Abo
  • Services:
Anzeige
Das 7-Zoll-Tablet Tegra Note von Nvidia
Das 7-Zoll-Tablet Tegra Note von Nvidia (Bild: Nvidia)

Tegra Note 7 LTE: Nvidias 7-Zoll-Tablet kommt mit LTE nach Europa

Das 7-Zoll-Tablet Tegra Note von Nvidia
Das 7-Zoll-Tablet Tegra Note von Nvidia (Bild: Nvidia)

Inm zweiten Quartal des Jahres 2014 will Nvidia sein erstes Tablet mit dem SoC Tegra 4 auch in Europa anbieten. Das Gerät soll von bisherigen Grafikkartenanbietern vertrieben werden. Es kommt in zwei Versionen auf den Markt, eine davon bringt ein LTE-Modul mit.

Das bisher wie das Handheld Shield nur in den USA oder direkt über Nvidia erhältliche Tegra Note 7 wird demnächst auch über europäische Partner vertrieben werden. Der Chiphersteller will dafür neben seinem eigenen Onlinevertrieb aus den USA die lokalen Partner einspannen, die bisher auch Grafikkarten mit Nvidia-GPUs anbieten. Für Westeuropa, womit auch der deutschsprachige Raum gemeint ist, sind das laut einem Blogeintrag EVGA und Gigabyte.

Anzeige

Das Gerät wird frühestens ab April 2014 in zwei Versionen erscheinen, für beide gibt Nvidia bisher nur Preise in US-Dollar ohne Steuern an. Das kleinere Modell entspricht dem bisherigen Tegra Note 7, kostet 199 US-Dollar und verfügt nur über WLAN. Die größere Version bringt zusätzlich ein LTE-Modul mit, das auch HSPA+ beherrscht. Sie kostet 299 US-Dollar.

  • Das Tegra Note 7, jetzt auch mit LTE (Bilder: Nvidia)
  • Das Tegra Note 7, jetzt auch mit LTE
  • Das Tegra Note 7, jetzt auch mit LTE
Das Tegra Note 7, jetzt auch mit LTE (Bilder: Nvidia)

Ansonsten ist die Ausstattung bei beiden Versionen gleich. Das Tegra Note verwendet das Tegra-4-SoC, das fünf Cortex-A15-Kerne nutzt, wovon einer als stromsparende Recheneinheit dediziert für Hintergrundanwendungen genutzt wird. Hinzu kommen 72 Shader für die GPU, die Stereolautsprecher sollen denen des Shields ähneln. Dank Bluetooth und einer eigenen Software, dem Gamepad Mapper, können Spiele auch mit einem externen Controller gesteuert werden. Als Betriebssystem kommt das aktuelle Android 4.4.2 (Kitkat) zum Einsatz.

Die Kamera auf der Displayseite löst mit 640 x 480 Pixeln auf, die rückwärtige Kamera hingegen mit 5 Megapixeln, also 2.560 x 1.920 Pixeln. Bilder legt das Tegra Note auf dem internen Speicher mit 16 GByte Fassungsvermögen ab. Zudem gibt es einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, die maximal 32 GByte groß sein dürfen. Höchstwahrscheinlich wird App2SD unterstützt, um Android-Apps wie beim Shield auf die Speicherkarte zu verschieben.

Das 7-Zoll-IPS-Panel hingegen hat vergleichsweise magere 1.280 x 800 Bildpunkte, ist aber auch mit einem Stift bedienbar - daher auch der Name des Geräts. Zur Laufzeit macht Nvidia nur die Angabe, dass das Tegra Note zehn Stunden beim Abspielen von HD-Videos durchhalten soll.


eye home zur Startseite
KritikerKritiker 22. Feb 2014

Ach komm schon, ist doch immernoch besser als "Extreme velociraptor, carnivorous...

cars10 21. Feb 2014

ich habe meins über eBay aus UK bekommen. Aber selbst wenn sie nicht hier hin liefern...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp AG, Duisburg, Essen
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. SOFTSHIP AG, Hamburg
  4. Experis GmbH, Kiel


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  2. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Software-Update

    Tesla-Autopilot 2.0 soll ab Juni "butterweich" fahren

  2. Gratis-Reparaturprogramm

    Apple repariert Grafikfehler älterer Macbook Pro nicht mehr

  3. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  4. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  5. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  6. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  7. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  8. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  9. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  10. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr
  2. Asus Tinker Board im Test Buntes Lotterielos rechnet schnell

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. Re: macht Tesla nicht übermäßig viel Miese mit...

    Stefan99 | 07:14

  2. Re: Fake News?

    Flauu | 07:11

  3. Re: Mit DRM?

    MrReset | 07:04

  4. 3000 Mannjahre bei 50000 $/Jahr

    eMvO | 06:55

  5. Re: Frequenzvermüllung

    kazhar | 06:10


  1. 07:29

  2. 07:15

  3. 00:01

  4. 18:45

  5. 16:35

  6. 16:20

  7. 16:00

  8. 15:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel