Abo
  • Services:

Tele Columbus: Pyur kämpft mit sinkender Kundenzahl

Pyur (Tele Columbus) hat Schwierigkeiten mit der Integration eines zugekauften Netzbetreibers und senkt die Prognosen. Der Ausbau von FTTB und FTTH werde wichtiger, hieß es.

Artikel veröffentlicht am ,
Infotafel des Kabelnetzbetreibers in einem Wohnhaus
Infotafel des Kabelnetzbetreibers in einem Wohnhaus (Bild: Pyur)

Pyur (Tele Columbus) hat in seinem ersten Quartal 2018 Kunden verloren. Das gab das Unternehmen am 15. Mai 2018 bekannt. Demnach ging die Zahl der Kabel-TV-Kunden um 3,7 Prozent auf 2,309 Millionen zurück. Die Zahl der Internetnutzer stieg um 7,5 Prozent auf 575.000.

Stellenmarkt
  1. umwerk systems GmbH, Rosenheim
  2. Bosch Gruppe, Amt Wachsenburg

Angesichts der noch andauernden Integrationsmaßnahmen des Kabelnetzbetreibers Pepcom, die negative Auswirkungen auf den Kundenservice hatten, beschloss das Unternehmen, die Marketingaktivitäten zu verschieben. "Dies, in Kombination mit einem integrationsbedingten Peak bei der Kundenabwanderung führte zu einer flachen Entwicklung bei den Internet-Anschlüssen", teilte das Unternehmen mit.

Das Management habe die "langfristige strategische Positionierung" des Unternehmens überprüft. Dabei wurde die große Bedeutung der Wohnungswirtschaft sowie der Ausbau der HFC- (Hybrid Fiber Coax) und FTTB/FTTH-Infrastruktur (Fiber To The Home/Fiber To The Building) bestätigt.

Pyur (Tele Columbus) senkt die Prognosen

Deutschlands drittgrößter Kabelnetzbetreiber Tele Columbus senkte seine Erwartungen an das Gesamtjahr. So soll das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen zwischen 265 und 280 Millionen Euro liegen, bisher hatte die Führung 280 bis 290 Millionen Euro angepeilt. Im ersten Quartal 2018 stieg der Umsatz um zwei Prozent auf 123,4 Millionen Euro, das bereinigte operative Ergebnis wuchs um sieben Prozent auf 65,4 Millionen Euro.

Das Umsatzwachstum könnte nur im niedrigen einstelligen Bereich liegen, statt im mittleren einstelligen Prozentbereich, wie bisher prognostiziert. Der TV-Kabelnetzbetreiber Tele Columbus benannte sich im August 2017 in Pyur um, ausgesprochen wie das englische Pure. Die Marken Tele Columbus, Primacom, HL Komm oder Cablesurf sollen verschwinden. United Internet gehören mit gut einem Viertel große Anteile an dem Kabelnetzbetreiber.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 5€
  2. 22€ (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (u. a. SONY KD-49XF7005 für 499€ + 40-Euro-Coupon und Huawei P20 Lite für 229€ + 20-Euro...
  4. 22€

TomBeeFR 26. Mai 2018

Wollte meinen Tarif ändern bei rd. 15,- EUR Mehrbeitrag monatlich und unter Beibehaltung...

Das Felix 16. Mai 2018

Ich habe meinen Anschluss bei denen weil mein vermieter (eine genossenschaft) einen...

Baron Münchhausen. 16. Mai 2018

Die Banken müssen nicht jede Transaktion kontrollieren, dafür aber bei Einzügen ohne...

Anonymouse 16. Mai 2018

Bei mir wurde mal 5 Monate rückwirkend die Telefonflat für 5¤ im Monat vom Konto...

rugel 16. Mai 2018

Ich bin vor knapp 2 Jahren auch weg von - damals noch TeleColumbus. Nach einigem Ärger...


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

    •  /