Tele Columbus: Kabelnetzbetreiber bietet Internet mit 400 MBit/s

Tele Columbus stattet eine erste Stadt mit 400 MBit/s aus. Der Preis ist noch ein Geheimnis, weitere Städte sollen folgen, so der Kabelnetzbetreiber.

Artikel veröffentlicht am ,
Tele Columbus: Kabelnetzbetreiber bietet Internet mit 400 MBit/s
(Bild: Kabel Deutschland)

Die Tele-Columbus-Gruppe startet ein neues Internetangebot mit bis zu 400 MBit/s. Das gab das Unternehmen am 12. Januar 2015 bekannt. Der Zugang ist vom 1. April 2015 an zunächst nur in der Region Potsdam verfügbar, an das Tele-Columbus-Stadtnetz in der brandenburgischen Landeshauptstadt seien laut den Angaben rund 40.000 Haushalte angeschlossen.

Stellenmarkt
  1. Cyber Security Manager (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
  2. IT-Security Spezialist Kommunikation (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
Detailsuche

Die Tele-Columbus-Gruppe setzt DOCSIS 3.0 ein. Das Netz biete eine "vergleichsweise hohe Anzahl von Glasfaserknoten zur Versorgung der angeschlossenen Haushalte". In Potsdam wurden die Aktivkomponenten in der lokalen Kopfstelle verstärkt. Dort nutze jeder dritte Kunde die Internetversorgung.

"Datenraten, die vor kurzem noch als Bedarf einer kleinen Spitzengruppe galten, sind sehr rasch zum Mindeststandard für eine vollwertige Multimediaanbindung jeder Wohnung geworden - und entsprechend hat sich auch die Nachfrage nach neuen Spitzengeschwindigkeiten erhöht", sagte Ronny Verhelst, Vorstandsvorsitzender der Tele-Columbus-Gruppe.

Der Preis für den 400-MBit/s-Zugang wird erst zum Marktstart des Angebots bekanntgegeben. Eine Bereitstellung des Angebots in weiteren Regionen sei in Planung, ein genauer Zeitplan stehe noch nicht fest. Nach Kabel Deutschland und Unitymedia ist Tele Columbus mit rund 1,7 Millionen angeschlossenen Haushalten die Nummer drei in Deutschland.

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein Nutzertest der Computerbild hatte ergeben, dass die Kabelnetzbetreiber den DSL-Anbietern bei der Datenübertragungsrate überlegen sind. Doch die Kabelanschlüsse sind nicht bundesweit verfügbar, und das tatsächlich ermittelte Tempo ist auch im Kabelnetz nur etwa halb so hoch wie beworben.

Vor allem bei schnelleren Anschlüssen lagen die realen Datenraten in der Regel ein gutes Drittel oder mehr unter den Werbeangaben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DxC 13. Jan 2015

Mal aus Interesse .... wer von euch streamt in 4k ?! Da es bisher nur wenig Displays zu...

Anonymer Nutzer 13. Jan 2015

Braucht man nicht schon für die Antwortpakete 10 MBits up?

grorg 13. Jan 2015

Hab bei Unitymedia deutlich besseren Ping als früher mit DSL, je nach Server 15-40ms...

golam 12. Jan 2015

Versteh ich nicht ...

hoscht13 12. Jan 2015

IPv6 gibt es wohl für Neukunden: http://www.telecolumbus.de/kundenservice/internet/ Aber...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  2. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /