Abo
  • IT-Karriere:

Tele Columbus: Pÿur bringt 400 MBit/s für 40 Euro ohne Fernsehanschluss

Pÿur (Tele Columbus) macht seine Internetzugänge unabhängig vom Fernsehanschluss. Zudem sind die Pakete nach drei Monaten monatlich kündbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Logo
Das neue Logo (Bild: Tele Columbus)

Ein Internetzugang ist bei Pÿur (Tele Columbus) auch ohne Fernsehanschluss zu erhalten. Das gab der Kabelnetzbetreiber bekannt. Über das Netz gibt es eine Downloadrate von bis zu 200 MBit/s und 8 MBit/s im Upload für 30 Euro. Bis zu 400 MBit/s im Download und 12 MBit/s Upload kosten 40 Euro im Monat.

Stellenmarkt
  1. Helixor Heilmittel GmbH, Rosenfeld bei Balingen
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Berlin

Ein WLAN-Router ist inklusive. Durch die Routerfreiheit kann der Kunde hier aber frei wählen. Der Telefonanschluss kostet 1 Euro, die Telefonflatrate ins deutsche Festnetz 5 Euro.

Der Anschluss für 130 digitale und 35 analoge Fernsehsender kostet bei Pÿur 10 Euro im Monat. Wer die AdvanceTV-Empfangsbox und weitere 22 private Sender im HD-Standard haben möchte, muss weitere 10 Euro bezahlen. Der Vertrag ist nur in den ersten drei Monaten bindend und dann monatlich kündbar.

Mobilfunk im Netz der Telefónica über Drillisch

Im Mobilfunk gibt es bei Pÿur zwei Tarife im LTE-Netz mit Telefonie- und SMS-Flat in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze. Der Vertrag mit 1 GByte kostet 15 Euro im Monat, der mit 3 GByte 25 Euro. Ist das Datenvolumen aufgebraucht, wird die Übertragungsrate für den Rest des Monats auf maximal 16 KBit/s im Down- und Upstream gedrosselt. Eine Aktivierungs­gebühr wird nicht erhoben, jedoch kassiert der Betreiber 10 Euro für den Versand der SIM-Karte an. Die Mobilfunkzugänge bietet Pÿur über den Provider Drillisch im Netz der Telefónica an.

Die neuen Tarife seien in vielen Versorgungsgebieten, die bisher unter den Marken Tele Columbus, Primacom oder Martens liefen, ab sofort verfügbar. Cablesurf-Gebiete folgen erst in wenigen Monaten. Buchen lassen sich TV, Internet und Telefon auch direkt über die neu eingerichtete Pÿur-Website.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)

Ovaron 05. Okt 2017

ziemlich schwach der Upload. Docsis halt.

Butcha 05. Okt 2017

*benutze* ...ich glaube dir tatsächlich, dass du noch nie gezockt hast :D

Butcha 05. Okt 2017

Aussprache: (engl.) Pure Auf der Tastatur: + 0255 im Nummernblock ÿou're welcome

mnementh 05. Okt 2017

Ich habe bei Telecolumbus bereits seit Jahren Internet und Telefon ohne Fernsehen...

mcnesium 05. Okt 2017

Man kann online nicht mal die E-Mail-Adresse ändern. Das Kundenportal von PYÜR zeigt...


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /