Technics EAH-A800 - Verfügbarkeit und Fazit

Technics bietet den EAH-A800 zum Preis von 350 Euro in den Farben Graphit-Schwarz und Dolomit-Silber an. Im Onlinehandel gibt es den EAH-A800 derzeit kaum günstiger, vereinzelt ist er für 330 Euro zu haben.

Fazit

Stellenmarkt
  1. (Senior) ABAP-Entwickler (w/m/d)
    ITARICON Gesellschaft für IT-Architektur und Integrationsberatung mbH, Dresden (Home-Office möglich)
  2. Java-Entwickler / Software Developer, z. B. Informatiker / Fachinformatiker (w/m/d)
    emsys VPP GmbH, Oldenburg
Detailsuche

Technics bietet mit dem EAH-A800 einen tollen ANC-Kopfhörer. Er erreicht zwar nicht in allen Disziplinen Spitzenwerte, leistet sich dafür aber auch keine schweren Patzer und stellt damit ein sehr gutes Gesamtpaket dar. Der EAH-A800 sitzt auch bei Brillenträgern angenehm auf dem Kopf und wir fühlen uns sehr wohl darunter. Er liefert einen tollen Klang und erreicht eine hohe ANC-Leistung - leider agiert das System nicht ganz rauschfrei.

Dafür verursacht der Technics-Kopfhörer beim Musikhören keine Pfeifgeräusche, wenn es draußen windig ist. In dieser Disziplin versagen viele ANC-Kopfhörer jämmerlich und sind draußen fast schon unbenutzbar, wie etwa die Konkurrenz von Bose. Sogar im Transparenzmodus ist das Technics-Produkt nicht windempfindlich.

Der normale Transparenzmodus klingt vorbildlicherweise absolut natürlich. Wir merken keinen Unterschied, wenn wir den Kopfhörer abnehmen - das schafft Sony nicht. Mit der Hervorhebung von Stimmen beim Technics-Kopfhörer können wir Ansagen in Verkehrsmitteln deutlich besser verstehen - das darf die Konkurrenz gerne aufgreifen.

Golem Karrierewelt
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    19./20.07.2022, Virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch bei der Telefonie kann der Technics-Kopfhörer überzeugen. Draußen sind Störgeräusche nur leise zu hören, wir werden von der anderen Seite immer gut verstanden. Technics ist dabei einer der ganz wenigen Hersteller, die an eine Möglichkeit gedacht haben, das Mikrofon am Kopfhörer bei einem Telefonat abzuschalten.

Phänomenal ist die Akkulaufzeit von fast 62 Stunden, die wir im Praxisbetrieb mit eingeschaltetem ANC erreicht haben. Wir finden die Knopfbedienung des EAH-A800 angenehm und freuen uns, dass wir die wichtigsten Funktionen auch im Kabelbetrieb am Kopfhörer steuern können. Lediglich beim Erfühlen der Knöpfe sehen wir etwas Verbesserungspotenzial.

  • EAH-A800 von Technics (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 von Technics (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 von Technics (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 von Technics (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 von Technics (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 in der Tasche (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 in der Tasche mit allem mitgelieferten Zubehör (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 von Technics links, rechts daneben Sonys WH-1000XM4 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 von Technics links, rechts daneben Sonys WH-1000XM4 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 von Technics links, rechts daneben Sonys WH-1000XM4 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 in der Tasche links, rechts daneben WH-1000XM4 in der Tasche (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Tasche vom EAH-A800 und rechts daneben die ähnlich große Tasche vom WH-1000XM4 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links EAH-A800 von Technics, rechts daneben Sonys WH-1000XM5 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links EAH-A800 von Technics, rechts daneben Sonys WH-1000XM5 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links EAH-A800 von Technics, rechts daneben Sonys WH-1000XM5 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 in der Tasche links, rechts daneben WH-1000XM5 in der Tasche (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Tasche vom EAH-A800 und rechts daneben die viel größere Tasche vom WH-1000XM5 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
EAH-A800 von Technics (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
Technics EAH-A800E-S Premium Class Noise Cancelling Kopfhörer (Bluetooth, Noise Cancelling, Over-Ear, 50 Std. Akkulaufzeit) silber

Weniger gelungen ist die Trageerkennung, die technisch zwar zuverlässig arbeitet, aber in der Praxis so nutzlos wie bei den Airpods Max von Apple umgesetzt ist. Vielleicht korrigiert Technics diese unnötige Beschränkung mit einem Update. Die mit vielen Funktionen versehene App für den Kopfhörer ist gut strukturiert und erlaubt viele sinnvolle Anpassungen.

Der EAH-A800 bietet zwar weniger Komfortfunktionen als Sonys aktuelles Spitzenmodell WH-1000XM5, lässt sich aber im Unterschied zum Sony-Modell platzsparend zusammenfalten. Der EAH-A800 ist in den Punkten ANC-Rauschfreiheit sowie Geräuschreduzierung bei Telefonaten etwas schlechter als der WH-1000XM5 und patzt bei der Trageerkennung. Im Alltag machen sich diese Nachteile aber kaum bemerkbar und Käufer erhalten einen guten Kopfhörer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 EAH-A800 von Technics liefert einen tollen Klang
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Meskalero 24. Jun 2022 / Themenstart

Meines Wissens nach ist Anker eine US Firma und nicht chinesisch. Die Produktionsstätte...

redlabour 24. Jun 2022 / Themenstart

.....und das macht ihn leider völlig zunichte. Der Klang ist unterirdisch. Da hilft auch...

Sinbad 22. Jun 2022 / Themenstart

dann wird es aber schwer, das ist bei den meisten ANC-Kopfhörern nämlich so. Und bei...

aLpenbog 22. Jun 2022 / Themenstart

Nun du argumentierst hier nur, dass dir kein großer Unterschied zu den anderen Modellen...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klima-Ticket
Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket

Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket
Artikel
  1. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  2. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

  3. Studie VW ID.Aero vorgestellt: Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen
    Studie VW ID.Aero vorgestellt
    Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen

    Nach der elektrischen Kompaktklasse und SUVs legt VW nun mit einer Limousine nach. Die Studie ID.Aero erinnert sehr stark an ein Verbrennermodell.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /