• IT-Karriere:
  • Services:

Technoking of Tesla: Elon Musk krönt sich zum König von Tesla

Eine neue Provokation von Elon Musk. Er verleiht sich eine royale Funktionsbeschreibung bei Tesla.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla-Chef Elon Musk: heute ein König.
Tesla-Chef Elon Musk: heute ein König. (Bild: Maja Hitij/Getty Images)

Das alles und noch viel mehr, könnte er machen, wenn er König wär': Tesla-Chef Elon Musk hat sich einen neuen Titel gegeben. Den hat er sogar bei der Börsenaufsicht, der United States Securities and Exchange Commission (SEC), angemeldet.

Stellenmarkt
  1. Kirsch Pharma GmbH, Salzgitter
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Musk werde künftig den Titel "Technoking of Tesla" tragen, heißt es in der Eingabe von Tesla an die SEC. Finanzchef Zach Kirkhorn werde als "Master of Coin" firmieren. Daneben würden beide ihre aktuellen Titel, Chief Executive Officer und Chief Financial Officer, beibehalten.

Musk muss Tweets absprechen

Bei der Börsenaufsicht dürfte die Eingabe auf wenig Verständnis stoßen. Dort ist man auf den Tesla-Chef wegen seiner öffentlichen Äußerungen nicht so gut zu sprechen: Seit 2019 muss er Tweets zur finanziellen Situation von Tesla absprechen. Dazu hatte ihn die SEC verpflichtet, nachdem er im Jahr zuvor für einigen Trubel mit der Ankündigung gesorgt hatte, Tesla von der Börse nehmen zu wollen.

Im Mai vergangenen Jahres twitterte Musk, dass er den Kurs der Tesla-Aktie für zu hoch halte. Daraufhin verlor Tesla mehrere Milliarden US-Dollar an Wert.

Musk trieb Kurs einer Kryptowährung

Kürzlich trieb er mit seinen Tweets den Kurs der Kryptowährung Dogecoin in die Höhe. Daraufhin gab es Spekulationen, dass die SEC Musks Tweets zu den Kryptowährungen Bitcoin und Dogecoin untersuchen könnte.

Musk zeigte sich davon wenig beeindruckt: "Ich hoffe, sie machen das. Das wäre großartig", twitterte er.

Investor klagt gegen Tesla

Dieser Tage hat ein Investor Musk verklagt. Die unkontrollierten und teilweise erratischen Tweets könnten "schwerwiegende Auswirkungen auf die Fähigkeit des Unternehmens haben, die Finanzierung zu sichern". Der Kläger fordert Schadensersatz, Kosten- und Gebührenersatz sowie Zinsen.

Gut möglich, dass Musks Selbstkrönung zum Techno-König ein Kommentar auf die Klage oder ein neuer Versuch ist, die SEC zu provozieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Besserwisser42 18. Mär 2021 / Themenstart

Beziehungstechnisch hat er schon einige Ruinen hinterlassen, und er hat praktisch kein...

Sportstudent 18. Mär 2021 / Themenstart

Damit ist der Unaussprechliche mit der fehlenden Nase gemeint.

Ragtime 16. Mär 2021 / Themenstart

Du meinst, er schafft mehr als alle Liegestütze?

Emulex 16. Mär 2021 / Themenstart

Die Bitcoin hat Musk aber nicht privat gekauft, sondern über Tesla. Musks Vermögen...

mke2fs 16. Mär 2021 / Themenstart

Nö, um eine Parodie von irgendetwas zu sein müsste man versuchen jemanden nachzumachen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /