Abo
  • Services:

Tegra 4i und Chimera: Nvidias Quad-Core mit integriertem LTE und Kamera-API

Parallel zum Tegra 4 arbeitet Nvidia am Tegra 4i. Er dürfte langsamer arbeiten, aber billiger werden: Das LTE-Modul ist auf dem Die integriert. Zudem gibt es für die Kamerafunktionen der Tegra4-Familie nun ein API samt Unterstützung durch Sensorhersteller.

Artikel veröffentlicht am ,
Referenzplattform Phoenix mit Tegra 4i
Referenzplattform Phoenix mit Tegra 4i (Bild: Nvidia)

Noch vor dem Mobile World Congress (MWC), der in der kommenden Woche in Barcelona stattfindet, hat Nvidia sein neues ARM-SoC namens Tegra 4i angekündigt. Das i macht dabei den Unterschied - Nvidias neues ARM-SoC basiert nicht auf Cortex-A15-Kernen wie bei Tegra 4, sondern arbeitet mit der A9-Architektur. Dafür sind diese Kerne mit bis zu 2,3 GHz recht hoch getaktet und sparsamer als die A15-Kerne.

Stellenmarkt
  1. Porsche Consulting GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. BWI GmbH, Berlin

Weiterhin gibt es auch den fünften, manchmal Ninja-Core genannten Kern beim Tegra 4i. Er soll im Standby und bei anspruchslosen Aufgaben wie dem Synchronisieren mit sozialen Netzen oder dem Abspielen von Musik für mehr Akkulaufzeit sorgen, während die vier größeren Cores abgeschaltet bleiben. Auch die Grafikeinheit hat Nvidia vom Tegra 4 übernommen, beim 4i aber mit 60 statt 72 Rechenwerken.

Der neue Chip wurde bisher unter dem Codenamen "Project Grey" entwickelt. Seine größte Neuerung ist die Integration eines LTE-Funkmoduls direkt auf dem Die. Die nötige Technik hatte sich Nvidia 2011 durch die Übernahme von Icera zugelegt. Ein Tegra 4 mit A15-Kernen und integriertem LTE ist noch nicht angekündigt, Smartphones und Tablets, die den schnellen Datenfunk unterstützen, müssen einen weiteren Chip mitbringen, den Nvidia als i500 separat anbietet.

Wann der Tegra 4i auf den Markt kommt, hat Nvidia noch nicht bekanntgegeben - auf dem MWC könnten dazu weitere Details folgen. Schon jetzt zeigt das Unternehmen aber ein Referenzdesign eines Smartphones, das den Namen "Phoenix" trägt. Es soll den Geräteherstellern bei der Entwicklung als Anhaltspunkt dienen.

Die auf der Unterhaltungselektronikmesse CES mit dem Tegra 4 vorgestellten Kamerafunktionen, bei denen unter anderem die GPU-Kerne für HDR-Bilder genutzt werden, macht Nvidia den Geräteherstellern nun zudem mit einer Softwareschnittstelle zugänglich. Sie heißt "Chimera" und wird dem Unternehmen zufolge schon von Sony und einem weiteren Hersteller von Kameramodulen, Aptina, unterstützt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. 87,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 121€)
  4. 54,99€ statt 74,99€

ZeRoWaR 20. Feb 2013

Wird wohl nicht die HighEnd Phones jucken, wenn der Tegra 4i daneben läuft, aber es wird...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

    •  /