Technikkompetenz nicht das Wichtigste

Da wohl jeder in seinem Leben schon etwas Schräges oder Skurriles mit Technik erlebt hat, hat Passig bislang keine Probleme, Beiträge für das Blog zu erhalten. Allerdings geht es darin nicht nur um witzige Anekdoten oder das reine Lesevergnügen: "Ich finde es schön, wenn die Beiträge eine gewisse Unterhaltsamkeit haben", sagt Passig, "aber es gibt auch eine ganze Menge interessante Veränderungen im Technikalltag, die pointenlos sind. Genau die will ich da eigentlich drin haben." So hätten sich diverse Leser beklagt, dass ein Beitrag über Flugbuchung zwischen Zürich und Berlin so lang und pointenlos sei. Passig findet diesen Text jedoch "extrem interessant, weil das genau die Sachen sind, die später am schwersten zu rekonstruieren sind. Schon im Abstand von ein oder zwei Jahren, geschweige denn in zehn Jahren." So etwas wolle sie im Techniktagebuch festhalten, auch wenn es komplett unanekdotisch sei.

Stellenmarkt
  1. Java / Java Script Software Entwickler (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Wiesbaden
  2. SAP Berater - Berechtigungen / Authorization/GRC (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Rosenheim
Detailsuche

Neben der pointenlosen Dokumentation sieht Passig noch drei weitere stilistische Stränge im Techniktagebuch. Zum einen den Rant, wenn sich jemand rumpelstilzchenartig darüber empöre, dass etwas nicht funktioniere. Daneben gebe es noch die rein anekdotischen Technikerlebnisse sowie nostalgische Beiträge.

Dabei ist es kein Zufall, dass die Autoren nicht auf jedem Technikgebiet kompetent wirken. "Es ist viel interessanter, über das Scheitern und das nicht Funktionierende zu schreiben", sagt Passig. Dadurch entstehe natürlich manchmal der Eindruck, dass die Autoren keine Ahnung hätten. Das treffe aber nicht zu, wofür auch Autoren wie der IT-Experte Volker König und die Softwareentwicklerin Anne Schüssler stünden. Allerdings verfüge auch sie selbst eher über "Inselkompetenzen", sagt Passig. "Ich bringe nur für relativ enge Bereiche von Technik die Motivation auf, das zu verstehen. Von ganz vielen anderen habe ich wirklich keine Ahnung und ich bin mir ziemlich sicher, dass das bei allen so ist."

Lebensdauer ungewiss

Für wenig Technikkompetenz scheint auch die Tatsache zu sprechen, solch ein Tagebuch auf Tumblr zu starten. Die Suchfunktion ist notorisch schlecht und wird daher über Google umgeleitet. Die Beträge sind nur mit dem jeweiligen Datum überschrieben und nicht verschlagwortet, was die Übersichtlichkeit nicht erhöht. Passig will sich aber inzwischen mit dem minimalistischen Konzept angefreundet haben, was auch den Verzicht auf die Kommentarfunktion betrifft. Zu einem seien die meisten Kommentare vorhersehbar nach dem Motto ("Ihr Doofies, Ihr macht das nur nicht richtig …"), zum anderen könnten die Lektüre und Moderation der Kommentare den Spaß an dem Blog sehr schnell zerstören. Schließlich ließen sich mit dem Blog bislang keine Einnahmen generieren. Nicht einmal die Zugriffszahlen sind bekannt.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.-28.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Sollte dieser Spaß aus anderen Gründen bald ausbleiben, könnte das Tagebuch dasselbe Schicksal ereilen wie viele andere Blogs. "Wir müssten irgendetwas viel richtiger machen als üblich, damit das nicht passiert", räumt Passig ein. Die realistische Variante sei eher: "Es schläft in ungefähr drei bis fünf Jahren wieder ein." Derzeit muss sich Passig darüber noch keine Sorgen machen, im Gegenteil. Problematisch findet sie eher die "Demografiebeule", den Überhang an männlichen Autoren zwischen 30 und 55 Jahren. "Ich hätte sehr gerne mehr Autoren außerhalb dieser Beule", sagt Passig. Technikkenntnisse seien eher zweitrangig. Der ideale Autor sei jemand, der einigermaßen unterhaltsam oder wenigstens nachvollziehbar über das schreiben könne, was da passiere, sagt Passig.

Wenn die Arbeit am Blog so weitergeht, könnte aus dem Techniktagebuch ein umfassendes Kompendium der Technikentwicklung werden. Schon jetzt macht es viel Vergnügen, in den Beiträgen zu schmökern. "Wenn ich dasselbe jetzt schon vor 20 Jahren gemacht hätte, würde mich das noch viel mehr interessieren", sagt Passig. Das gilt auch für die Tatsache, ob es in 20 Jahren das Blog und Tumblr noch gibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Techniktagebuch auf Tumblr: "Das Scheitern ist viel interessanter"
  1.  
  2. 1
  3. 2


PascalEhlert 27. Apr 2014

"Das Scheitern ist viel interessanter" mit Ritalin!

PascalEhlert 27. Apr 2014

Ich muss schmunzeln! :D

PascalEhlert 27. Apr 2014

"Zum einen vergesse ich, was ich wie gemacht habe, zum anderen vergisst man noch...

tibrob 23. Apr 2014

Es ist absolut nicht nebensächlich.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. Specter 1: Futuristisches S-Pedelec hat Vollcarbonrahmen und Doppelakku
    Specter 1
    Futuristisches S-Pedelec hat Vollcarbonrahmen und Doppelakku

    Das Specter 1 ist ein S-Pedelec, das bis zu 45 km/h fährt, aus einem Vollcarbonrahmen besteht und über einen 700-Watt-Motor verfügt.

  2. Ausfall des Verifone H5000: Handel verlangt Verhinderung künftiger Störungen
    Ausfall des Verifone H5000
    Handel verlangt Verhinderung künftiger Störungen

    Mehrere Tage konnte in vielen Geschäften weder mit Girokarte noch mit Kreditkarte bezahlt werden. Der Handel verlangt Konsequenzen rund um Verifone.

  3. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /