Teilemangel: Volkswagen muss Markteinführung des ID.5 verschieben

Der ID.5 wird nicht wie geplant auf den Markt kommen können. Volkswagen muss erst umorganisieren, weil Teile wegen des Ukrainekriegs fehlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Volkswagen ID.5
Volkswagen ID.5 (Bild: Volkswagen)

Volkswagen kann das Elektroauto ID.5 nicht wie geplant im April auf den Markt bringen. Der Grund sind nach Informationen der Automobilwoche Probleme in der Produktion: Dem Hersteller fehlen Teile, die essenziell sind.

Stellenmarkt
  1. IT Manager (m/w/d)
    softgarden e-recruiting gmbh, Berlin
  2. IT-Security Manager (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
Detailsuche

Das E-Auto soll nun erst Anfang Mai auf den deutschen Markt kommen. Im Werk in Zwickau fehlen Kabelbäume, die bisher in der Ukraine gefertigt wurden. Anfang April 2022 könne das Werk die Arbeit wieder aufnehmen, heißt es in dem Bericht.

Nach Informationen der Automobilwoche, die ein Händlerschreiben erhalten hat, soll der Verkauf des ID.5 ab dem 6. Mai 2022 starten. Dazu sind aber auch Ausstellungs- oder Vorführwagen für alle Händler notwendig.

Keine Ausstellungsfahrzeuge

Es gebe offenbar schon fertige ID.5, doch die würden noch zurückgehalten, weil eine flächendeckende Verfügbarkeit noch nicht gewährleistet sei und die Ausstellungsfahrzeuge teilweise neu zuordnet würden, berichtet die Automobilwoche weiter.

Golem Karrierewelt
  1. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der ID.5 basiert auf der Plattform Modularer E-Antriebsbaukasten (MEB) und ähnelt stark dem Sport Utility Vehicle (SUV) ID.4. Der ID.5 ist 4,61 m lang und 1,61 m hoch. Im Vergleich zum ID.4 wurde vor allem an der Heckpartie gearbeitet. Das SUV-Coupé ID.5 ist im Vergleich zum ID.4 2 cm flacher, dafür aber auch rund 2 cm länger. Der Radstand liegt bei 2,77 m.

VW positioniert den ID.5 als Spitzenmodell der ID.-Baureihe. Den ID.5 gibt es mit einem 128 und einem 150 kW starken Hinterradantrieb. Hinzu kommt die GTX-Variante, die zusätzlich noch einen 70 kW starken Motor an der Frontachse hat. Zum Bestell- und Auslieferungsstart des GTX gibt es keine neuen Informationen.

  • VW ID.5 GTX (Bild: Volkswagen)
  • VW ID.5 GTX (Bild: Volkswagen)
  • VW ID.5 GTX (Bild: Volkswagen)
  • VW ID.5 GTX (Bild: Volkswagen)
  • VW ID.5 und ID.5 GTX (rechts) (Bild: Volkswagen)
  • VW ID.5 GTX (Bild: Volkswagen)
VW ID.5 GTX (Bild: Volkswagen)

Als Topmodell bietet VW den ID.5 nur mit dem großen Akku an, der eine nutzbare Kapazität von 77 kWh hat. Damit kommt das Fahrzeug nach der Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure (WLTP) rund 500 km weit. Die Ladeleistung des ID.5 gibt Volkswagen mit 135 kW an. Mit Wechselstrom kann mit 11 kW geladen werden. Ein interessantes Detail ist die Möglichkeit der beiden neuen Fahrzeuge, auch bidirektional zu laden.

Das Crossover-Coupé ID.5 soll für einen Einstiegspreis von rund 47.400 Euro angeboten werden. Davon gehen noch die Subventionen ab.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Thorgil 29. Mär 2022 / Themenstart

Was genau soll an einem zu 100% elektrisch betriebenen Auto nicht "echt" sein? Und der...

thinksimple 28. Mär 2022 / Themenstart

Welche Firma stellt alles, aber auch alles selbst her? Alle kaufen irgendwo, irgendwas...

Kleba 27. Mär 2022 / Themenstart

Bei mir vergeht kein Tag, wo mir nicht wenigstens mehrere ID3 und etwas weniger häufig...

DX12forWin311 26. Mär 2022 / Themenstart

Der E-UP ist permanent ausverkauft und gebraucht teurer als neu. Also korrigiere ich mal...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Optibike
E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
Artikel
  1. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

  2. Hassrede: Bayern will soziale Netzwerke bestrafen
    Hassrede
    Bayern will soziale Netzwerke bestrafen

    Der bayrische Justizminister fordert, bei der Verbreitung von Hassrede auch die Betreiber von sozialen Medien stärker zur Verantwortung zu ziehen.

  3. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /