Abo
  • IT-Karriere:

Technische Probleme: Congstar aus dem E-Plus-Netz nicht erreichbar

E-Plus-Techniker arbeiten daran, Congstar-Rufnummern wieder erreichbar zu machen. Die Störung zur Congstar-Vorwahl 01517 soll bereits seit zwei Wochen bestehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Base-Tarife ab dem 1. November 2012
Neue Base-Tarife ab dem 1. November 2012 (Bild: E-Plus)

E-Plus hat Golem.de bestätigt, dass es technische Probleme gibt, aus dem E-Plus-Netz Congstar-Rufnummern zu erreichen. "Unsere Kollegen arbeiten derzeit mit Hochdruck an der Beseitigung dieser Beeinträchtigung. Zur Ursache können wir leider noch nichts sagen", erklärte ein Sprecher auf Anfrage.

Stellenmarkt
  1. BavariaDirekt, München
  2. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg

Ein Golem.de-Leser hatte uns mitgeteilt, dass seit rund zwei Wochen die Congstar-Vorwahl 01517 aus dem E-Plus-Mobilfunknetz nicht mehr verfügbar sei. Eine automatische Ansage teile den Kunden mit: "Die von ihnen gewählte Rufnummer ist aus dem E-Plus-Netz nicht zu erreichen."

Auch im Kundenforum des Mobilfunkproviders beklagen Nutzer das Problem mit E-Plus. Danach sind eventuell nur Neukunden von Congstar von dem Problem betroffen. Congstar ist eine Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom.

Nachtrag vom 7. März 2013, 14:58 Uhr

Laut Congstar sind nur Neukunden von dem Problem betroffen, das weiter nicht gelöst ist. Der betroffene Nummernblock werde erst einmal nicht mehr vergeben, bis beide Betreiber eine Lösung gefunden hätten.

Congstar-Sprecher Timo Wakulat erklärte Golem.de: "Leider kann es zurzeit bei der Durchstellung von Verbindungen aus dem E-Plus-Netz und anderen Netzen zu Congstar-Mobilfunknutzern aus dem Nummernblock 01517 zu Störungen kommen. Ausgehende Telefonate und SMS sowie alle anderen Dienste sind jedoch möglich. Der Grund ist ein technisches Problem zwischen den Netzbetreibern, die bereits mit Hochdruck an einer Lösung arbeiten." Der betroffene Nummernblock wurde ausschließlich an neue Congstar-Postpaid-Kunden vergeben und wird, solange die Störung vorliegt, nicht mehr neu verteilt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit Serienboxen)
  2. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  3. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  4. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)

Pointer 07. Mär 2013

Du solltest dir mal ein neues Mobile kaufen. Das wirkt Wunder!

hankjones 07. Mär 2013

Geht mir genauso. Ich habe keine Ahnung, wie man es schafft in einer westdeutschen "Gro...

iRofl 07. Mär 2013

ALLE anderen Betreiben sind aus dem eplus Netz nicht zu erreichen :D

jayrworthington 06. Mär 2013

Zwei Wochen? Hochdruck? So unfaehig koennen die Techniker nicht sein, das ist wohl eher...

moppi 06. Mär 2013

nimm ein snickers XD das sollte aber eigentlich nicht so schwer sein die paar daten...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Test

Das Xperia 1 eignet sich dank seines breiten OLED-Displays hervorragend zum Filmeschauen. Im Test zeigt Sonys neues Smartphone aber noch weitere Stärken.

Sony Xperia 1 - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /