• IT-Karriere:
  • Services:

Tele Columbus: Koaxialkabel ist "noch sehr lange nutzbar"

Docsis 3.1, HelEOS-System und 10G machen das Jahrzehnte alte Kabelnetz wieder jung. Doch manche auf dem Breitbandgipfel sehen das anders.

Artikel veröffentlicht am ,
Links im Bild: Timm Degenhardt (Tele Columbus) und Timo von Lepel, Geschäftsführer von Netcologne
Links im Bild: Timm Degenhardt (Tele Columbus) und Timo von Lepel, Geschäftsführer von Netcologne (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Gut dimensioniert mit der "richtigen Anzahl von Wohnungen pro Node ist das Koaxialkabel noch sehr lange nutzbar", sagte Timm Degenhardt, Chef von Tele Columbus, am 5. Juni 2019 auf der Branchenmesse Anga Com beim Breitbandgipfel: Glasfaserausbau im Faktencheck. Dabei wurde das Koaxialkabelnetz mit dem Glasfasernetz verglichen.

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Timo von Lepel, Geschäftsführer von Netcologne, äußerte: "Es ist nicht egal, welche Technologie wir verlegen. Man kriegt mit HFC nicht das Glasfasernetz mit Open Access, das wir brauchen".

Noch viele Jahre für das Kabelnetz

Der größte Kabelnetzbetreiber Vodafone bietet derzeit einen Kabeltarif mit bis zu 1.000 MBit/s im Download und bis zu 50 MBit/s im Upload. Zuvor wurde berichtet, dass Vodafone Kabel bei Giax und deren Partner Wisi Communications Technik für die Ausrüstung der Kabelnetze mit Gigabit-Datenraten bestellt habe. Bei dem HelEOS-System handelt es sich um Modem- und Switch-Technologie. Ein HelEOS-System kann nach Vodafone-Angaben bis zu 10 GBit/s im Downstream und 10 GBit/s im Upstream-Bereich transportieren, so dass zusammen mit den in Docsis erzielbaren Datenraten 25 bis 30 GBit/s Summenrate über ein einzelnes Koaxialkabel möglich sind. Diese Technik soll im gesamten Netz von Vodafone zum Einsatz kommen, wie Golem.de aus informierten Kreisen erfuhr.

Die Nachfrage nach hohen Datenraten ist durchaus da: Laut Degenhardt bestellen von den Neukunden mehr als die Hälfte 200 oder 400 MBit/s. Mehr als 50 Prozent der Neukunden bestellten ab 400 MBit/s, bestätigte Winni Rapp, Chef von Unitymedia.

Im Koaxialnetz sinke am Abend die Datenrate. "Super Vectoring bietet hohe Datenraten, doch perspektivisch reicht das nicht. Am Ende des Tages sind wir bei FTTH, da sind wir uns einig", sagte Dirk Wössner, Vorstand Deutschland bei der Deutschen Telekom. Doch der Ausbau des FTTH-Netzes sei eine Generationsaufgabe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)

ichbinsmalwieder 09. Jun 2019

Das interessiert mich nicht. Wichtig ist, dass die Bandbreite in dem Moment da ist, wenn...

Faksimile 07. Jun 2019

Und die sollten dann auch keinen mehr bekommen bzw ALLE Kosten dafür selber tragen. Sie...

Faksimile 06. Jun 2019

Das gilt dann für das gesamte Internet der Erde und jede Art von Anschluss. Qed

Flasher 06. Jun 2019

Es hat was mit den Kapazitäten der Leitungen zu tun. Die Kanäle können mit Upload oder...

mainframe 06. Jun 2019

Ja da ist viel zu viel Marketing Gesabbel dabei. Was auch interessant ist, ich hatte die...


Folgen Sie uns
       


Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020)

Das Concept One ist das erste Konzept-Smartphone von Oneplus - und dient dazu, die ausblendbare Kamera zu demonstrieren.

Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

    •  /