Abo
  • Services:
Anzeige
Dying Light
Dying Light (Bild: Techland)

Techland: Last-Gen-Konsolen zu schwach für Dying Light

Dying Light
Dying Light (Bild: Techland)

Techland hat nach Tests festgestellt, dass die Playstation 3 und die Xbox 360 nicht genügend Leistung für Dying Light bieten. Der Zombie-Parkour-Titel erscheint nur für Windows und aktuelle Konsolen.

Anzeige

Ursprünglich hatte Techland Dying Light für die Last- und Current-Gen-Konsolen sowie Windows-PC angekündigt, die Wii U war von vornherein ausgeschlossen. Via Facebook hat das polnische Studio nun angekündigt, dass die Playstation 3 und die Xbox 360 nicht leistungsfähig genug seien, um den Zombie-Parkour-Titel zu berechnen und die Entwicklung gestoppt.

Dying Light basiert auf der Chrome-Engine 6 und nutzt DirectX 11, zudem hat der polnische Entwickler eine Vielzahl moderner Render-Techniken implementiert. Techland betont, insbesondere das Physically Based Shading - bekannt aus Ryse - würde in Kombination mit den bis zu 200.000 Objekten pro Szene selbst die aktuellen Konsolen an ihre Leistungsgrenzen treiben.

Beides sei aber notwendig, um die grundlegende Mechanik - Parkour und Kämpfe aus der Egoperspektive - glaubhaft in einer sehr weitläufigen Spielwelt umsetzen zu können. Techland hatte im Mai 2014 das Veröffentlichungsdatum des Zombie-Spiels von irgendwann 2014 auf Februar und später Januar 2015 konkretisiert. Die auf der Gamescom 2014 gezeigte PC-Version von Dying Light gefiel uns zwar grafisch, das ebenfalls auf der Chrome-Engine 6 basierende Hellraid ist aber hübscher.

Inwiefern die bisherige Entwicklung von Dying Light für aktuelle Systeme unter den Limitierungen der alten Konsolen leidet, bleibt abzuwarten. Theoretisch hätte Techland die Option, etwaige Altlasten der Last-Gen-Konsolen aus dem Code zu entfernen. Da das Spiel jedoch bisher mit Rücksicht auf die Playstation 3 und die Xbox 360 entwickelt wurde, dürfte weiterhin eine gewisse Limitierung gegeben sein.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 31. Okt 2014

Ja und? Es ist möglich! Die Konsolen sind AUCH nur noch PC's mit eingeschränktem OS...

tingelchen 30. Okt 2014

Bei 400¤ bis 500¤ joa. Wird dann hinten raus eng. Sobald man aber etwas mehr investiert...

wan 30. Okt 2014

Dying Light wurde mittlerweile u.A. bei Amazon und Steam (deutscher Store) entfernt. Wir...

squido 30. Okt 2014

Außer es wird ein Regionlock eingebaut.

thecrew 30. Okt 2014

Und schon läuft das Ding auch noch auf Hardware von 1998. Dann zwar nur in 640x480 und 2...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. afb Application Services AG, München
  3. McFIT GmbH, Berlin
  4. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals
  3. 166€

Folgen Sie uns
       

  1. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  2. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  3. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  4. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  5. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  6. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  7. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  8. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  9. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers

  10. Microsoft gibt Entwarnung

    MS Paint bleibt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Re: Genau das passiert hier bei mir auch

    Oktavian | 20:38

  2. Re: Snipping Tool

    HierIch | 20:35

  3. Re: Alternative?

    RichieMc85 | 20:35

  4. Re: Ein getroffener Hund bellt...

    Faksimile | 20:34

  5. Re: Energielabel

    RichieMc85 | 20:33


  1. 18:42

  2. 15:46

  3. 15:02

  4. 14:09

  5. 13:37

  6. 13:26

  7. 12:26

  8. 12:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel