wird von Telefónica Deutschland nur noch eingeschränkt weitergeführt. Alle bisherigen Base-Läden will der Mobilfunknetzbetreiber bis Ende 2015 umwidmen. Sie werden zu O2-Shops umgebaut, alle Base-Logos und -Hinweise werden verschwinden.

Der Anbieter verspricht, dass alle Base-Service-Leistungen wie etwa Vertragsverlängerungen dann in den O2-Läden vorgenommen werden können. Für Base-Kunden soll sich in der Praxis nichts ändern.

Base bleibt als Onlinemarke bestehen

Mitte Februar 2015 war berichtet worden, die Marke Base solle komplett aufgegeben werde. Diese Vermutung hat sich nicht bestätigt. Die Marke Base wird weiterhin zur Vermarktung im Onlinesegment verwendet. Damit will Telefónica Deutschland seine bisherige Mehrmarkenstrategie fortführen.

Seit Mai 2014 ist bekannt, dass Telefónica Deutschland nach der Übernahme von E-Plus nicht alle Marken weiterführen wird. E-Plus soll vom Markt verschwinden. Firmenchef Thorsten Dirks erklärte unlängst: "Der Unternehmensname lautet Telefónica Deutschland. Das Unternehmen führt viele Marken. Unter dem Namen E-Plus sprechen wir schon lange keine neuen Kunden an - die Marke E-Plus verschwindet also langsam, aber das ist kein neuer Prozess."

UMTS-Netze wurden zusammengelegt

Vor rund einer Woche hat Telefónica Deutschland die beiden UMTS-Netze von O2 und E-Plus zusammengelegt. Damit steht das nationale Roaming in den UMTS-Netzen für alle Kunden von O2 und E-Plus zur Verfügung. Telefónica hat so nach eigenen Angaben die "dichteste UMTS-Versorgung im städtischen Raum" und erweitert die UMTS-Abdeckung im ländlichen Gebiet deutlich. "Kunden im O2- und E-Plus-Netz profitieren ab sofort von einem sehr guten UMTS-Netz-Erlebnis", hieß es in einer Ankündigung des Unternehmens.


eye home zur Startseite
rainergra_2010 16. Jun 2015

Die E-Plus-Kunden können dann das LTE-Netz von E-Plus (das ja nicht abgebaut wird) und...

ICH_DU 31. Mai 2015

Na dann viel Spaß bei Telekom oder Vodafone ;) auch die haben mal ne Lücke im Netz...

ICH_DU 31. Mai 2015

Finde ich aber spannend das dass so schnell dann umgesetzt wurde wenn keiner nen Plan...

Kreisimaus 31. Mai 2015

Hallo Bei Lte ist der Prozess nur damit erklärbar das mehr Eplus Kunden Lte (4G) nutzen...

Baron Münchhausen. 30. Mai 2015

Base ist ja noch "besser" als o2. Passt perfekt zu o2, wenn sie sich "steigern" wollen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Clouds GmbH, Frankfurt am Main
  2. Technische Universität Hamburg, Hamburg
  3. Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  4. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HTC U Ultra für 399€ und Motorola Moto C Plus für 89€)
  2. 42,99€
  3. (heute u. a. Gran Turismo + Controller für 79€, ASUS ZenFone 4 Max für 199€ und Razer...

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Preis

    ArcherV | 22:40

  2. "Qualität" ... aus einer Blechdose

    Poison Nuke | 22:38

  3. Re: Was ist denn 1&1?

    Dingens | 22:37

  4. 1 Atomkraftwerk = xxx Trucks --- Alle Trucks...

    MüllerWilly | 22:28

  5. Re: Digitalisierung, Bedeutung?

    FalschesEnde | 22:25


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel