Telecom Billing: Bundesnetzagentur schaltet eine SMS-Abzocke ab

Wer auf eine vermeintlich private SMS einer Frau reagiert, kann eine Rechnung über 90 Euro von Telecom Billing aus Bulgarien bekommen. Die Bundesnetzagentur hat dazu jetzt viele Rufnummern abgeschaltet und das Inkasso verboten.

Artikel veröffentlicht am ,
Gebäude der Bundesnetzagentur in Bonn
Gebäude der Bundesnetzagentur in Bonn (Bild: Bundesnetzagentur.de)

Die Bundesnetzagentur geht gegen SMS-Fallen vor. Die Behörde hat die Abschaltung von weiteren 60 Rufnummern angeordnet, die im Zusammenhang mit der Telecom Billing aus Bulgarien rechtswidrig genutzt wurden. Wer auf eine SMS reagierte, bekam Rechnungen in Höhe von 90 Euro.

Stellenmarkt
  1. Support-Specialist (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Hamburg
  2. Teamleiter*in (m/w/d) Testautomatisierung Ultrasonic Parking Functions
    IAV GmbH, Gifhorn
Detailsuche

Insgesamt habe die Bundesnetzagentur seit Ende April 2014 die Abschaltung von 522 Rufnummern der Betrüger verfügt. Um die unberechtigten Forderungen zu blockieren, hat die Bundesnetzagentur gegen die Telecom Billing und deren Inkassounternehmen Verbote für Rechnungsstellung und Kassierung erlassen. Wer bereits bezahlt hat, sollte mit Unterstützung der Verbraucherzentralen oder von Rechtsanwälten versuchen, das Geld zurückzufordern.

"Verbraucher sollen auf unverlangte SMS von unbekannten Absendern nicht reagieren. Dies gilt in erster Linie für SMS mit vermeintlich persönlichen Inhalten oder Kontaktwünschen", sagte Behördenchef Jochen Homann.

Seit April 2014 erhielten Verbraucher per SMS angebliche private Kontaktwünsche. Die SMS mit dem Inhalt "Julia hat eine Sprachnachricht hinterlassen" soll zum Rückruf auf eine genannte Mobilfunk- oder Ortsnetzrufnummern verleiten. Wer darauf reagierte, dem wurde unterstellt, die kostenpflichtigen Chatdienste "Flirt und Party Flatrate" oder "Flirt & Erotik Chat" telefonisch bestellt zu haben. Kurze Zeit später folgte eine Rechnung des Anbieters Telecom Billing mit Absenderadressen in Sofia, Hamburg oder Düsseldorf.

Golem Akademie
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Um an die Adresse für die Rechnung zu kommen, rufen auch vermeintliche DHL-Mitarbeiterinnen an und erklären, sie hätten einen unzustellbaren Brief, bei dem die Adresse unleserlich sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


KritikerKritiker 14. Okt 2014

Na und? Unser Gehirn ist keine Wikipedia... Deshalb gibt es sie ja! 2... Ich frage mich...

__destruct() 20. Sep 2014

Jeden bekommt man mit dem Anrufen auch nicht, aber einfach danach zu suchen, ist 1...

Casandro 19. Sep 2014

Dann bekommt man halt Abzockfirmen. Ist halt so. Das ist auch der Grund warum das...

himitsu 19. Sep 2014

Oder großes/wichtiges Packet: Da könnten die dich anrufen, ob du nicht doch schnell da...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /