• IT-Karriere:
  • Services:

Tegra Note 7 LTE: Nvidias 7-Zoll-Tablet kommt mit LTE nach Europa

Inm zweiten Quartal des Jahres 2014 will Nvidia sein erstes Tablet mit dem SoC Tegra 4 auch in Europa anbieten. Das Gerät soll von bisherigen Grafikkartenanbietern vertrieben werden. Es kommt in zwei Versionen auf den Markt, eine davon bringt ein LTE-Modul mit.

Artikel veröffentlicht am ,
Das 7-Zoll-Tablet Tegra Note von Nvidia
Das 7-Zoll-Tablet Tegra Note von Nvidia (Bild: Nvidia)

Das bisher wie das Handheld Shield nur in den USA oder direkt über Nvidia erhältliche Tegra Note 7 wird demnächst auch über europäische Partner vertrieben werden. Der Chiphersteller will dafür neben seinem eigenen Onlinevertrieb aus den USA die lokalen Partner einspannen, die bisher auch Grafikkarten mit Nvidia-GPUs anbieten. Für Westeuropa, womit auch der deutschsprachige Raum gemeint ist, sind das laut einem Blogeintrag EVGA und Gigabyte.

Stellenmarkt
  1. Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Bamberg
  2. Polizeipräsidium Oberpfalz, Regensburg

Das Gerät wird frühestens ab April 2014 in zwei Versionen erscheinen, für beide gibt Nvidia bisher nur Preise in US-Dollar ohne Steuern an. Das kleinere Modell entspricht dem bisherigen Tegra Note 7, kostet 199 US-Dollar und verfügt nur über WLAN. Die größere Version bringt zusätzlich ein LTE-Modul mit, das auch HSPA+ beherrscht. Sie kostet 299 US-Dollar.

  • Das Tegra Note 7, jetzt auch mit LTE (Bilder: Nvidia)
  • Das Tegra Note 7, jetzt auch mit LTE
  • Das Tegra Note 7, jetzt auch mit LTE
Das Tegra Note 7, jetzt auch mit LTE (Bilder: Nvidia)

Ansonsten ist die Ausstattung bei beiden Versionen gleich. Das Tegra Note verwendet das Tegra-4-SoC, das fünf Cortex-A15-Kerne nutzt, wovon einer als stromsparende Recheneinheit dediziert für Hintergrundanwendungen genutzt wird. Hinzu kommen 72 Shader für die GPU, die Stereolautsprecher sollen denen des Shields ähneln. Dank Bluetooth und einer eigenen Software, dem Gamepad Mapper, können Spiele auch mit einem externen Controller gesteuert werden. Als Betriebssystem kommt das aktuelle Android 4.4.2 (Kitkat) zum Einsatz.

Die Kamera auf der Displayseite löst mit 640 x 480 Pixeln auf, die rückwärtige Kamera hingegen mit 5 Megapixeln, also 2.560 x 1.920 Pixeln. Bilder legt das Tegra Note auf dem internen Speicher mit 16 GByte Fassungsvermögen ab. Zudem gibt es einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, die maximal 32 GByte groß sein dürfen. Höchstwahrscheinlich wird App2SD unterstützt, um Android-Apps wie beim Shield auf die Speicherkarte zu verschieben.

Das 7-Zoll-IPS-Panel hingegen hat vergleichsweise magere 1.280 x 800 Bildpunkte, ist aber auch mit einem Stift bedienbar - daher auch der Name des Geräts. Zur Laufzeit macht Nvidia nur die Angabe, dass das Tegra Note zehn Stunden beim Abspielen von HD-Videos durchhalten soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 289,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27 Zoll Monitor für 279,00€, Lenovo V155 Laptop...
  3. (aktuell u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 480 GB für 51,90€ (Tages-Deal), BenQ EX3203R, 31,5-Zoll...
  4. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Hitman 2 Gold Edition für 20,99€)

KritikerKritiker 22. Feb 2014

Ach komm schon, ist doch immernoch besser als "Extreme velociraptor, carnivorous...

cars10 21. Feb 2014

ich habe meins über eBay aus UK bekommen. Aber selbst wenn sie nicht hier hin liefern...


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

    •  /