Technikgeschichte: Vor 70 Jahren gab es erstmals Strom aus Kernkraft

Die Geschichte der Kernkraftwerke begann mit einem schnellen Brüter in den USA. 70 Jahre später sind sie in Russland, China und bald auch in Indien am Netz.

Artikel von veröffentlicht am
Am 20. Dezember 1951 wurden zunächst nur diese vier Glühbirnen mit Kernkraft betrieben.
Am 20. Dezember 1951 wurden zunächst nur diese vier Glühbirnen mit Kernkraft betrieben. (Bild: Wikimedia)

Am 20. Dezember 1951 sollten vier leuchtende Glühbirnen die ganze Welt verändern. Die Energie um das Licht zu erzeugen, stammte aus dem Kernreaktor daneben, dem Experimentellen Brutreaktor in Arco, Idaho, in einer Halbwüste im Nordwesten der USA. Es war das erste Mal überhaupt, dass ein Kernreaktor zur Erzeugung von elektrischem Strom benutzt wurde. Seit 24. August 1951 befand sich der Reaktor im Testbetrieb und erreichte am 21. Dezember eine Leistung von 1,4 Megawatt (MW), aus der 200 Kilowatt (kW) Strom erzeugt wurden.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!
Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!

Warum man die Operationalisierung einer Plattform nicht zu sehr aufblasen sollte, man durch Silodenken aber viel anfälliger für Ausfälle wird.
Ein Ratgebertext von Felix Uelsmann


Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!
Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!

Patches für Open-Source-Projekte per E-Mail zu schicken, scheint umständlich und aus der Zeit gefallen, hat aber einige Vorteile.
Von Garrit Franke


Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
Von Michael Bröde


    •  /