Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.

Artikel von Miroslav Stimac veröffentlicht am
Japaner mögen ihre Roboter.
Japaner mögen ihre Roboter. (Bild: Jeena Paradies/CC-BY 2.0)

Roboter betreiben Hotels (wenn auch wenig erfolgreich), sind Haustiere, Gefährten und sogar eine emotionale Stütze: Japaner begeistern sich nicht nur für Technologie und produzieren mehr Roboter als irgendeine andere Nation, sie lassen sie auch nah an sich heran. Berührungsängste haben sie dabei vergleichsweise wenig. Dabei war der abgelegene Inselstaat noch in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein wenig fortschrittliches, ja sogar fortschrittsfeindliches Land. Was ist da passiert?


Weitere Golem-Plus-Artikel
Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080
Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080

50 Jahre alte Entscheidungen beeinflussen heutige Prozessoren - selbst Apples ARM-Prozessoren können sich dem nicht entziehen.
Von Johannes Hiltscher


Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
Von Harald Büring


High Purity in der Produktion: "Wir können Prozesse"
High Purity in der Produktion: "Wir können Prozesse"

Ob Autos, Medizin oder Halbleiter: Die Reinhaltung bis in den Nanobereich wird immer wichtiger. Das stellt hohe Anforderungen an eine digitale Prozesslenkung und sorgt für volle Auftragsbücher bei der europäischen Reinigungsindustrie.
Ein Bericht von Detlev Prutz


    •  /