Technische Probleme: Flixbus stellt elektrische Fernbus-Linie wieder ein

Nach gut einem Jahr ist Schluss: Wegen technischer Probleme beendet Flixbus seinen Pilotbetrieb mit einem Elektrobus. Nun sollen andere Antriebe ausprobiert werden.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Der elektrische Fernbus von BYD war nicht grün, sondern blau lackiert.
Der elektrische Fernbus von BYD war nicht grün, sondern blau lackiert. (Bild: Greenpeace Energy)

Das Busunternehmen Flixbus mit Sitz in München stellt seine deutschlandweit einzige Verbindung mit einem Elektro-Fernbus ein. Bei dem Pilotprojekt zwischen Mannheim und Frankfurt mit dem Fahrzeug eines chinesischen Herstellers habe es wiederholt technische Probleme gegeben, teilte der Fernbusanbieter am Mittwoch nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa mit. Da der Hersteller BYD keine lokale technische Betreuung zur Verfügung stelle, seien immer wieder Fahrten ausgefallen. Vor drei Monaten hatte Flixbus noch von "drei erfolgreich gestarteten E-Fernbussen" gesprochen.

Stellenmarkt
  1. IT Support and infrastructure specialist (m/w/d)
    Ludwig Frischhut GmbH & Co. KG, Pfarrkirchen
  2. Software-Entwickler (m/w/d) Prozessmesstechnik
    Berthold Technologies GmbH & Co. KG, Bad Wildbad
Detailsuche

Flixbus denke über alternative Verbindungen für Elektro-Fernbusse in Deutschland nach, sagte der Sprecher weiter. Jedoch fehlten hierzulande geeignete Hersteller. Ein E-Fernbus müsse mit einer Batterieladung am besten 300 bis 400 Kilometer zurücklegen können. "Die Ladezeiten sind sonst zu lang im Betrieb", sagte der Sprecher. Aktuell konzentriere man sich bei alternativen Antrieben auf Brennstoffzellen- oder Biogasbusse, die von 2020 beziehungsweise 2021 an zum Einsatz kommen könnten.

Flixbus hatte die Testfahrten mit dem Modell C9 des chinesischen Herstellers BYD im Oktober 2018 gestartet. Der Bus war nach Angaben von Flixbus doppelt so teuer wie ein Fahrzeug mit Dieselantrieb, das zudem mit einer Tankfüllung wesentlich weiter kommt als die Elektroversion. Das Fahrzeug sollte ein bis zweimal täglich geladen werden und Ökostrom des Partners Greenpeace Energy nutzen. Die Ladestationen waren sowohl in Frankfurt am Main als auch in Mannheim aufgebaut worden. Der Bus lud parallel mit zwei Ladesteckern à 40 Kilowatt.

Vor zwei Monaten hatte Flixbus angekündigt, einen Bus mit Brennstoffzellenantrieb in den Dienst zu stellen. Den Angaben zufolge sollte Flixbus damit das erste Unternehmen weltweit sein, das einen solchen Bus im Fernbuslinienverkehr einsetzt. Partner an dem Projekt ist das Technologieunternehmen Freudenberg Sealing Technologies aus Weinheim in Baden-Württemberg.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

Auch zu diesem Thema:



E-Mover 06. Dez 2019

"...Über den Wirkungsgrad der Ladestation ist nichts bekannt. Aber: Je höher die...

E-Mover 05. Dez 2019

So isses. Alles eine Frage der Kosten. Und Oberleitungen auf Autobahnen sind eher...

E-Mover 05. Dez 2019

Das ist keine Frage des Geldes (denn E-Busse sind langfristig nicht teurer), sondern eine...

Labbm 05. Dez 2019

Ich bin da völlig auf deiner Seite. Wollte das nur eben anführen da es doch heißt das...

MrTridac 05. Dez 2019

Noch besser handhabbar als Gas ist Ethanol, weil flüssig. Damit Methan flüssig wird...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Notch des Macbook Pro legt sich über Inhalte

Erste Käufer des neuen Macbook Pro berichten von einer schlechten Software-Anpassung. So legt sich die Notch über Menüs oder den Mauszeiger.

Apple: Notch des Macbook Pro legt sich über Inhalte
Artikel
  1. Precobs: Polizei verzichtet auf Prognose-Software gegen Einbrecher
    Precobs
    Polizei verzichtet auf Prognose-Software gegen Einbrecher

    Nach sieben Jahren beendet die Polizei in Bayern die Nutzung einer Prognose-Software. Die Ergebnisse waren am Ende zu schlecht.

  2. Windows XP: Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben
    Windows XP
    Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben

    Eric Roth verwendet seit Jahren den Movie Master für MS-DOS. Auch Dune schrieb er mit dem 30 Jahre alten Editor - und einer IBM Model M.

  3. PC-Integritätsprüfung: Update erzwingt Windows-11-Prüfsoftware auf Windows 10
    PC-Integritätsprüfung
    Update erzwingt Windows-11-Prüfsoftware auf Windows 10

    Die PC-Integritätsprüfung war bisher optional gewesen. Mit dem Patch KB5005463 für Windows 10 wird sie allerdings automatisch installiert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Switch OLED 369,99€ • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /