Technical Preview 3: Vivaldi-Browser vebessert Tab-Gruppen und bringt Auto-Update

Die aktuelle Vorschau auf den Vivaldi-Browser bietet einen deutlich verbesserten Umgang mit Tabs. Unter Windows können automatisch Updates installiert werden, dazu gibt es viele neue Details.

Artikel veröffentlicht am , /
Die Technical Preview 3 von Vivaldi ist fertig.
Die Technical Preview 3 von Vivaldi ist fertig. (Bild: Vivaldi)

In den vergangenen Wochen seit der letzten Vorabveröffentlichung haben die Entwickler des Vivaldi-Browsers viele Details geändert und neue Funktionen hinzugefügt, die mit der dritten technischen Vorschau getestet werden können. Diese steht nun bereit und zeigt die am besten sichtbaren Änderungen bei der Verwendung der Tabs.

Neuerungen bei den Tabs

Stellenmarkt
  1. Java-Entwickler (m/w/d) für Cloud-Anwendungen
    Allianz Technology SE, München, Stuttgart
  2. Trainee IT (m/w/d)
    Deichmann SE, Essen
Detailsuche

Werden mehrere Unterfenster zu einer Gruppe sortiert, lassen sich diese nun "gekachelt" anzeigen. Wenn dies aktiviert ist, erscheint in der Statusleiste ein Icon, mit dem sich die Darstellung konfigurieren lässt: entweder alle horizontal oder vertikal nebeneinander. Außerdem können alle in einzelne Kästen gepackt werden - das typische Kachelmuster. Über das Icon oder das Kontextmenü kann die Funktion abgeschaltet werden.

  • Tabgruppen lassen sich vertikal, ... (Screenshot Golem.de)
  • ... horinzontal ... (Screenshot Golem.de)
  • ... oder gekachelt anzeigen.(Screenshot Golem.de)
  • Gesteuert wird dies über ein Kontextmenü ...(Screenshot Golem.de)
  • ... oder ein Icon.(Screenshot Golem.de)
Tabgruppen lassen sich vertikal, ... (Screenshot Golem.de)

Beim Laden von Tabs im Hintergrund zeigt im unteren Teil des Tabs ein Fortschrittsbalken an, wie weit die Seite geladen ist. Zudem verfügt der Browser über eine Anzeige, welche auf ungelesene Webseiten in einem Tab sowie in den Tab-Gruppen hinweist. Auf Wunsch lassen sich einzelne Tabs nun auch per Doppelklick schließen.

Details bei der Steuerung

Das Team hat die Tastatursteuerung überarbeitet, so dass die Link-Auswahl nun zuverlässiger funktioniert. Eine Mausgeste zum Öffnen eines Links in einem neuen Tab ist ebenfalls umgesetzt worden. Die Lesezeichen lassen sich wahlweise nun nur mit Text anzeigen, zusätzlich zu den Möglichkeiten einer Anzeige mit Text und Icon oder nur Icon. Zudem lässt sich die Lesezeichenleiste umsortieren, und URLs lassen sich per Drag-and-Drop auf die Leiste ziehen.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    05.-09.09.2022, virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.-28.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Datenimport sollte nun aus allen verbreiteten Browser heraus funktionieren: neben Firefox und Internet Explorer auch mit Chrome und Opera 12.x sowie Opera 15 und neuer. Als Basis des Browsers, der einen würdigen Nachfolger der 12er Reihe von Opera bilden soll, wird Chromium 41 genutzt.

Windows-Nutzer können nun den Browser automatisch aktualisieren lassen. Unter Linux fügt sich Vivaldi optional besser in verwendete Desktop-Umgebung ein, da wie bei Chrome auch native Fensterdekorationen aktiviert werden können.

Vivaldi steht als Technical Preview 3 kostenlos zum Herunterladen bereit. Den Browser gibt es für Windows, OS X und Linux.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


iSchulze 01. Mai 2015

Stimme voll und ganz zu. :-)

twil 30. Apr 2015

Das ihr über diesen Browser berichtet, den ich empfinde das Opera keine...

heubergen 30. Apr 2015

...ist ein neuer Browser nichts wert. Es sollte endlich wieder mal was neues geben.

plutoniumsulfat 30. Apr 2015

Opera kanns ebenfalls.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Canyon Commuter On 7
Dieses E-Bike bringt uns ins Schwitzen

Der dezente Motor von Fazua und clevere Details machen das Commuter On 7 mitunter mehr zum Fahrrad als zum Pedelec - was uns im Test gefiel.

Canyon Commuter On 7: Dieses E-Bike bringt uns ins Schwitzen
Artikel
  1. Kickstarter: Magnetische Fahrradlichter mit Blinker laden drahtlos
    Kickstarter
    Magnetische Fahrradlichter mit Blinker laden drahtlos

    Die Lumos Firefly können über eine Lenkersteuerung oder App Blinker setzen und an vielen Stellen montiert werden. Zudem laden sie drahtlos.

  2. Tolino Epos 3: E-Book-Reader der Oberklasse hat 32 GByte Speicher
    Tolino Epos 3
    E-Book-Reader der Oberklasse hat 32 GByte Speicher

    Tolinos neuer E-Book-Reader der Oberklasse erhält gleich mehrere sinnvolle Verbesserungen.

  3. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus günstig wie nie: 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Game of Thrones reduziert • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /