Tech Talks: Was ITler aktuell umtreibt

KI, Low Code und die Welt nach Agile: Bei den TECH TALKS von Golem.de und Zeit Online können IT-Profis und Entscheider am 10. Dezember online diskutieren und netzwerken.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Tech Talks: Was ITler aktuell umtreibt
(Bild: Pixabay / Montage: Golem.de)

Was bieten KI-Lösungen? Was sind die Vor- und Nachteile von Low-Code-Ansätzen? Und was kommt nach dem agilen Arbeiten? Das sind die Themen der ersten TECH TALKS am 10. Dezember 2020. Die Online-Veranstaltung für IT-Profis und -Entscheider wird von Golem.de und Zeit Online präsentiert.

Stellenmarkt
  1. IT Field Service Agent (m/w/d) Servicecenter
    DAW SE, Enger
  2. Support-Specialist (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Hamburg
Detailsuche

In Talks und Diskussionen tauchen wir in die Welt der KI-Lösungen ein, hinterfragen die Stärken und diskutieren die Gefahren. CTOs großer Unternehmen lassen hinter die Kulissen blicken und sprechen über ihre Erfahrungen. In kleineren Runden geht es in den Workshops um konkrete Praxisbeispiele und wir diskutieren gemeinsam zu Themen wie Post Agile Development und Low-Code-Entwicklungen.

Mit dabei: Thilo Hermann, Vice President & Head of Innovation von Capgemini, David Koll, Senior Data Scientist von Continental, Joseph Reger, CTO für Europa, Mittlerer Osten, Indien und Afrika bei Fujitsu und Steffen Sandner, Director Digital Intelligence, von Marc O´Polo.

Golem.de ist mit einem eigenen Workshop vertreten: Marvin Engel von der neuen Video-Coaching-Plattform Shifoo spricht über das Thema "Post Agile Development - Was kommt nach der agilen Groß-Offensive?" und beleuchtet Führungskompetenz und Entwicklungschancen für Personen und Unternehmen in der post-agilen Welt.

Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Besucher können nach den Workshops an virtuellen Ständen mit IT-Verantwortlichen sprechen oder auch konkrete Einzelgespräche vereinbaren - spannend für alle IT-Profis, die sich beruflich weiterentwickeln möchten.

Eine Gesprächsrunde mit Spezialisten zum Thema Künstliche Intelligenz und Ethik, moderiert von Golem.de-Chefredakteur Benjamin Sterbenz, rundet das Event zum Abschluss ab. Matthias Spielkamp von AlgorithmWatch, Iris Plöger vom Bundesverband der Deutschen Industrie und Johannes Stelzer, Gründer von colugo.ai, diskutieren zu ethischen Fragen, die sich Unternehmen und IT-Profis zum Einsatz von KI stellen. Denn bei aller Begeisterung für die Möglichkeiten neuer Technologien müssen im Vorfeld deren Chancen und Risiken betrachtet werden. Gerne können dazu auch eigene Fragen an leseraufruf@golem.de geschickt werden.

Die TECH TALKS finden am 10. Dezember 2020, von 16.30 bis 19.30 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos, nur eine Anmeldung ist erforderlich. Genutzt wird das Videokonferenztool Hopin, die Zugangsdaten erhalten die Teilnehmer zeitnah vor dem Event.



Trockenobst 20. Nov 2020

Wenn man beim Film ist, hat man ein Drehbuch bevor alles losgeht. Agile ist dort, wo man...

Schattenwerk 19. Nov 2020

So wie es für mich klingt sind es keine fachlich qualifizierten Vorträge sondern eher...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Katastrophenschutz: Cell Broadcast funktioniert nur auf jedem fünften Handy
    Katastrophenschutz
    Cell Broadcast funktioniert nur auf jedem fünften Handy

    Der bundesweite Test zur Versendung von Warn-SMS soll verschoben werden. Zu wenig Geräte können die Technik bislang einsetzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /