Abo
  • Services:

Assassin's Creed Unity im Technik-Test: Paris - die Stadt der Liebe zu Details

Assassin's Creed Unity ist ein wunderschönes Spiel - bis auf die Distanzdarstellung und die hohen CPU-Anforderungen. Dafür können Radeon-Besitzer die Nvidia-Effekte ohne Nachteile nutzen.

Artikel von veröffentlicht am
Assassin's Creed Unity
Assassin's Creed Unity (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Assassin's Creed Unity ist das erste Spiel der Reihe, das nur für den PC und die aktuelle Konsolen-Generation erscheint. Da die Ubisoft-Studios keine Rücksicht mehr auf die Playstation 3 oder die Xbox 360 nehmen mussten, haben die Entwickler die Anvil-Next-Engine deutlich verbessert.

Inhalt:
  1. Assassin's Creed Unity im Technik-Test: Paris - die Stadt der Liebe zu Details
  2. CPU und Grafikkarte gefordert
  3. Nvidia-Effekte auch für Radeons

Größter Unterschied zum Vorgänger Black Flag ist die Beleuchtung von Assassin's Creed Unity, da die Anvil-Next mittlerweile Physically Based Rendering unterstützt. PBR entkoppelt die Material- und Lichtinformationen, um Oberflächen wie Metall, Holz oder Stein realistischer wirken zu lassen.

In Unity ist das den Ubisoft-Studios vortrefflich gelungen: Das Paris zur Zeit der Französischen Revolution bietet eine tolle Beleuchtung (Global Illumination). Betritt die Spielfigur Gebäude oder verlässt sie, passen sich die Lichtverhältnisse sofort an, selbiges gilt beim langsamen Wechsel der Tageszeit.

Notre-Dame versinkt gegen Abend in Dunkelheit, am frühen Morgen hingegen wandern wunderschöne Schattenspiele über die Fassade. Die Kathedrale wird wie alle Umgebungen mit Unmengen an Geometrie bis hin zu kleinsten Details, weichen Schatten und mit tollen Texturen dargestellt.

Stellenmarkt
  1. UNIQ GmbH, Holzwickede
  2. Kardex Software GmbH, Rülzheim Raum Karlsruhe

Diese enorme Informationsdichte kann die Anvil-Next zumindest in Assassin's Creed Unity nur auf kurze Entfernung darstellen. Schon nach wenigen Metern greift das Level of Detail (LoD) und verringert aggressiv die Darstellungsqualität. Gebäude, Passanten und Straßenzüge büßen drastisch an Polygonen ein, viele Schatten verschwinden und Unity lädt niedrig aufgelöste Texturen.

  • "Gasse in Paris"-Benchmark, Sapphire Radeon R9 290X Tri-X, Core i7-3770K, 16 GByte DDR3, Windows 8.1.1 x64, Catalyst 14.11.2 Beta (HQ)
  • "Gasse in Paris"-Benchmark, Sapphire Radeon R9 290X Tri-X, Core i7-3770K, 16 GByte DDR3, Windows 8.1.1 x64, Catalyst 14.11.2 Beta (HQ)
  • Unsere Benchmarkszene (Screenshot: Golem.de)
  • Assassin's Creed Unity zeigt in der Distanz wenig Polygone und matschige Texturen. (Screenshot: Golem.de)
  • 100-Prozent-Close-up von Notre Dame (Screenshot: Golem.de)
  • Assassin's Creed Unity mit Percentage Closer Soft Shadows (Screenshot: Golem.de)
  • Assassin's Creed Unity mit normalen weichen Schatten (Screenshot: Golem.de)
Assassin's Creed Unity zeigt in der Distanz wenig Polygone und matschige Texturen. (Screenshot: Golem.de)

Der Übergang zwischen verschiedenen LoD-Stufen ist nicht weich, sondern oft abrupt: Rüschenärmel ploppen ebenso auf wie Ohren, Marktstände und Gebäudedetails werden Pixel für Pixel flimmernd eingeblendet.

Da an den LoD-Übergängen zudem die Kantenglättung versagt, stört das Level of Detail sehr. Dennoch ist Assassin's Creed Unity eines der schönsten Spiele überhaupt. Nie haben wir eine derart imposante Kulisse bewundern dürfen.

CPU und Grafikkarte gefordert 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)
  3. bei Alternate vorbestellen

elgooG 24. Nov 2014

Man darf darauf herum klettern? o.O Das eine ist nun mal eine virtuelle abenteuerliche...

TheUnichi 23. Nov 2014

Ich verstehe deine Frage nicht mal wirklich. Sie haben einfach mehr Details angebracht...

nolonar 21. Nov 2014

Beziehst du dich etwa auf folgende Stell im Artikel? Diese Stelle stimmt aber. Black...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Indiegames-Rundschau: Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner
    Indiegames-Rundschau
    Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner

    Düstere Abenteuer für Fans von Dark Souls in Immortal Unchained, farbenfrohe Geschicklichkeitstests in Guacamelee 2 und morbides Management in Graveyard Keeper - und endlich auf Toilette gehen: Golem.de stellt die besten neuen Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Kalte Krieger und bärtige Berliner
    2. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
    3. Indiegames-Rundschau Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

      •  /