Abo
  • Services:
Anzeige
Trendnets Miniswitch bietet auch einen Schacht für GBIC-Module.
Trendnets Miniswitch bietet auch einen Schacht für GBIC-Module. (Bild: Trendnet)

TEG-S61SFP: Kleiner Switch mit SFP-Anschluss für Glasfasermodule

Trendnets Miniswitch bietet auch einen Schacht für GBIC-Module.
Trendnets Miniswitch bietet auch einen Schacht für GBIC-Module. (Bild: Trendnet)

Wer auch im Heimbereich mal ein paar Meter mit schmalen Glasfaserkabeln überwinden will, für den gibt es von Trendnet eine günstige Variante: Der TEG-S61SFP bietet trotz weniger 1GbE-Anschlüsse auch einen SFP-Schacht für die entsprechenden Module.

Mit dem TEG-S61SFP hat Trendnet einen kleinen 4-Port-Gigabit-Ethernet-Switch vorgestellt, der einen fünften Anschluss für SFP-Module hat. Eingesteckt werden Ethernet-Kabel wie auch SFP-Module auf der Rückseite. Damit lassen sich beispielsweise optische Transceiver einsetzen, die dann den Anschluss von LC-Glasfaserkabeln ermöglichen.

Anzeige

Das Netzteil des Switches ist extern, er arbeitet lüfterlos. Managementfunktionen fehlen dem einfachen Gerät. Ein SFP-Modul liegt dem Switch nicht bei, die lassen sich aber auf dem Gebrauchtmarkt für wenige Euro erwerben. Neumodule sind meist sehr teuer.

  • Trendnets kleiner Switch bietet vorne Statusleuchten ... (Bild: Trendnet)
  • ... und hinten neben Gigabit-Ethernet auch einen SFP-Anschluss. (Bild: Trendnet)
Trendnets kleiner Switch bietet vorne Statusleuchten ... (Bild: Trendnet)

Trendnets kleiner Switch sollte alle passenden Tranceivermodule aufnehmen können, unserer Erfahrung nach arbeitet der Hersteller nicht mit Sperrlisten in seinen Switches, wie dies etwa HP bei teureren Modellen macht. Dort lohnt sich mitunter das Umprogrammieren von SFP-Modulen, um die Sperren auszuhebeln.

Ein Anschluss für GBit-Transceiver-Module findet sich üblicherweise erst in Switches mit acht Ethernet-Ports und ist gerade bei Heimswitches nicht die Regel. Erst bei Rack-Switches mit 24 und mehr RJ45-Anschlüssen sind zwei SFP-Anschlüsse häufig zu finden. Üblicherweise sprechen die Kosten und der Platzbedarf solcher Geräte gegen die Nutzung von Glasfaserverkabelung im Heimbereich, auch wenn die dünnen Kabel durchaus praktisch sind. Der Anwender sollte allerdings auf den Biegeradius achten und bedenken, dass die LC-Stecker der Glasfaserkabel nicht für ständiges Umstecken geeignet sind und sauber gehalten werden müssen. Mitunter bietet sich das Gerät auch als flexiblerer Medienconverter an, welche nicht sehr viel günstiger sind.

Der Switch wird laut Trendnet bereits ausgeliefert und kostet rund 60 Euro. Allerdings findet sich das Gerät mit seinen Daten im Moment nicht auf der Webseite des Unternehmens.

Nachtrag vom 27. Januar 2016, 8:25 Uhr

Im Artikel wurde der Begriff GBIC für SFP-Module verwendet. Wir haben den Fehler korrigiert und bitten, ihn zu entschuldigen.


eye home zur Startseite
gaym0r 28. Jan 2016

Das sind keine SFP+ ports, somit kein 10G möglich. Hier scheinen einige Leute zu denken...

gaym0r 28. Jan 2016

Und wo zb? Meines Wissens haben die MiniGbics den Gbics vor Jahren den Rang abgelaufen.

jaykay2342 27. Jan 2016

Ich habe eine hohe 2 stellige Anzahl von Mikrokit Geräten im Einsatz. Auch wenn es kein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Berlin
  2. GIGATRONIK Technologies GmbH, Ulm
  3. über Jobware Personalberatung, Großraum Aachen
  4. VEMA Versicherungs-Makler-Genossenschaft e.G., Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Druck der Filmwirtschaft EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: Dann steht Manhunt 3 nichts mehr im Wege

    quineloe | 19:52

  2. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    david_rieger | 19:49

  3. Re: Nicht gefunden - Werbeblocker ausschalten.

    RaphaeI | 19:48

  4. Re: Solche Produkte...

    demon driver | 19:47

  5. Re: Ich finde das mit einer GTX1050 nicht "ultimativ"

    wayfarer23 | 19:45


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel