Teardown: iFixit findet größeren Akku in Apple Watch Series 3

Die Profibastler von iFixit haben einige Überraschungen in der Apple Watch Series 3 mit LTE entdeckt. So enthält die Uhr einen etwas größeren Akku und eine leicht modifizierte Ladespule. Von wem das LTE-Modem stammt, hat iFixit nicht herausgefunden.

Artikel veröffentlicht am ,
Zerlegte Apple Watch Series 3 mit LTE
Zerlegte Apple Watch Series 3 mit LTE (Bild: iFixit)

Die Apple Watch Series 3 ist von iFixit in ihre Einzelteile zerlegt worden: Die Bastler, die Werkzeug zum Öffnen von Elektronik sowie Ersatzteile verkaufen, nahmen die Smartwatch mit LTE-Modul auseinander. Innen sind nicht allzu viele größere Veränderungen sichtbar. Es gibt eine neue Reihe von Funkchips, die für die LTE-Anbindung gut sind, doch wer der Hersteller ist, fand iFixit nicht heraus. Dazu kommt eine leicht veränderte Ladespule zur Unterstützung des Qi-Ladestandards.

Stellenmarkt
  1. Global Senior Data Manager (m/f/d) - Consumer Data
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Webdesigner (m/w/d)
    CSL-Computer GmbH & Co KG, Hannover
Detailsuche

Ansonsten ist die Series 3 größtenteils ähnlich aufgebaut wie das Vorgängermodell. Der Akku ist jedoch etwas leistungsfähiger. In der neuen Uhr steckt ein Modell mit 1,07 Wattstunden (279 mAh bei 3,82 Volt) . Beim Vorgänger war es ein Akku mit 1,03 Wattstunden - der Zugewinn von vier Prozent erscheint marginal.

Darüber hinaus fand iFixit den barometrischen Höhenmesser des diesjährigen Modells. Schon bei der Series 2 von 2016 wurde ein solcher Sensor entdeckt, doch er kam offenbar nicht zum Einsatz. Die Bastler von iFixit erwähnen aber weder Apples neuen W2-Wireless-Chip noch klären sie die Frage, von wem das LTE-Modem stammt. Apple selbst teilte dies ebenfalls nicht mit.

  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 wird vorgestellt. (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)

Da der Bildschirm- und der Akkuwechsel theoretisch möglich sind, vergibt iFixit sechs von zehn möglichen Punkten hinsichtlich der Reparaturfähigkeit der Uhr. Die Series 3 kostet ohne Mobilfunkmodul ab 370 Euro und in der LTE-Version ab 450 Euro. Das 42-mm-Gehäuse kostet 30 Euro mehr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik
     
    Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik

    Die Golem Akademie bietet Admins und IT-Sicherheitsbeauftragten in einem Fünf-Tage-Workshop einen umfassenden Überblick über Netzwerktechnologien und -konzepte.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /