Abo
  • Services:
Anzeige
Für Windows 10 gibt es eine neue Version der Technical Preview.
Für Windows 10 gibt es eine neue Version der Technical Preview. (Bild: Microsoft)

Technical Preview: Windows-10-Vorschau bekommt neue E-Mail-App

Für Windows 10 gibt es eine neue Version der Technical Preview.
Für Windows 10 gibt es eine neue Version der Technical Preview. (Bild: Microsoft)

Mit der neuen Version der Technical Preview für Windows 10 können Nutzer die neue Mail- und Kalender-App ausprobieren. Zudem gibt es weitere Änderungen bei der Benutzeroberfläche und einige Bugfixes.

Anzeige

Microsoft hat eine neue Version der Technical Preview für Windows 10 veröffentlicht. Die Build 10061 kann von Nutzern des Fast Rings heruntergeladen werden. Wer seine Updates auf den Slow Ring eingestellt hat, bleibt weiterhin bei der Version 10049.

  • Die neue E-Mail-App (Screenshot: Golem.de)
  • Die neue Kalender-App (Screenshot: Golem.de)
  • Das neue schwarze Theme (Screenshot: Golem.de)
Das neue schwarze Theme (Screenshot: Golem.de)

Neue E-Mail- und Kalender-App

In der neuen Build können Nutzer erstmals die neu gestaltete E-Mail-App ausprobieren. Sie ist jetzt mit der Kalender-App verbunden: Mit einer Schaltfläche kann der Nutzer direkt zwischen der E-Mail-Übersicht und dem Kalender umschalten. Wie bei Windows 10 für Smartphones können einzelne Nachrichten durch Wischbewegungen gelöscht oder markiert werden.

Nach der Installation der neuen Build sollten Nutzer die Mail-App aktualisieren, da die vorinstallierte noch einen nervigen Bug hat: Jeder eingegebene Buchstabe erscheint doppelt. Die neue App-Version 17.4016.42291.0 hat diesen Fehler nicht mehr.

Mit der neuen Build führt Microsoft ein schwarzes System-Theme ein, das sich auf die Taskleiste, das Startmenü und das Action Center auswirkt. Zudem ist die Taskleiste jetzt besser für die Nutzung auf Tablets ausgerichtet: Aktiviert der Nutzer den Tablet-Modus, werden der Start-Button und die Cortana-Schaltfläche vergrößert. Dadurch sind sie besser mit dem Finger anzutippen. Neu ist auch die Möglichkeit, so viele virtuelle Desktops anlegen zu können, wie der Nutzer möchte.

Zahlreiche Bugfixes

Zu den Bugfixes gehören unter anderem die Beseitigung des fehlenden Index bei Outlook sowie einiger Fehler beim neuen Browser Spartan. Allerdings ist natürlich auch die neue Vorschau nicht frei von Fehlern. Zu den bekannten Bugs zählt etwa der Umstand, dass Desktop-Apps nicht aus dem Startmenü heraus gestartet werden können. Stattdessen muss der Nutzer diese Apps suchen und sie an die Taskleiste pinnen, um schnellen Zugriff auf sie zu haben.

Zu den weiteren Bugs gehören fehlende Features bei Cortana, ein schwarzer Bildschirm beim Login und Logout und die fehlenden Möglichkeit, in der Xbox-Music-App und der Music-App-Preview Musik herunterzuladen.


eye home zur Startseite
nille02 24. Apr 2015

Wurde er, er wird ja auch als bekanntes Problem genannt. Win32 Anwendungen gehören...

nille02 24. Apr 2015

Wie es in der Final sein wird, kann ich nicht sagen, aber in der Preview geht es...

Lala Satalin... 23. Apr 2015

Ich lasse gerade die VM zurücksetzen und habe vorher die Reste der alten Builds...

Niaxa 23. Apr 2015

Ich fand es jedes mal ein Stück besser. Und sry aber so riesig war der Aufwand für den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrück
  3. TAIFUN Software AG, Raum Bayern
  4. über Harvey Nash GmbH, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Airport Guide Robot

    LG lässt den Flughafenroboter los

  2. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

  3. Niantic

    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

  4. Essential Phone

    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

  5. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  6. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  7. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  8. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  9. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  10. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

  1. Re: Längster Tunnel der Welt:

    menno | 22:09

  2. Re: Einfach Unfähig

    grumbazor | 21:42

  3. Re: Zivilisation

    sg-1 | 21:37

  4. Re: Cloud?

    iKnow23 | 21:35

  5. Re: Wer bisher nicht zufrieden mit Ue4 games war...

    CruZer | 21:27


  1. 15:35

  2. 14:30

  3. 13:39

  4. 13:16

  5. 12:43

  6. 11:54

  7. 09:02

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel