Abo
  • Services:
Anzeige
Dying Light
Dying Light (Bild: Techland)

Techland: Last-Gen-Konsolen zu schwach für Dying Light

Dying Light
Dying Light (Bild: Techland)

Techland hat nach Tests festgestellt, dass die Playstation 3 und die Xbox 360 nicht genügend Leistung für Dying Light bieten. Der Zombie-Parkour-Titel erscheint nur für Windows und aktuelle Konsolen.

Anzeige

Ursprünglich hatte Techland Dying Light für die Last- und Current-Gen-Konsolen sowie Windows-PC angekündigt, die Wii U war von vornherein ausgeschlossen. Via Facebook hat das polnische Studio nun angekündigt, dass die Playstation 3 und die Xbox 360 nicht leistungsfähig genug seien, um den Zombie-Parkour-Titel zu berechnen und die Entwicklung gestoppt.

Dying Light basiert auf der Chrome-Engine 6 und nutzt DirectX 11, zudem hat der polnische Entwickler eine Vielzahl moderner Render-Techniken implementiert. Techland betont, insbesondere das Physically Based Shading - bekannt aus Ryse - würde in Kombination mit den bis zu 200.000 Objekten pro Szene selbst die aktuellen Konsolen an ihre Leistungsgrenzen treiben.

Beides sei aber notwendig, um die grundlegende Mechanik - Parkour und Kämpfe aus der Egoperspektive - glaubhaft in einer sehr weitläufigen Spielwelt umsetzen zu können. Techland hatte im Mai 2014 das Veröffentlichungsdatum des Zombie-Spiels von irgendwann 2014 auf Februar und später Januar 2015 konkretisiert. Die auf der Gamescom 2014 gezeigte PC-Version von Dying Light gefiel uns zwar grafisch, das ebenfalls auf der Chrome-Engine 6 basierende Hellraid ist aber hübscher.

Inwiefern die bisherige Entwicklung von Dying Light für aktuelle Systeme unter den Limitierungen der alten Konsolen leidet, bleibt abzuwarten. Theoretisch hätte Techland die Option, etwaige Altlasten der Last-Gen-Konsolen aus dem Code zu entfernen. Da das Spiel jedoch bisher mit Rücksicht auf die Playstation 3 und die Xbox 360 entwickelt wurde, dürfte weiterhin eine gewisse Limitierung gegeben sein.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 31. Okt 2014

Ja und? Es ist möglich! Die Konsolen sind AUCH nur noch PC's mit eingeschränktem OS...

tingelchen 30. Okt 2014

Bei 400¤ bis 500¤ joa. Wird dann hinten raus eng. Sobald man aber etwas mehr investiert...

wan 30. Okt 2014

Dying Light wurde mittlerweile u.A. bei Amazon und Steam (deutscher Store) entfernt. Wir...

squido 30. Okt 2014

Außer es wird ein Regionlock eingebaut.

thecrew 30. Okt 2014

Und schon läuft das Ding auch noch auf Hardware von 1998. Dann zwar nur in 640x480 und 2...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  2. Basler AG, Ahrensburg
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Bremen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,01€+ 3€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

  1. Re: K(n)ackpunkt Tastaturlayout

    atrioom | 03:28

  2. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 03:21

  3. Re: Geringwertiger Gütertransport

    DASPRiD | 03:07

  4. Re: Absicht?

    exxo | 02:46

  5. Billgphones tuns auch!

    AndreasOZ | 02:11


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel