ANC im EAH-A800 leistet viel - ganz ohne Windgeräusche

Am EAH-A800 werden die Außengeräusche mit Mikrofonen analysiert und der Kopfhörer spielt passend dazu einen Gegenschall ab, so dass die Geräusche im Idealfall komplett verschwinden. Systembedingt arbeiten ANC-Systeme vor allem bei niedrigen Frequenzen besonders gut, etwa beim Brummen in einem Flugzeug, wofür die Technik zuerst eingesetzt wurde. Fahrgeräusche in Zügen, Autos oder Bussen sowie Verkehrslärm lassen sich damit aber ebenso wie Baustellenlärm reduzieren.

Stellenmarkt
  1. Qualitätsingenieur (m/w/d) Softwarequalität
    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Data Analyst (m/w/d) Digital Marketing
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart
Detailsuche

Wir haben das neue Technics-Modell all diesen Schallquellen ausgesetzt, ohne mit dem Kopfhörer Musik zu hören. Wir wollten ermitteln, wie laut Störgeräusche noch wahrzunehmen sind. Dabei zeigte sich, dass die ANC-Leistung des Technics mit dem vergleichbar ist, was Sony, Bose und Apple liefern. Die ANC-Leistung ist also auf einem hohen Niveau.

Wenn wir mit dem EAH-A800 Musik hören, schafft der ANC-Kopfhörer mühelos, was er soll: Wir brauchen die Musik nicht lauter zu stellen, um uns voll auf sie konzentrieren zu können. Wir hören keine lästigen Umgebungsgeräusche, die den Musikkonsum stören.

Windreduktion perfekt umgesetzt

Leider arbeitet die Geräuschunterdrückung beim EAH-A800 nicht ganz rauschfrei - hier schneiden Sony, Bose und Apple besser ab. Sobald mit dem Technics-Kopfhörer Musik gehört wird, fällt das nicht weiter auf. Wer also die Technics-Kopfhörer nicht gerade dazu nutzen will, um ohne Musikzuspielung möglichst viel Ruhe zu erzeugen, kommt gut damit klar. In einem anderen wichtigen Aspekt für die ANC-Funktion schneidet das Technics spitzenmäßig ab: bei der Windreduktion.

Golem Karrierewelt
  1. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    10.08.2022, virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    12.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Prinzipbedingt haben ANC-Kopfhörer mit Wind zu kämpfen, wenn Hersteller keine speziellen Maßnahmen dagegen ergreifen. Technics hat dafür die Anordnung der Mikrofone am EAH-A800 speziell gestaltet. Das ist vorbildlich geglückt, wir bekommen von Wind nichts mit - besser geht es nicht. Damit ist Technics auf einem Leistungsniveau mit dem WH-1000XM5 und den Airpods Max. Das erwarten wir eigentlich von jedem ANC-Kopfhörer, es ist aber derzeit eher die Ausnahme, wie etwa Boses neuer Quiet Comfort 45 zeigt.

Wie bei vielen ANC-Kopfhörern üblich, hat auch der EAH-A800 eine Transparenzfunktion. In dieser Betriebsart werden Außengeräusche extra in die Hörmuschel geleitet, um das Umfeld wahrnehmen zu können. Im Idealfall klingt das besonders natürlich. Hier setzt Bose mit einer absolut unverfälschten Wiedergabe der Umgebungsgeräusche den Maßstab.

Fantastischer Transparenzmodus beim EAH-A800

Diese Natürlichkeit schafft Technics beim EAH-A800 ebenfalls: Wenn wir den Kopfhörer bei aktiviertem Transparenzbetrieb in lauter Umgebung auf- oder absetzen, ist akustisch kein Unterschied wahrzunehmen. Besser geht es nicht und damit übertrumpft Technics die Leistung des Airpods Max oder des WH-1000XM5.

  • EAH-A800 von Technics (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 von Technics (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 von Technics (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 von Technics (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 von Technics (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 in der Tasche (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 in der Tasche mit allem mitgelieferten Zubehör (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 von Technics links, rechts daneben Sonys WH-1000XM4 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 von Technics links, rechts daneben Sonys WH-1000XM4 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 von Technics links, rechts daneben Sonys WH-1000XM4 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 in der Tasche links, rechts daneben WH-1000XM4 in der Tasche (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Tasche vom EAH-A800 und rechts daneben die ähnlich große Tasche vom WH-1000XM4 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links EAH-A800 von Technics, rechts daneben Sonys WH-1000XM5 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links EAH-A800 von Technics, rechts daneben Sonys WH-1000XM5 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links EAH-A800 von Technics, rechts daneben Sonys WH-1000XM5 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 in der Tasche links, rechts daneben WH-1000XM5 in der Tasche (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Tasche vom EAH-A800 und rechts daneben die viel größere Tasche vom WH-1000XM5 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
EAH-A800 von Technics links, rechts daneben Sonys WH-1000XM4 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Dabei agiert der Technics-Kopfhörer sogar im Transparenzmodus absolut unbeeindruckt von Windgeräuschen, wie auch der neue WH-1000XM5 von Sony. Bei der Aktivierung des Transparenzmodus können wir beim EAH-A800 festlegen, ob dabei die Musik angehalten wird. Anders als bei Sony gibt es bei Technics keine Möglichkeit, den Transparenzmodus auf Zuruf zu aktivieren.

Stimmenverstärkung macht Ansagen in der Bahn gut verständlich

Bei Technics gibt es noch ein Schmankerl: Wir können eine Stimmenverstärkung für den Transparenzmodus aktivieren, wobei Fahrgeräusche reduziert werden. Der Hersteller nennt das Aufmerksamkeitsmodus. Nach der Aktivierung klingt der Transparenzmodus zwar weniger natürlich, im Gegenzug sind aber etwa Ansagen in öffentlichen Verkehrsmitteln extrem gut zu verstehen - und zwar besser als ohne Kopfhörer. Ein klarer Pluspunkt gegenüber der Bose-Konkurrenz.

Bedauerlicherweise können wir beim Technics-Kopfhörer zwischen dem normalen Transparenzmodus und dem Aufmerksamkeitsmodus nur in der App wechseln. Wir würden gerne auch am EAH-A800 entscheiden, ob wir den Transparenzmodus oder den Aufmerksamkeitsmodus nutzen wollen. Es wäre wünschenswert, dass Technics hier mit einem Softwareupdate nachbessert.

Technics EAH-A800E-S Premium Class Noise Cancelling Kopfhörer (Bluetooth, Noise Cancelling, Over-Ear, 50 Std. Akkulaufzeit) silber

EAH-A800 liefert gute Sprachqualität bei Telefonaten

Auch bei der Telefonie nutzt der Technics-Kopfhörer die Technik zur Windreduzierung. Dadurch sind für Anrufer keine störenden Windgeräusche zu hören, wenn wir im Freien telefonieren. Sowohl drinnen als auch draußen sind wir immer klar und deutlich zu verstehen. Verkehrslärm wie von vorbeifahrenden Autos wird so weit reduziert, dass wir weiterhin gut verstanden werden können, auch wenn der Umgebungslärm nicht ganz verschwindet.

Hier schneiden die beiden aktuellen Bose-Kopfhörer sowie der WH-1000XM5 noch besser ab, die jegliche Störgeräusche restlos eliminieren: Wir können uns beeindruckenderweise direkt vor einer lauten Baustelle aufhalten und der Gesprächspartner hört nichts von dem Lärm.

  • EAH-A800 von Technics (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 von Technics (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 von Technics (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 von Technics (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 von Technics (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 in der Tasche (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 in der Tasche mit allem mitgelieferten Zubehör (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 von Technics links, rechts daneben Sonys WH-1000XM4 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 von Technics links, rechts daneben Sonys WH-1000XM4 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 von Technics links, rechts daneben Sonys WH-1000XM4 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 in der Tasche links, rechts daneben WH-1000XM4 in der Tasche (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Tasche vom EAH-A800 und rechts daneben die ähnlich große Tasche vom WH-1000XM4 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links EAH-A800 von Technics, rechts daneben Sonys WH-1000XM5 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links EAH-A800 von Technics, rechts daneben Sonys WH-1000XM5 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links EAH-A800 von Technics, rechts daneben Sonys WH-1000XM5 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 in der Tasche links, rechts daneben WH-1000XM5 in der Tasche (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Tasche vom EAH-A800 und rechts daneben die viel größere Tasche vom WH-1000XM5 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • EAH-A800 (Bild: Technics)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
  • Technics-App für den EAH-A800 (Bild: Technics/Screenshot: Golem.de)
Links EAH-A800 von Technics, rechts daneben Sonys WH-1000XM5 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Auch wenn Technics in diesem Punkt nicht ganz das Niveau der Konkurrenz erreicht, ist das Ergebnis doch um einiges besser als bei vielen Konkurrenzprodukten. Auch beim EAH-A800 bemerken Anrufer nicht, wenn wir bei einem Telefonat von drinnen nach draußen gehen. Beim WH-1000XM4 oder dem Airpods Max verschlechtert sich die Sprachqualität für den Anrufer umgehend, sobald wir ins Freie treten.

Bei alldem ist es für den Technics-Kopfhörer ein großer Pluspunkt, dass wir das Mikrofon in einem Telefonat bei Bedarf direkt am Kopfhörer stummschalten können. Zusammen mit der guten Anrufqualität ist der EAH-A800 damit also besonders gut für den Einsatz bei Telefonaten geeignet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-KopfhörerEAH-A800 von Technics liefert einen tollen Klang 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Meskalero 24. Jun 2022 / Themenstart

Meines Wissens nach ist Anker eine US Firma und nicht chinesisch. Die Produktionsstätte...

redlabour 24. Jun 2022 / Themenstart

.....und das macht ihn leider völlig zunichte. Der Klang ist unterirdisch. Da hilft auch...

Sinbad 22. Jun 2022 / Themenstart

dann wird es aber schwer, das ist bei den meisten ANC-Kopfhörern nämlich so. Und bei...

aLpenbog 22. Jun 2022 / Themenstart

Nun du argumentierst hier nur, dass dir kein großer Unterschied zu den anderen Modellen...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. Raumfahrt: US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch
    Raumfahrt
    US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch

    Der Westen kann auch ohne russisches Raumfahrzeug Bahnkorrekturen der ISS durchführen.

  2. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  3. Subventionen: Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /